It’s not a good-bye, it’s a see you later

Geschätzte Lesezeit 4 min.
Veröffentlicht Geändert
It’s not a good-bye, it’s a see you later

Fiona wusste genau, wo ihr Auslandsjahr hingehen sollte: Mit dem USA Select-Programm war sie 2022 im sonnigen Florida.

Fiona wusste genau, wo ihr Auslandsjahr hingehen sollte: Mit dem USA Select-Programm war sie 2022 im sonnigen Florida. Welche anderen Staaten sie während ihrer fünf Monate in den USA noch sehen durfte, wo das Essen am besten war und warum sie ihre Gastfamilie jetzt schon sehr vermisst, das verrät sie uns in unserer Jubiläumsreihe »25 Auslandsmomente«.

Hallo liebe zukünftige Weltreisende! Mein Name ist Fiona und ich war für fünf Monate in den USA, im Staat Florida. Florida ist der Sonnenstaat der USA und dort ist es fast das ganze Jahr warm!

Eine Woche vor meiner Abreise habe ich meine Gastfamilie zugeteilt bekommen, die ich auch für meinen ganzen Aufenthalt behalten habe. Die Familie besteht aus meiner alleinerziehenden Gastmutter, meiner Gastschwester (16) und meinem Gastbruder (16), die Zwillinge sind. Wir hatten außerdem einen Hund, einen Husky-Mix namens Princess. Ab dem Moment, wo ich meine Gastfamilie das erste Mal gesehen habe, wusste ich, dass ich in deren Händen richtig aufgehoben bin.

Schon an meinem zweiten Tag ging es nach Wyoming zum Skifahren. Das war der schönste Skiurlaub meines Lebens! Wir haben viel erkundet und ich habe viele tolle und lustige Momente erleben können. Dieser Urlaub hat uns auch richtig zusammenwachsen lassen.

Nach dem Urlaub folgte mein erster Schultag in meiner High School. Alles war neu und so anders! Die Lehrer waren super nett und die Schüler super freundlich und zuvorkommend. Ich konnte immer nachfragen, wenn ich etwas nicht verstanden habe und mir wurde direkt geholfen. In den nächsten Wochen hat sich alles normalisiert und ich habe mich gut eingelebt.

Schüleraustausch in Florida

Schönes Wetter, tolle Freizeitmöglichkeiten und ein entspannter Lebensstil sorgen dafür, dass es sich hier prächtig leben lässt. Und du hast die Möglichkeit, hier zur Schule zu gehen!

Nach der Schule habe ich oft etwas mit Freunden unternommen und bin zum Cheerleading gegangen. Sobald die nächsten Ferien starteten, ging es direkt nach Texas und Georgia. Es war unglaublich, die unterschiedlichen Staaten zu sehen! Das Essen in Texas war unglaublich gut.

Ich habe mich mit meiner Gastfamilie super verstanden und hatte mit jedem ein bestimmtes Ding, was wir immer zusammen gemacht haben. Mit meiner Gastschwester bin ich jede Woche zum Cheerleading gegangen und wir haben oft Sleepovers gemacht und Filme geschaut. Mit meinem Gastbruder habe ich oft Computerspiele gespielt und über alles geredet. Mit meiner Gastmutter habe ich abends immer sehr lange Gespräche geführt und wir sind manchmal shoppen gegangen, zum Strand gefahren oder haben uns im Garten gesonnt. Ein sehr schönes Erlebnis war, als ich mit meiner Gastmutter zusammen spontan zu einem Justin Bieber-Konzert gefahren bin. Es war unglaublich schön und wir konnten alle Lieder zusammen singen!

Zu der Familie gehörten natürlich auch die Großeltern. Mit denen hatte ich auch ein super gutes Verhältnis und ich habe sie sogar »Grandma« und »Grandpa« genannt. An allen Festtagen gab es immer super leckeres Essen von der Oma.

Am Ende meines Austausches war ich super traurig, gehen zu müssen und wir haben alle zusammen geweint und uns versprochen, dass wir uns wiedersehen werden. Meine Gastmutter sagte: »It’s not a goodbye, it’s a see you later!« Und damit hatte sie recht! In drei Monaten werde ich für einen Monat wieder in die USA fliegen und meine zweite Familie besuchen. Bis jetzt haben wir auch fast jeden Tag telefoniert und geschrieben. Ich freue mich riesig auf meinen Trip in die USA.

Mein Austausch hat sich zu hundert Prozent gelohnt! Ich habe viele neue Kulturen und Menschen kennenlernen dürfen und habe mein Englisch auch deutlich verbessert. Jedoch wünsche ich mir, ich hätte ein Jahr gemacht anstatt fünf Monate. Ich hoffe, auch du entscheidest dich für einen Austausch, denn es ist eine einmalige Gelegenheit, in einem komplett anderen Haushalt zu leben und ein neues Land kennenzulernen.

Eure Fiona