High School FAQs
Kosten

Was kostet ein High School-Aufenthalt?

Das hängt von deinem gewünschten Land, der Produktsparte und der Dauer ab. Der günstigste Programmpreis liegt bei ca. 3.100 € für 4 Wochen und der teuerste bei ca. 56.000 € für ein Schuljahr. Als grobe Orientierung kann man sagen, dass die High School Classic-Programme die günstigeren sind und die High School Select- und High School Private-Programme kostenintensiver. Ein USA Classic-Programm kostet beispielsweise für ein Schuljahr ca. 9.680 €; ein USA Private-Programm beginnt für ein Schuljahr bei ca. 24.380 €.

Unsere Programmpreise sind immer Gesamtpreise und enthalten Beratung und Betreuung, Vorbereitung, Flug (auf Wunsch), Schul- und Gastfamiliengebühren (sofern sie anfallen) und in den einigen Programmen zudem einen Rundum-Versicherungsschutz. Die genaue Aufstellung der Leistungen findest du unter jedem Programm.

Welche Kosten kommen neben den Programmgebühren auf mich zu?

Die Kosten für die Visabeantragung sind in den meisten Programmen vom Teilnehmer selbst zu tragen. Je nach Gastland variieren die Kosten zwischen 80 und 400 €. Neben dem Taschengeld (wir empfehlen ca. 200-250 € pro Monat) kommen in einigen Ländern weitere Kosten für die Schuluniform, Schulbücher, der Schulbus und Ausflüge dazu. Je nach Gegebenheiten vor Ort nehmen die Schüler individuell an organisierten Reisen im Gastland teil. Diese werden z.B. von unseren Partnern, den Schulen oder von den Gastfamilien angeboten und sind nicht im Programmpreis enthalten.

Wie viel Taschengeld im Monat ist angemessen?

Die Erfahrungen ehemaliger Teilnehmer zeigen, dass du pro Monat ca. 200-250 € Taschengeld benötigst. Natürlich variiert dies ein wenig von Land zu Land und von Schüler zu Schüler. Von deinem Taschengeld bezahlst du z.B. Kinobesuche, Lunch in der Schule und Dinge für den persönlichen Bedarf. Solltest du neben der Schule noch einen Sportverein besuchen, an organisierten Reisen oder Schulausflügen teilnehmen, so benötigst du entsprechend mehr Taschengeld.

Stipendien

Vergibt Stepin auch Stipendien?

Stepin vergibt jedes Jahr Stipendien für verschiedene Programme und Länder. Die Ausschreibung beginnt in der Regel ca. ein Jahr vor der Ausreise. Weitere Informationen findest du auf unserer High School-Stipendienseite.

Schule

Wird mein Schulaufenthalt im Ausland hier in Deutschland anerkannt?

Die Kultusminister-Konferenz schreibt zu dieser Frage Folgendes:

»Die Anerkennung schulischer Leistungen, die im Ausland erbracht wurden, beschränkt sich auf die Anerkennung von Schulabschlüssen. Für Leistungen aus einer noch nicht abgeschlossenen Schullaufbahn findet kein behördliches Anerkennungsverfahren statt. Über die Einstufung in die an einer deutschen Schule fortzusetzende Schullaufbahn entscheidet vielmehr die jeweilige Schulleitung in Absprache mit der örtlichen Schulbehörde, den Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern, in der Regel im Anschluss an einen Probeunterricht.
Im Ausland erworbene Schulabschlüsse können unter bestimmten Voraussetzungen einem deutschen Schulabschluss gleichgestellt werden.«

Das bedeutet, dass du in jedem Fall am besten erst die Empfehlung deiner Schule einholst.

Viele G8-Schulen empfehlen einen halbjährigen Aufenthalt in der ersten Hälfte der 10. Klasse oder einen ganzjährigen Aufenthalt nach der 10. Klasse, der allerdings in jedem Fall zu einer Wiederholung des Jahres führt. In einer G9-Schule wiederum führt der einjährige Auslandsaufenthalt in der 11. Klasse nicht zwangsläufig zu einem Wiederholungsjahr. Wenn du ein guter Schüler bist, kannst du das Jahr durchaus auch überspringen.

Jede Variante hat Vor- und Nachteile, die individuell zu besprechen und abzuwägen sind. Wir unterstützen dich und deine Eltern gerne dabei.

Kann ich einen High School Abschluss im Ausland machen?

Manche Schulen im Ausland bieten den Internationalen Schulabschluss (International Baccalaureate) an. Diesen Abschluss kann man allerdings nur bei einem 2-jährigen Aufenthalt im Ausland absolvieren.

Auch wenn man keine »IB-Schule« im Ausland besucht, ist ein High School-Abschluss möglich, wie z.B. in Neuseeland. Dieser kann in sechs bis acht Terms erworben werden und wird seit 2008 als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt.

Bzgl. der Anerkennung des Abschlusses sowie Voraussetzungen kann jedoch nur das Kultusministerium bzw. die Zeugnisanerkennungsstellen des jeweiligen Bundeslandes verbindlich Auskunft geben. Bei Interesse beraten wir dich hierzu gerne näher.

Welche Fächer werden im Ausland angeboten?

In der Regel haben die Schulen ein weitaus größeres und ausgefalleneres Fächerangebot als viele deutsche Schulen. Die Anzahl der Unterrichtsfächer, die du belegen kannst, unterscheidet sich von Land zu Land und z.T. auch von Schule zu Schule. So ist von vier bis zwölf Fächern alles möglich. Im Schnitt wählst du um die sechs Fächer. Neben den eher klassischen Unterrichtsfächern wie Mathematik, diversen Sprachen, Naturwissenschaften, Sport und Kunst werden oft auch Fächer wie z.B. Design, Journalismus, Wirtschaft, Meeresbiologie, Handwerk etc. angeboten.

Deine Bewerbung

Was sind die Voraussetzungen für die Aufnahme im Programm?

Die Teilnehmer sollten zwischen 13 und 18 Jahren alt sein, eine möglichst befriedigende Englischnote haben und einen guten Notendurchschnitt. Persönliche Charaktereigenschaften wie z.B. Flexibilität, Anpassungsfähigkeit, Toleranz und Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen sowie eine gute psychische und physische Verfassung sind wesentliche Voraussetzungen für einen Auslandsaufenthalt.

Wie kann ich mich bei Stepin um einen Programmplatz bewerben?

In der High School-Broschüre oder auf unserer Homepage füllst du die unverbindliche Anmeldung aus und sendest diese zusammen mit einem freundlichen Passfoto und den Zeugniskopien der letzten beiden Schuljahre an Stepin.
Anschließend werden du und deine Eltern zu einem persönlichen Kennenlern-Gespräch in unserem Bonner Büro oder in der Nähe deines Wohnortes eingeladen. Dieses Gespräch ist für alle Bewerber unverbindlich und bietet dir neben der persönlichen Beratung die Möglichkeit, Stepin sowie die Programme näher kennenzulernen. Gleichzeitig machen wir uns ein Bild von dir und prüfen deine persönliche Eignung.

Deine Gastfamilie

Erhalten die Gastfamilien finanzielle Unterstützung?

Ob die Familien eine finanzielle Unterstützung erhalten, ist von Programm zu Programm unterschiedlich. Als grobe Richtlinie kann man sagen, dass unsere Gastfamilien in den High School Classic-Programmen in der Regel keine finanzielle Unterstützung erhalten. In den High School Select-Programmen bekommen die Gastfamilien meist einen finanziellen Ausgleich, der die Unkosten des Teilnehmers zum größten Teil deckt. Diese Kosten sind bereits im Programmpreis enthalten.

Wann erfahre ich, in welche Gastfamilie ich komme?

Sobald unsere Partner im Gastland eine geeignete Gastfamilie und eine Schule gefunden haben, teilen wir diese dem Teilnehmer mit. Der Zeitpunkt der Gastfamilien- und Schulfindung ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Daher ist es besser, wenn man sich frühzeitig um einen Programmplatz bewirbt. Die meisten Schüler erhalten bis 4 Wochen vor Ausreisetermin ihre Gastfamilie.

Speziell die Amerikaner dürfen von Seiten der US Regierung offiziell bis Ende August platzieren, so kann es für USA-Teilnehmer sein, dass man erst kurzfristig seine Gastfamilienanschrift erfährt.

Kann ich die Gastfamilie wechseln, wenn wir uns nicht verstehen?

Auch wenn unsere Partnerorganisationen im Gastland bemüht sind, eine passende Gastfamilie zu finden, kommt es vor, dass man vielleicht im täglichen Zusammenleben feststellt, dass z.B. die zwischenmenschliche »Chemie« nicht stimmt oder dass man Streit mit den Gastgeschwistern hat.

Jeder Teilnehmer ist aufgefordert, falls Probleme oder Unstimmigkeiten auftreten, diese vor Ort offen anzusprechen, um unseren Partnern die Möglichkeit zu geben, entweder das Problem zu lösen oder eine neue Gastfamilie zu suchen.

Kann ich eine eigene Gastfamilie vorschlagen?

Ja, das ist grundsätzlich möglich und nennt sich »Direct Placement«. Die von dir vorgeschlagene Gastfamilie wird von unserer jeweiligen Partnerorganisation ebenso überprüft wie jede andere Gastfamilie. Dabei gibt es auch Ausschlusskriterien wie z.B. ein enger Verwandtschaftsgrad und/oder deutsche Muttersprachler.

Wenn die Überprüfung nichts dergleichen ergibt, also positiv ausfällt, und sich darüber hinaus eine geeignete High School in der Umgebung befindet, steht dem Aufenthalt in der Gastfamilie deiner Wahl nichts mehr im Wege.

Nach welchen Kriterien werden die Gastfamilien ausgewählt?

Alle Gastfamilien, die an unserem Programm teilnehmen, werden sorgfältig überprüft. Sie werden von unseren Partnern persönlich besucht und interviewt. Im Vordergrund steht die Frage, warum sie einen Schüler aufnehmen möchten und ob die häuslichen Gegebenheiten passend sind. Gastfamilien gibt es in vielen Konstellationen: sei es die klassische Familie mit Vater, Mutter und drei Kindern, oder einem Ehepaar, deren Kinder aus dem Haus sind oder auch eine alleinerziehende Mutter. Wichtig ist, die Gastfamilie sucht dich als neues Familienmitglied aus und wünscht sich natürlich ebenso wie du, dass ihr euch gut versteht und eine tolle Zeit miteinander verleben werdet.

Sonstiges

Kann ich den Führerschein vor Ort erwerben?

In Australien und Neuseeland bspw. bieten sehr wenige Schulen Fahrtraining an, aber ob es so sinnvoll ist, das Fahren im Linksverkehr zu lernen, kannst du selbst entscheiden. Generell gilt, dass der Führerschein nach erfolgreicher Prüfung im Gastland hinterlegt wird und der Schüler ihn vor Ausreise wieder ausgehändigt bekommt.

In den anderen Ländern ist der Erwerb einer Fahrerlaubnis streng untersagt.

Inzwischen ist die Anerkennung ausländischer Fahrerlaubnisse strenger geworden, sodass auch die Schüler, die den Führerschein im Gastland gemacht haben, nach Rückkehr eventuell eine gewisse Anzahl an Fahrstunden in Deutschland absolvieren müssen. Einzelheiten hierzu erhältst du bei den deutschen Straßenverkehrsämtern.

Kann ich in meinem Gastland reisen?

Fast jede unserer Partnerorganisationen oder Partnerschulen bietet Reisen im Gastland kann. Das reicht von eintägigen Ausflügen bis hin zu mehrtägigen Trips in ein anderes Land. Die meisten Reisen sind mit Extra-Kosten verbunden, die du vor deinem Austausch einplanen solltest. Wichtig für deine Eltern zu wissen: Da du minderjährig bist, gibt es zu deinem Schutz strenge Auflagen, die mit dem Reisen einhergehen. 

Was unterscheidet Stepin von den anderen Anbietern?

Stepin 5-Sterne Qualität
Wer zu uns kommt, profitiert von einer langjährigen Erfahrung in der Organisation von Austauschprogrammen für junge Menschen. Bei Stepin lebt die Erfahrung in den Beratern und Betreuern, denn sie alle haben an ähnlichen Programmen teilgenommen und ihren Lebenslauf um einen oder mehrere Auslandsaufenthalte bereichert. Jeder einzelne Schüler – so auch du – wird persönlich beraten und das nicht nur vor, sondern auch während und nach Ende des Programms.

Kann ich mir die Region/Schule aussuchen?

Die Wahl einer Region, eines Schulbezirks oder sogar einer speziellen Schule wird durch die Länder und die Programme bestimmt.

So unterscheiden wir in den meisten Ländern zwischen dem Classic- und dem exklusiven Select-Programm. In den USA, Australien, Kanada, Neuseeland, Spanien, Irland, England, Südafrika und Frankreich kann beispielsweise im High School Select-Programm auf individuelle Wünsche und Interessen Rücksicht genommen werden.

Im High School Classic-Programm erwarten wir Offenheit und Flexibilität von unseren Teilnehmern. Im Vordergrund steht die Suche nach einer geeigneten und netten Gastfamilie. Sobald wir diese gefunden haben, steht fest, wohin es genau geht.

Darüber hinaus bieten wir in den Ländern USA, Kanada, Australien, Neuseeland und England auch ein High School Private an. Zumeist wählt man dort die Schule/das Internat direkt aus und Stepin prüft die Verfügbarkeit und Annahme an der Privatschule.

Wie bin ich während der Austauschzeit versichert?

Das ist von Programm zu Programm unterschiedlich. Häufig verfügst du nur über einen landeseigenen Versicherungsschutz. Daher empfehlen wir den zusätzlichen Abschluss einer kompletten Rundumversicherung der Allianz. Dein persönliches Schutzprogramm enthält dann im Einzelnen:

  • Krankenversicherung
  • Unfallversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Krankenrücktransport

Kann ich meinen Auslandsaufenthalt vor Ort verlängern?

Für die meisten Programme können wir diese Frage in der Regel mit »Ja« beantworten.

Nichtsdestotrotz gibt es keine Garantie, denn eine Verlängerung ist an mehrere Faktoren gebunden. Es müssen sowohl deine Eltern als auch deine Gasteltern mit der Verlängerung einverstanden sein. Des Weiteren müssen deine Schule im Ausland und deine deutsche Schule ihr »Okay« geben, dein Visum muss verlängerbar sein und so weiter. Du hast in jedem Fall eine bessere Chance, wenn du deinen Verlängerungswunsch frühzeitig äußerst; das heißt je nach Programmdauer ca. 1-2 Monate nach deiner Ausreise.

Das einzige Programm, in dem eine Verlängerung von vornherein ausgeschlossen ist, ist das High School Australien Classic-Programm. Hier ist eine Verlängerung in keinem Fall möglich und du solltest dir im Vorfeld genau überlegen, ob du für 3, 5 oder 10 Monate an diesem Programm teilnehmen möchtest.