Wencke in Norwegen #2: Hotelarbeit in den Bergen

  • Wencke in Norwegen #2: Hotelarbeit in den Bergen
  • Wencke in Norwegen #2: Hotelarbeit in den Bergen
  • Wencke in Norwegen #2: Hotelarbeit in den Bergen
  • Wencke in Norwegen #2: Hotelarbeit in den Bergen
  • Wencke in Norwegen #2: Hotelarbeit in den Bergen

Wencke genießt ihren Aufenthalt zum Work and Travel in Norwegen in vollen Zügen. Sie arbeitet als »Dishwasher Girl« in einem Hotel mitten in den Bergen und hat in ihren Arbeitskollegen schon einige neue Freunde gefunden, mit denen sie ihre Freizeit verbringen kann. Neben ihrer eigenen kleinen Welt in den Bergen und dem »toughen« Leben in Norwegen, hat sie immer noch genügend Zeit ihrem neuen Hobby zu fröhnen: Pokémon GO.

Geburtstag in Norwegen

Die Zeit hier in Norwegen vergeht total schnell. Vor ein paar Tagen habe ich schon meinen 19. Geburtstag gefeiert. Meine Familie hat mich durch ein Geburtstagspaket mit genügend Süßigkeiten und löslichem Kaffee für die nächsten Monate eingedeckt. Am Abend habe ich dann noch einen Kuchen bekommen und es wurde ganz lieb für mich gesungen.

Das Leben in den Bergen hat seine eigenen Regeln

Wencke in Norwegen»Life is tough in the mountains« – so lautet hier das inoffizielle Motto, das jedes Missgeschick rechtfertigt und über dessen Ursprung ich nun aufgeklärt wurde. Nun ja, in der Geschichte spielen unter anderem Alkohol, eine Treppe und jede Menge Ungeschicklichkeit eine Rolle…

Unser »toughes« Leben in den Bergen feiern wir auch gerne mal nach Feierabend mit einem Glas Wein oder selbstgebrauten Bieres und übrig gebliebenem Dessert vom Abend. Wir, also Kellner und Küchenhilfen, sind da alle einer Meinung: »Best part of the day!«

Ein typischer Tag im Hotel

Wie bei mir ein ganz normaler Tag aussieht? Morgens frühstücke ich mit Waffeln, Eiern, Obst und natürlich Nutella. Irgendwann gibt es dann Mittagessen und bis zum Abendessen vertreibt man sich die Zeit mit Lesen, Sport, kiloweise Keksen und natürlich Arbeiten. Nach dem Abendessen kommt der beliebteste Teil des Tages: Serien gucken – mindestens bis halb 1 nachts. Alternative: Filme gucken im eigenen »Kino«. ;-)

Fernab der Zivilisation

Ausblick auf die Berge von der Hotelveranda in NorwegenSo kann man das hier mitten in den Bergen eigentlich gut beschreiben. Der nächste Ort ist eine halbe Stunde entfernt. Naja, dieser »Ort« hat nur eine Kirche, ein Fitnesscenter und ein kleines Hotel. Bis zum nächsten Einkaufszentrum dauert es noch mal eine halbe Stunde.

Nicht, dass es hier nicht schön wäre, aber man ist doch mal froh, wenn man auf Zivilisation trifft. Egal, ob es ein Akustik-Konzert im Ort, oder ob man einfach nur bei jemandem mitfährt, damit man etwas einkaufen kann.

Auf der Suche nach Pokémons

Wenn man dann mal in einem der nächsten Orte ist, muss man das auch ausnutzen: Vernünftigen Kaffee trinken zum Beispiel oder in der »Mall« Pokémon GO spielen. Ja, auch hier ist Pokémon GO mittlerweile angekommen, sodass öfter mal Jugendliche mit ihren Handys auf der Suche nach WLAN und Pokémons um das Haus schleichen.

Trotz der Tatsache, dass man hier relativ ab vom Schuss wohnt, habe ich trotzdem viel Spaß mit meinen Freunden und Kollegen. Im Hotel bin mittlerweile das »Dishwasher-Girl« und freue mich schon auf die nächsten Wochen!

Bis bald,
Eure Wencke

Wenckes vorheriger Artikel Mehr Infos zum Programm

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

About Wencke

Wencke

Wencke ist 19 Jahre alt und kommt aus Ostfriesland. Nach ihrem Abitur hat sie sich 2016 für zwei Monate Farmarbeit nach Norwegen aufgemacht.


Du interessierst dich auch für einen Farmaufenthalt in Norwegen?
Hier findest du alle Infos: Farmarbeit Norwegen

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram