The Final Party 2015: Catherine in New York

  • The Final Party 2015: Catherine in New York
  • The Final Party 2015: Catherine in New York
  • The Final Party 2015: Catherine in New York
  • The Final Party 2015: Catherine in New York
  • The Final Party 2015: Catherine in New York
  • The Final Party 2015: Catherine in New York

Abiturientin Catherine aus Königswinter hat 2015 im Rahmen der jährlichen „The Final-Party“ in Bonn an unserem The Final-Gewinnspiel teilgenommen und durfte daraufhin als glückliche Gewinnerin nach New York fliegen. Heute berichtet sie von ihrer Zeit in einer der aufregendsten Städte der Welt.

Catherine am StrandEnde März diesen Jahres fand für alle Abiturienten aus dem Bonner Umkreis die „The Final-Party“ statt, um gemeinsam die Vorbereitung auf die bevorstehenden Abiturprüfungen zu feiern. Auf dieser Party wurde ich darauf aufmerksam,  dass Stepin eine Reise nach New York verlost.

Am Morgen nach der Party nahm ich ahnungslos auf der Website von Stepin am Gewinnspiel teil und bekam bereits am folgenden Tag die überraschende Nachricht: „Du hast gewonnen!“.

Zuerst konnte ich es kaum glauben, doch es stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Irrtum handelte. Von diesem Zeitpunkt an, fieberte ich meiner New York-Reise entgegen – eine Stadt, in der ich noch nie zuvor gewesen war, eine Stadt, die mich schon immer fasziniert hatte, eine Stadt, die zuvor für mich unerreichbar war.

Meine Zeit in New York
Im Mai 2015 konnte ich dann Dank Stepin meine Reise nach New York beginnen: Hoch aufs Empire State Building und New York bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein von oben betrachten, durch den Central Park schlendern und im MoMA (Museum of Modern Art) ausgefallene Kunstwerke betrachten…

New York City FreiheitsstatueDie Freiheitsstatue in all ihrer Pracht sieht in Wirklichkeit noch größer und imposanter aus, als man sie sich vorstellt. Auch einen halben Tag am Strand haben sich meine Mutter, die mich auf meinem Trip begleitet hat, und ich gegönnt – der Rockaway Beach (etwa eine Stunde mit der Bahn von Downtown entfernt) ist der optimale Platz, um vom Trouble in der Innenstadt zu entfliehen.

Ebenso ließen wir unsere Sinne von einem typischen New Yorker Ballett verzaubern, was nach einem stressigen Tag in der Stadt sehr wohltuend und definitiv lohnenswert ist – nicht nur für Ballettbegeisterte!

Mein Tipp
In New York liegt alles sehr weit voneinander entfernt und wenn man ständig die Bahn nimmt, muss man trotzdem noch kilometerweit laufen. Daher lohnt es sich vor allem als Tourist, die MetroCard zu kaufen, die mit 32 Dollar für 7 Tage nicht unbedingt billig ist, mit der sich jedoch sehr viele Kilometer einsparen lassen.

Zurückblickend muss ich mich auf jeden Fall noch einmal bei Stepin bedanken, da New York City
eine der schönsten, aufregendsten und multikulturellsten Städte der Welt ist und man sich nach einem einmaligen Aufenthalt ganz sicher verspricht, in der Zukunft noch mindestens zweimal zurückzukommen.

Catherine

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram