Merle in Kanada #3: Ein toller Start in Nova Scotia

  • Merle in Kanada #3: Ein toller Start in Nova Scotia
  • Merle in Kanada #3: Ein toller Start in Nova Scotia
  • Merle in Kanada #3: Ein toller Start in Nova Scotia
  • Merle in Kanada #3: Ein toller Start in Nova Scotia
  • Merle in Kanada #3: Ein toller Start in Nova Scotia

Nach monatelangem Warten war es endlich soweit: High School-Stipendiatin Merle ist in den Flieger nach Kanada gestiegen und hat ihre kanadische Gastfamilie kennengelernt. In der Ostküsten-Provinz Nova Scotia fühlt sie sich bereits pudelwohl und hat etliche neue Eindrücke sammeln können: Vom Foreign Correspondent Camp, über ihren ersten Schultag bis hin zu verschiedenen Unternehmungen mit ihrer Gastfamilie & neuen Freunden – es könnte nicht besser laufen…

Über Frankfurt nach Halifax – Mein Flug nach Nova Scotia

Mein Schüleraustausch in Kanada begann am 27.08. um 4:00 Uhr morgens. Der Düsseldorfer Flughafen war voller Menschen – unter den ganzen Geschäftsleuten konnte man einige Austauschschüler mit riesigen Koffern entdecken, die aufgeregt auf die Anzeigetafel blickten, um das Gate ihres Fluges nach New York, Vancouver, Singapur oder Sydney zu finden. Ich war eine davon, nur dass mein erstes Ziel nicht so spektakulär war – ich musste nach Frankfurt.

Flugzeug über den Wolken auf dem Weg nach KanadaIn Frankfurt angekommen, ging es direkt weiter nach Montreal in Kanada. Dort musste ich zur Immigration, um mein Visum abzuholen und dann konnte es endlich weiter nach Halifax gehen. Durch das schöne Wetter habe ich die vielen kleinen Seen und die Weite der Natur von oben genießen können.

Der Flughafen von Halifax ist nicht sehr groß und so war ich vom Flugzeug aus schnell am Gepäckband. Auf dem Weg zum Koffer stand meine Homestay-Koordinatorin und begrüßte mich mit einer Umarmung und einem feierlichen »Welcome Home«.

Jede Menge Infos – Foreign Correspondent Camp

Als Stipendiat/in bekomme ich nicht einfach nur das Geld für den Auslandsaufenthalt, fahre ins Ausland und komme wieder zurück…nein! Ich erbringe natürlich auch eine Gegenleistung: Ich bin als Foreign Correspondent, also als Auslandskorrespondent für meine kanadische Partnerorganisation unterwegs. Da die anderen Stipendiaten und ich so eine Rolle zuvor noch nie eingenommen hatten, wurden wir zu einem 3-tägigen Camp eingeladen.

Foreign Correspondent-Camp – Gruppe vor Schulbus in KanadaWir haben eine Menge über soziale Netzwerke, Fotografie und Filmen gelernt und sind zusammen nach Halifax gefahren. Wir haben Citadel Hill besichtigt, eine Festung, die noch nie angegriffen wurde, haben eine Harbour Hopper Tour gemacht und durften im Fischrestaurant Mc’Kelvies den berühmten »Lobster« probieren. Als wir abends zurückgefahren sind waren wir hundemüde.

Zur selben Zeit und am gleichen Ort hat das Ambassador’s Camp stattgefunden. Ambassadors sind Schüler, die sich an ihrer Schule um die internationalen Schüler kümmern und ihnen helfen. Im Camp haben sie gelernt, wie sie den internationalen Schülern, die ersten Tage im neuen Land und der neuen Schule, erleichtern können. Ich habe direkt zwei super nette Ambassadors meiner Schule kennengelernt.

Es ist so weit – Kennenlernen der Gastfamilie

Begrüßung am Flughafen in Halifax, KanadaJetzt war ich in Nova Scotia, aber ich hatte die wichtigsten Leute noch gar nicht kennengelernt: Meine Gastfamilie. Wir trafen uns an meiner Schule, wo der Bus uns nach dem Camp hinbrachte. Sie haben mich herzlich mit Umarmungen und einem Wilkommensschild begrüßt. Ich habe mich direkt wohl gefühlt und die ersten Tage gingen super schnell vorbei.

Wir haben eine Überraschungsfeier zum Geburtstag meiner Gastschwester gemacht, waren am Strand, im Kino, Kanu fahren, auf der Pictou Exhibition und haben meine zweite Gastschwester vom Flughafen abgeholt. Wir Mädels verstehen uns richtig gut und haben immer eine Menge Spaß zuhause.

Chaotisch & Aufregend – Der erste Schultag in Kanada

Am Anfang des Monats hatte ich auch meinen ersten Schultag. Um diesen zusammenzufassen: Es war chaotisch und aufregend. Ich bin das erste Mal mit dem berühmten gelben Schulbus gefahren, musste meine Kurse wechseln, konnte die Klassenräume nicht finden, aber trotz allem, war es ein super Tag an dem ich viele neue Leute kennengelernt habe.

So langsam habe ich eine gute Orientierung in der Schule, der Bus ist schon zur Normalität geworden und es entwickeln sich echte Freundschaften.

Wildlife Park, Runway Run & Cross Country – Busy in Canada

Meine letzte Woche war ganz schön busy. Ich hatte eine Orientation in Truro mit allen anderen Internationals aus meinem Schulbezirk. Wir waren im Wildlife Park, haben viele Spiele gespielt und am Abend gab es eine Party. Ich habe dort viele Leute kennengelernt und zwei der Foreign Correspondents wiedergetroffen.

Runway Run in Nova Scotia, KanadaWir Internationals meiner Schule und der Nachbarschule, haben an dem Runway Run am Halifax Stanfield International Airport teilgenommen, bei dem wir Geld für Lungenkranke gesammelt haben. Es wurde wirklich viel Geld bei der Veranstaltung gesammelt und wir waren alle super stolz am Ende des Tages.

Ich bin jetzt im Cross Country-Team meiner Schule und hatte mein erstes Race. Das Trikot meiner Schule zu tragen, hat mich echt stolz gemacht – ich war fast die letzte, aber dabei sein ist alles!

Ich bin hier einfach super glücklich und dass schon fast ein Monat vorbei ist, macht mich traurig, denn ich will hier nicht weg! Ich meine, wenn selbst die Schule mir Spaß macht, dann muss es ja toll sein. ;-)

Mehr von den Foreign Correspondents

Wenn ihr ein bisschen mehr über meine Zeit, und die der anderen Foreign Correspondents, hier in Nova Scotia erfahren wollt, dann schaut doch mal auf unserem Blog vorbei: http://nsispfc.travellerspoint.com/

Auch auf dem Instagram Account von uns Foreign Correspondents laden wir wöchentlich Fotos hoch, die einen Einblick in unser Leben hier geben:
https://www.instagram.com/nsispfc/

Auf dem YouTube-Kanal werden von uns monatlich Videos hochgeladen:
https://www.youtube.com/channel/UCm8gftXFnQBno9-yw2kv0Yg

Schaut doch mal vorbei! :-)

Bis zum nächsten Mal,
Eure Merle

Merles vorheriger Artikel Mehr Infos zum Programm

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

About Merle

Merle

Merle ist 16 Jahre alt und kommt aus Düsseldorf. Ende 2016 wird sie als Stepin-Stipendiatin für drei Monate in Nova Scotia leben und damit ihren langjährigen Traum von einem Auslandsaufenthalt in Kanada verwirklichen. Merle wird uns durch ihre Blogeinträge auf ihr Abenteuer mitnehmen.


Du interessierst dich auch für einen High School-Aufenthalt in Kanada?
Hier findest du alle Infos zu unserem Programm: Schüleraustausch Kanada

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram