Myrna in Neuseeland #1: Ein toller Start in Aotearoa

  • Myrna in Neuseeland #1: Ein toller Start in Aotearoa
  • Myrna in Neuseeland #1: Ein toller Start in Aotearoa
  • Myrna in Neuseeland #1: Ein toller Start in Aotearoa
  • Myrna in Neuseeland #1: Ein toller Start in Aotearoa
  • Myrna in Neuseeland #1: Ein toller Start in Aotearoa
  • Myrna in Neuseeland #1: Ein toller Start in Aotearoa

Myrna aus Berlin verbringt 2015/16 mit Stepin drei Terms als Austauschschülerin in Neuseeland. Fast zwei ihrer 9,5 Monate in Down Under sind nun bereits vergangen und die 16-Jährige hat sich schon gut in ihrem neuen Zuhause auf Zeit eingelebt. Myrna wohnt bei einer neuseeländischen Gastfamilie in Foxton, eineinhalb Stunden nördlich der Hauptstadt Wellington. Unter der Kategorie »Myrna in Neuseeland« lässt sie uns ab sofort in regelmäßigen Abständen an ihren Eindrücken und Erlebnissen teilhaben.

Schon jetzt nach sieben Wochen vor Ort merke ich meine Fortschritte in der Sprache und ich bin total glücklich, hier gelandet zu sein. Ich hoffe, dass das Jahr weiterhin so problemlos und voller toller Momente und Erfahrungen verläuft.

Wie alles begann…

Meine Reise begann am Dienstag, den 14. Juli am Frankfurter Flughafen, wo sich alle High School Neuseeland-Teilnehmer von Stepin getroffen haben, um gemeinsam als Gruppe nach Auckland zu fliegen. Es war ziemlich traurig, mich von meiner Familie und Freunden zu verabschieden, aber ziemlich schnell war die Traurigkeit vergessen und wir waren alle einfach nur noch unglaublich aufgeregt wegen unserer bevorstehenden Zeit in Neuseeland.

Skyline Auckland

Nach einem 20-Stunden-Flug mit Stopps in Dubai und Melbourne sind wir dann alle ziemlich müde in Auckland gelandet. Dort sind wir Classic-Programm-Teilnehmer in unsere Unterkunft gefahren und hatten von Donnerstag bis Sonntag eine sehr schöne und interessante Zeit mit unserer Partnerorganisation. Wir haben viel von Auckland gesehen und neue Leute kennengelernt.

Am Sonntag bin ich dann weiter zu meiner Gastfamilie geflogen. Ich konnte es kaum erwarten meine neue Familie für die nächsten 9 Monate zu treffen und wurde dann auch total lieb von meiner Gastmutter, meinem Gastvater, meiner Gastschwester und einem der drei Hunde begrüßt. Es war total aufregend meine Koffer endlich auszupacken und das Haus ab dann »mein neues Zuhause« nennen zu können.

Meine High School

Am Montag sind wir dann das erste Mal zur Schule gegangen. Da ich mit meiner Gastschwester zusammen gehen konnte, war ich nicht ganz so aufgeregt. An diesem Tag haben alle Austauschschüler ihre Fächer gewählt. Im Endeffekt habe ich jetzt Englisch, Media Studies, Physical Education (das ist so etwas wie Sport in Deutschland), Food & Catering (hier kochen wir und lernen die Theorie verschiedenster Themen im Bereich Kochen), History und Geography.

Der Unterricht ist wirklich total anders aufgebaut als in Deutschland. Man hat jeden Tag die gleichen sechs Fächer und die Lehrer haben ein viel besseres Verhältnis zu den Schülern. Ich fühle mich hier in den Klassen viel wohler als in Deutschland.

Meine High School hat alle Schüler in vier verschiedene Häuser eingeteilt: Allen House, Field House, Morrison House und Robertson House. Ich bin zusammen mit meiner Gastschwester in Field. Zwischen den Häusern finden regelmäßig Wettkämpfe statt, wie zum Beispiel Winter Sport, wo jedes Haus versucht, gegen das andere in Fußball, Basketball, Hockey oder Netball zu gewinnen und Punkte zu sammeln.

Eindrücke aus Neuseeland

Myrna am Piha BeachDer Winter hier ist im Gegensatz zum deutschen Klima ziemlich mild, aber trotzdem war es für mich eine große Veränderung, weil ich aus dem Sommer hierher kam. Wir haben derzeit durchschnittlich 15°C, weil mein Ort jedoch nur 5 km vom Strand entfernt ist, ist es oft ziemlich windig und es kommt schnell zu Wetterwechseln. Ich habe mich bis jetzt noch nicht an die Kälte gewöhnt und freue mich schon auf den Sommer.

Die Menschen hier sind ziemlich offen. In Geschäften wird man immer gefragt, wie es einem geht und auch in der Schule wird man oft angesprochen. Trotzdem ist es nicht ganz so einfach, als Austauschschüler Freunde zu finden, gerade weil die Schüler sich hier schon seit Jahren kennen und alle ihre Gruppen gefunden haben. Es ist daher ziemlich wichtig, sich an Aktivitäten nach der Schule zu beteiligen; in meinem Fall war das erst das Fußballteam (leider ist die Saison jetzt schon vorbei) und jetzt der Fitnessclub. Außerdem spielt hier fast jeder Junge Rugby und es macht wirklich Spaß, zu den Spielen zu gehen und zuzuschauen.

Freizeit

Meine Schule organisiert viele Ausflüge in den verschiedenen Fächern und auch für uns Austauschschüler werden in den wärmeren Monaten mehrere Sachen angeboten. Außerdem hat jeder Teilnehmer von Stepin die Möglichkeit, an Touren teilzunehmen, um das Land zu entdecken.

Austauschschülerin Myrna mit ihrer GastschwesterDa wir im November auf Grund von Prüfungen nur zwei Tage zur Schule gehen müssen und dann bis Ende Januar für ganze zwei Monate Ferien haben, wird mir meine Gastfamilie in den Sommerferien die Nordinsel zeigen. Ich fühle mich in meiner Gastfamilie unglaublich wohl und auch Stepin ist für mich bei Fragen immer erreichbar. Meine Partnerorganisation kümmert sich super und unser Local Area Representative ist im ständigen Kontakt mit uns.

Bis jetzt habe ich die Gegend um meine Stadt schon ziemlich gut erforscht, ich war schon oft in der Hauptstadt Wellington und mehreren kleineren Städten. Ich kann es kaum erwarten, mehr von dem Land zu sehen! Schon jetzt nach sieben Wochen vor Ort merke ich meine Fortschritte in der Sprache und ich bin total glücklich, hier zu sein. Ich hoffe, dass das Jahr weiterhin so problemlos und voller toller Momente und Erfahrungen verläuft.

Bis bald,

Eure Myrna

Mehr Infos zum Programm

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

About Myrna

Myrna

Myrna aus Berlin verbringt 2015/16 ein Schuljahr an einer neuseeländischen High School. Die 16-Jährige hält uns mit regelmäßigen Berichten von ihren Erlebnissen aus Down Under hier auf der Weltneugier auf dem Laufenden.


Du interessierst dich auch für einen High School-Aufenthalt in Neuseeland? Hier findest du alle Infos zu unserem Programm: Schüleraustausch Neuseeland

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram