Wie überlebt man Silvester in Sydney?

  • Wie überlebt man Silvester in Sydney?
  • Wie überlebt man Silvester in Sydney?
  • Wie überlebt man Silvester in Sydney?
  • Wie überlebt man Silvester in Sydney?

Millionen von Menschen strömen jedes Jahr in die australische Metropole, um ihren Traum zu verwirklichen: Einmal im Leben Silvester in Sydney feiern und mit Blick auf die Oper und die Harbour Bridge das neue Jahr begrüßen. Um genau dies zu tun, gibt es unzählige Orte mit den verschiedensten Aussichten und viele Events zwischen denen man sich entscheiden muss. Vom exklusiven Gala-Dinner, über Picknicks in einem der vielen Parks, bis hin zu großen öffentlichen Veranstaltungen ist alles dabei. Wir zeigen euch die Vor- und Nachteile!

Öffentliche Veranstaltungen

Dies ist wohl die einfachste Option den Silvesterabend in Sydney zu verbringen. Zahlreiche Veranstalter bieten spezielle Silvester-Events an: Tanzabende, Gala-Dinner oder Festivals. Entlang des Ufers gibt es viele gute Locations mit einzigartigem Ausblick auf Sydneys Wahrzeichen und das Feuerwerk. Viele dieser Locations werden von den Veranstaltern extra angemietet. Das positive an solchen öffentlichen Veranstaltungen ist die Sicherheit, einen Platz mit einem guten Blick zu ergattern. Gleichzeitig ist die Stimmung sehr gut und man feiert mit vielen Menschen zusammen.

Silvester Feuerwerk Sydney Oper Harbour BridgeEin negativer Aspekt bei solchen Veranstaltungen ist jedoch der Preis, den man für solch ein Event zahlt. Während viele Standorte entlang des Ufers kostenfrei sind, sind die genannten Abendveranstaltungen vergleichsweise teuer, bieten aber meist auch das All-inclusive-Rundumpaket: Essen, Getränke, Stimmung, Sicherheit, Programm und Aussicht. Die Karten sind oft schon einige Wochen vor Silvester online zu erwerben und sind meist schnell vergriffen. Hier könnt ihr mit einem Preis von ca. 100-200 Australische Dollar pro Person rechnen.

Parks, Freiflächen & Plätze

Im Gegensatz zu den teuren öffentlichen Veranstaltungen gibt es in Sydney zahlreiche öffentliche Orte, die kostenfrei und für jeden zugänglich sind. Bei all den vielen Parks und Freiflächen entlang des Ufers hat man wirklich die Qual der Wahl. Fast jeder Park bietet eine gute Aussicht auf das Geschehen und in den späten Abendstunden auch auf das Feuerwerk.

Picknick Park SydneyDie meisten Touristen und Einwohner denken bei der Wahl der perfekten Silvester-Location wahrscheinlich als erstes an die Botanischen Gärten oder die Freifläche vor der Oper. Schließlich bieten diese Orte auch an jedem anderen unspektakulären Tag des Jahres die perfekte Aussicht – warum sollte das an Silvester also nicht so sein?

Mit der perfekten Aussicht liegt man da sicher richtig. Doch die Realität sieht etwas anders aus, denn diese beiden Orte sind schon in den frühen Morgenstunden – und wir meinen die wirklich frühen Morgenstunden – bei Sonnenaufgang komplett überfüllt. Wer sich also nicht um 4 Uhr morgens in die Schlange stellen möchte, um dann 20 Stunden zu warten, der sollte sich lieber nicht vornehmen, das Feuerwerk direkt an der Oper oder in den Botanischen Gärten zu gucken.

Doch was sind die anderen Optionen?

Wer den perfekten Platz finden möchte, der sollte sich auf einen langen Tag des Wartens und viele, viele Menschen einstellen. Als guten Tipp können wir euch empfehlen einmal im Internet nach Parks und Freiflächen zu googeln. Die Organisatoren des New Year’s Eve in Sydney veröffentlichen in der Regel eine Karte des Hafen- und Uferbereichs mit all den möglichen Standorten. Zusätzlich gibt es Informationen zu eventuellen Einlassbeschränkungen, Altersbestimmungen und vorhandenem Service wie Toiletten oder Essensbuden.

Unsere Wahl

Wir hatten uns für McMahons Point auf der nördlichen Uferseite in der Nähe des nördlichen Endes der Harbour Bridge entschieden. Dieser Ort ist einer der Punkte auf der Karte der Organisatoren. Von McMahons Point aus hat man den direkten Blick auf die Harbour Bridge und ebenfalls auf die Oper – somit also auch auf das Feuerwerk in den Abendstunden. Doch auch an diesem eher nicht so bekannten Ort, tummelten sich schon in den frühen Morgenstunden tausende Menschen.

Sydney Uferpromenade mit Blick auf die Harbour BridgeBereits um 8 Uhr morgens war es schon gut voll und nur wenige Leute haben es geschafft, sich im Laufe des Tages noch dazwischen zu quetschen. Zum Glück waren wir kurz vor 8 Uhr anwesend und haben noch einen guten Platz erwischt, bevor es dann für die nächsten Stunden hieß: Warten, warten und noch mehr warten.

Also macht euch auch hier auf einen langen Tag gefasst! Diese Strapazen sprechen natürlich eher gegen die kostenfreien Freiflächen und Parks. Für Backpacker ist dies aufgrund des eher kleinen Budgets aber oft die einzige Option.

Weitere Tipps, die ihr beachten solltet

Neben der Wahl der Location, gibt es auch noch den ein oder anderen Faktor, den ihr bei eurem Traum vom New Year’s Eve in Sydney berücksichtigen solltet.

  1. Das Wetter:
    Denkt daran euch auf das Wetter vorzubereiten. Ob Sonne, Regen, Wolken – ihr solltet für alle Eventualitäten gewappnet sein und im Voraus planen.
  2. Die australische Sonne:
    Unterschätzt nicht das Risiko der australischen Sonne. Wer vor hat ca. 15 Stunden in der prallen Sonne in einem Stadtpark zu warten, der sollte eine Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor, einen Sonnenschirm, viel Wasser zum Trinken und einen Sonnenhut dabei haben. Es gibt nichts Schlimmeres, als wegen eines Sonnenstichs oder Schlimmerem euren Sydney-Silvester-Traum absagen zu müssen.
  3. Hunger:
    In welchem Park auch immer ihr den Tag verbringt – die Möglichkeiten etwas zu essen und trinken zu kaufen sind eher beschränkt. Also packt euch auf jeden Fall genügend Verpflegung ein, denn 15 Stunden Warterei können sich ganz schön ziehen – vor allem mit einem vor Hunger grummelnden Bauch.

Fazit

Auch wenn die Planung für den perfekten Silvesterabend kompliziert klingt, es geht um ein einmaliges Erlebnis und das solltet ihr nicht dem Zufall überlassen.

Feuerwerk Hafen Sydney Harbour BridgeWir wissen, dass es sich absolut surreal anhört für ein »blödes Feuerwerk« solche Strapazen auf sich zu nehmen. Doch denkt immer daran, dass tausende Menschen von der Möglichkeit träumen, einmal die Harbour Bridge unter den explodierenden Farben des Feuerwerks zu sehen und ihr habt sie: diese einmalige Chance. Nutzt sie, genießt sie und feiert sie!

Denn eins können wir euch versprechen: das Warten lohnt sich und nächstes Jahr, wenn ihr an Silvester wieder zuhause in Deutschland seid, werdet ihr euch die Live-Übertragung des Feuerwerks in Sydney um 14 Uhr deutscher Zeit angucken und mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht feststellen, dass ihr diesen Traum schon mit eigenen Augen erleben durftet.

Mehr Infos zu unseren Programmen

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram