Theres in England #4: Weihnachtszeit in London

  • Theres in England #4: Weihnachtszeit in London
  • Theres in England #4: Weihnachtszeit in London
  • Theres in England #4: Weihnachtszeit in London
  • Theres in England #4: Weihnachtszeit in London
  • Theres in England #4: Weihnachtszeit in London
  • Theres in England #4: Weihnachtszeit in London
  • Theres in England #4: Weihnachtszeit in London

Theres genießt die Weihnachtszeit in London. Sie ist überrascht, wie viel Deutschland-Flair sie in der englischen Hauptstadt vorfindet. Von Glühweinbuden bis hin zum Würstchenstand fehlt es an nichts. So bummelt die Work and Travel-Teilnehmerin gerne durch die beleuchtete Innenstadt und besucht die vielen Weihnachtsmärkte, wie das Winter Wonderland im Hyde Park.

Walking in a Winter Wonderland…

Am 18. November wurde das Winter Wonderland im Hyde Park eröffnet! Neben zahlreichen anderen kleinen Weihnachtsmärkten in ganz London ist dies der größte und meiner Meinung nach schönste von allen. Wie der Name schon sagt – es ist wirklich eher ein ganzes »Winter-Wunderland« als nur ein einfacher Weihnachtsmarkt. Mitten im Hyde Park und auch schon von weitem durch riesige beleuchtete Fahrgeschäfte sichtbar ist es kaum zu verfehlen.

Eingang ins Winter Wonderland in LondonBevor man sich jedoch in das Getümmel stürzt, ist eine Taschenkontrolle Pflicht. Zudem ist das ganze Areal videoüberwacht, aber ich finde das alles sehr gut organisiert und damit hat man auch keine Bedenken, wenn man zwischen Tausenden Leuten über den Weihnachtsmarkt läuft.

Ich hatte im Voraus zwar schon gelesen und gehört, dass die Weihnachtsmärkte in London von den deutschen »inspiriert« sein sollen, aber es ist mehr als das. Als ich durch das Winter Wonderland gelaufen bin, dachte ich, ich wär in Deutschland. Überall gab es Stände, an denen entweder deutsche Spezialitäten verkauft wurden oder welche, die gleich komplett aus Deutschland importiert wurden.

Deutsche Spezialitäten in LondonDa stand dann natürlich auch alles auf Deutsch geschrieben und auch die Verkäufer selbst waren aus Deutschland. Eine große Engelspyramide war aufgestellt, es gab Glühwein, Bratwurst und dergleichen, gebrannte Mandeln und teilweise sogar deutsche Weihnachtsmusik.

Der vordere Teil des Marktes besteht hauptsächlich aus den typischen Fressbuden und Fahrgeschäften – darunter auch »Die Wilde Maus«. Dahinter kommen dann etliche Gänge mit Reihen von Holzhütten, wo man alles Mögliche kaufen kann. Eben genau, wie ich es aus Deutschland kenne.

Angels Christmas Market in LondonDa fliegt man nach England, um Weihnachten einmal anders zu erleben und man kommt auf gewissermaßen deutsche Weihnachtsmärkte. Es war wirklich witzig, da ich es in dem Ausmaß selbstverständlich nicht erwartet hätte.

Andere kleine Märkte, die ich bisher besucht habe sind bei Southbank und am Leiceister Square, z.B. der Angels Christmas Market. Es gibt aber noch unzählige andere Ableger in ganz London.

Weihnachtliche Beleuchtung auf Oxford Street und Co.

Die Straßen um den Oxford Circus sehen auch sehr toll beleuchtet aus und es ist so schön, wie alle Schaufenster nun weihnachtlich geschmückt sind. Auch unser kleines Zimmer ist ein wenig dekoriert – das muss sein!

Dank vielen lieben Paketen von zuhause haben wir nun Lichterketten, Kerzen, Weihnachtstee und Weihnachtskalender. Jetzt muss es nur noch etwas schneien, aber man darf in London nicht zu viel erwarten, was das angeht.

Weihnachtliche Beleuchtung in LondonNichts desto trotz ist es zwar kalt, aber gut auszuhalten. Etwas unangenehm wird es nur, wenn man mal ziemlich früh raus muss, um zur Arbeit zu fahren, aber zum Glück kommt man dann gleich wieder in die warme Tube.

Was die Arbeit angeht, bleibt es unverändert – meistens bin ich jeden Tag woanders, besonders mag ich Schichten im Stadion, denn da gibt es meiner Meinung nach am meisten zu sehen und es macht mir einfach am meisten Freude, aber mehr dazu in meinem nächsten Bericht.

Vorfreude, ist die schönste Freude…

Ich freue mich sehr auf Ende Dezember, wenn ich Besuch von meinen Eltern bekomme! Ich habe schon alle Tage durchgeplant, einen Tisch in einem niedlichen Restaurant reserviert und kann es nun kaum erwarten!

Aber jetzt wünsche ich erstmal euch allen eine gemütliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

Bis bald,
Eure Theres

Theres‘ vorheriger Artikel Mehr Infos zum Programm Theres‘ nächster Artikel

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

About Theres

Theres

Theres ist 19 Jahre alt und kommt aus Sachsen. Nach ihrem bestandenen Abitur startet sie 2016 in ihren Working Holiday in England und verbringt sechs Monate in London. Da es Theres schon immer in die Ferne gezogen hat und sie den englischen Lebensstil hautnah kennenlernen will, ist dieser Auslandsaufenthalt die perfekte Gelegenheit, ihren Traum zu verwirklichen.


Du interessierst dich auch für das Programm »Working Holiday in England«?
Hier findest du alle Infos: Working Holiday England

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram

Newsletter-Abo

Bleib auf dem Laufenden und erhalte regelmäßig News zu neuen Artikeln!

Wir geben keine Daten an Dritte weiter!


Ich will nur ausgewählte Themen >