Themenwoche New York: Einleitung

Themenwoche New York: Einleitung

New York hat viele Namen: NYC, the Big Apple, Metropolis Americanus oder einfach die Stadt, die niemals schläft bzw. sich, wie es der Schriftsteller Louis-Ferdinand Céline in einem Roman formuliert hat. Jeder Besucher der Metropole zwischen Hudson- und East-River wird eine dieser Bezeichnungen in der einen oder anderen Form als passend empfinden bzw. bestätigen können.

Die Organisation der Stadt

Die ca. 8 Millionen Einwohner der größten Stadt der USA verteilen sich auf fünf Stadtbezirke, die so genannten Boroughs: Manhattan, Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island, die sich dann wiederum in weitere Stadtteile und Bezirke unterteilen.

Weltneugier: Themenwoche New York - Times SquareSo gibt es  allein in Manhattan ca. 70 Nachbarschaften – die so genannten Neighborhoods – deren Grenzen und Ausdehnung sich mit den jeweiligen soziodemogra-fischen und kulturellen Merkmalen der Gegenden verändern. Der Großraum New York gilt nach wie vor als einer der weltweit wichtigsten Handels- und Wirtschaftsräume, in dem viele internationale Organisationen (u. a. die UNO) ihren Sitz haben.

Was »Big Apples« Charme ausmacht

Aber die Stadt hat natürlich durchaus noch mehr zu bieten: Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ca. 500 Galerien, 200 Museen, mehr als 150 Theater und fast 20.000 Restaurants tragen dazu bei, dass New York in den Bereichen Kunst und Kultur nach wie vor Trendsetter ist. Es gibt wohl kaum einen Ort auf der Welt, der moderne Urbanität besser verkörpert als Big Apple – allerdings auch auf Kosten seiner Bewohner.

Umbenennung für ein besseres Image

So hat man es in den letzten Jahren zwar geschafft, dass Viertel wie Harlem, die lange als gefährliche Nachbarschaften galten, in attraktive In-Places zu verwandeln. Manchmal gehen diese Bemühungen sogar soweit, dass ganze Viertel einen anderen Namen bekommen sollen.

Ein New Yorker Cab steht mit einer Reihe anderer Taxis in der 5th AvenueSo versucht die New Yorker Stadtverwaltung, das Negativ-Image der alten irischen Neighborhood »Hell’s Kitchen« dadurch loszuwerden, dass man hartnäckig die Bezeichnung »Midtown West« bzw. »Clinton« verwendet. Diese Gentrifizierung hat aber viele Bewohner aus ihren Vierteln vertrieben und die Preise in die Höhe getrieben. Nicht umsonst ist NYC immer noch eine der weltweit teuersten Städte.

Und das hält unsere Themenwoche für euch bereit

Allein diese kurze Liste an Beispielen deutet die Vielfalt der nie schlafenden Stadt an. Wir wollen mit der heute startenden Themenwoche versuchen, einige Aspekte und Perspektiven dieser Vielfalt vorzustellen und näher zu beleuchten. Wie immer haben wir dazu eine ganze Reihe an Reiseberichten, Rezensionen, Gastartikeln, Tipps und Rezepten gesammelt.

Den Anfang machen das Rezept für einen original New Yorker Cheesecake und einige Tipps, wie man einige Dollar spart und dennoch in den Genuss vieler Sehenswürdigkeiten im »Big Apple« kommt.

Deine Möglichkeiten in den USA

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram