Daniel in Australien #2: Touristenstadt Sydney

  • Daniel in Australien #2: Touristenstadt Sydney
  • Daniel in Australien #2: Touristenstadt Sydney
  • Daniel in Australien #2: Touristenstadt Sydney
  • Daniel in Australien #2: Touristenstadt Sydney
  • Daniel in Australien #2: Touristenstadt Sydney
  • Daniel in Australien #2: Touristenstadt Sydney
  • Daniel in Australien #2: Touristenstadt Sydney

Unser Gastautor Daniel lebt zurzeit in Sydney und schaut sich die Highlights der Stadt an. Für ihn ganz besonders interessant ist die Aussicht vom Sydney Tower und sein Besuch im Wildlife World und dem Aquarium Sydneys. Hier berichtet er, was er so alles erlebt hat.

Aussicht vom Sydney TowerAuch, wenn ich zurzeit in Sydney lebe, bleibt es doch ein Sammelpunkt für Touristen. Und da ich vermutlich so schnell nicht mehr hierher kommen werde, schaue ich mir diese Dinge natürlich auch an. Im Folgenden ein paar touristische Highlights aus Sydney: Den besten Überblick gibt es vom Sydney Tower, der mit 309 Metern das höchste Gebäude der Stadt ist.

Vom Sydney Tower siehst du alles, was du hier nicht verpassen solltest

Von dort sieht man all die Plätze, die unbedingt besucht werden sollten. Harbour Bridge, Opernhaus, Darling Harbour, Queen Victoria Building, Town Hall, Hyde Park und den Botanischen Garten und – wie die Australier sagen, eine der Hauptattraktionen in Sydney – das riesige Coca-Cola-Schild am Eingang zum Stadtteil Kings Cross.

Aussicht vom Sydney TowerIch empfehle den Sydney Tower in den Abendstunden, denn dann kann man einen traumhaften Sonnenuntergang über der Stadt beobachten. Das 360-Grad-Panorama bietet einzigartige Blicke in jede Richtung. Die Tickets müssen übrigens nicht für einen bestimmten Tag gekauft werden. Sie sind ein ganzes Jahr gültig. Wenn also mal schlechtes Wetter ist, ist das auch überhaupt kein Problem.

Und auf in’s Wildlife World zu Koalas und Krokodilen

Die nächste Station in Sydney war für mich Wildlife World, der Zoo im Darling Harbour. Hier gibt es zahlreiche australische Tiere zu bestaunen. Natürlich dürfen Kängurus und Koalas nicht fehlen. Wer möchte, kann sich auch mit Koalas fotografieren lassen und sie streicheln. Kostet ein bisschen mehr, aber für die kleinen Besucher ein absolutes Highlight.

Wildlife Zoo Sydney: Das KrokodilNeben Spinnen, Schlangen und Schnabeltieren gibt es im Zoo seit Kurzem auch eines der größten Krokodile der Welt. Etwa 5 Meter lang ist das Reptil. Und von der Faulenzerei im Wasser darf man sich nicht täuschen lassen. Krokodile sind sehr explosive und temperamentvolle Tiere, die in nur einer Sekunde einen mächtigen Satz auf ihre Beute zu machen können.

Und kurz vor dem Ausgang findet man noch einmal Ruhe im Schmetterling-Haus. Hunderte bunte Falter fliegen durch die Gegend, landen auf den Besuchern, setzen sich auf riesige, saftige Blätter oder bunte Scheiben.

Allein wegen der Hitze dort kann man prima ausruhen. Auf der Bank dort machen immer ein paar Gäste ein kurzes Nickerchen. Um das Paket komplett zu machen, geht es zum Schluss der Tour noch in das Aquarium, direkt neben Wildlife World. Übrigens gibt es für den Tower, den Zoo und das Aquarium immer mal günstige Komplettpakete.

So große Rochen gibt es nur in Australien!

Ein Riesenrochen im Sydney Aquarium
Anyway. Im Aquarium gibt es alle Arten von Meeresbewohnern, die sich so in den australischen Gewässern tummeln. Besonders originell fand ich den Ananas-Fisch, der wirklich so aussieht, wie er heißt. Ansonsten gibt es riesige Krebse, Tintenfische und unter dem Haifischbecken kann man sogar durch ein großes Rohr gehen. Und nicht nur Haie, auch riesige Rochen, schwimmen über die Köpfe.

Dieser Trip ist also auf jeden Fall eine prima Idee für einen langen Tag oder vielleicht auch verteilt über mehrere Tage. Und ihr solltet euch, wenn ihr nach Sydney möchtet, selbst ein Bild machen. Mit eigenen Augen ist es ja immer noch viel schöner.

Daniels vorheriger Artikel Deine Möglichkeiten in Australien

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>