Super Bowl 50 – Carolina Panthers vs. Denver Broncos

  • Super Bowl 50 – Carolina Panthers vs. Denver Broncos
  • Super Bowl 50 – Carolina Panthers vs. Denver Broncos
  • Super Bowl 50 – Carolina Panthers vs. Denver Broncos
  • Super Bowl 50 – Carolina Panthers vs. Denver Broncos
  • Super Bowl 50 – Carolina Panthers vs. Denver Broncos
  • Super Bowl 50 – Carolina Panthers vs. Denver Broncos

Unser Stipendiat Daniel ist seit fünf Monaten Schüler an der Lakota East High School in Ohio und berichtet exklusiv zum Super Bowl aus den USA. Das Mega-Event jährt sich in diesem Jahr zum fünfzigsten Mal und findet am 7. Februar 2016 im kalifornischen Santa Clara in der Nähe von San Francisco statt. Als großer American Football-Fan und aktiver Spieler gibt Daniel euch seine Einschätzung für das Finale, versorgt euch mit ein paar Spieler-Statistiken und ihr bekommt einen Crash-Kurs ins Regelwerk dieser ur-amerikanischen Sportart. Ein spannendes »Super Bowl Weekend« liegt vor uns, bei dem die Carolina Panthers auf die Denver Broncos treffen. Wer ist euer Favorit?

Levi’s Stadium in Kalifornien ist Schauplatz des fünfzigsten Super Bowls

super-bowl-50-6

Quelle: www.flickr.com/photos/gcwest/

Der Super Bowl jährt sich dieses Jahr zum fünfzigsten Mal und ist somit von großer Bedeutung für die gesamte Football Community. Die Green Bay Packers, zufälligerweise mein Lieblingsteam, gewannen den ersten Super Bowl im Jahre 1967 unter Head Coach Vince Lombardi. Die Siegestrophäe trägt zu seinen Ehren den Namen Vince Lombardi Trophy.

Das Championship Game wird jährlich zwischen einem Team der AFC (American Football Conference) und der NFC (National Football Conference) abgehalten. Die Teams der AFC und der NFC formen zusammen die NFL (National Football League).

Die Top 5 Teams mit den meisten Siegen:

super-bowl-50-96x Super Bowl Champs: Pittsburgh Steelers

5x Super Bowl Champs: Dallas Cowboys / San Francisco 49ers

4x Super Bowl Champs: Green Bay Packers / New York Giants

In diesem Jahr sind es die Denver Broncos aus der AFC und die Carolina Panthers aus der NFC, welche sich am 7. Februar 2016 im Levi’s Stadium (Heimstadion der San Francisco 49ers) in Santa Clara im US-Bundesstaat Kalifornien, gegenüberstehen.

Mein erster Super Bowl in den USA – Happy 50

Der Hype um den Super Bowl ist hier bei Weitem größer als der für die Weltmeisterschaft in Deutschland. Dazu kommt dieses Jahr auch noch, dass es die fünfzigste Jubiläumsedition ist. Ein paar Wochen vor dem eigentlichen Event fangen Supermärkte an zu dekorieren und im Fernsehen laufen die Analysen und Vorhersagen rauf und runter.

Falls Ihr die Gelegenheit habt, den Super Bowl in Originalübertragung anzuschauen, dann solltet Ihr diese auf jeden Fall nutzen! Allein die Werbespots sind es wert. Mit Zuschauerzahlen von 171 Millionen weltweit, zahlt man für eine Minute Werbung während des Super Bowls 1 Mio. Dollar, was die Unternehmen sehr kreativ werden lässt. Die Werbung spielt sogar eine so wichtige Rolle, dass über den Inhalt und die Länge Wetten abgeschlossen werden.

In diesem Jahr kann man wahrscheinlich mit einem sehr spannenden Spiel rechnen. Aus der NFC kommen die Carolina Panthers, mit einem 15-1 Record und allein zehn Spielern im Pro Bowl (das All-Star-Spiel der NFL, welches als letztes Spiel der Saison nach dem Super Bowl stattfindet). Während die Denver Broncos aus der AFC die beste Defense und einen der besten Quarterbacks der Geschichte der NFL – Peyton Manning – vorzuweisen haben.

Die wichtigsten Spieler beider Teams:

super-bowl-50-8

Quelle: www.flickr.com/photos/denverjeffrey

super-bowl-50-1

Quelle: www.flickr.com/photos/keithallison

Carolina Panthers

Cam Newton – Quarterback – #1

  • Größe: 1,99m – Gewicht: 111 kg – Alter: 26 Jahre
  • College: Auburn University
  • NFL Draft: 2011/ Round 1/ Pick 1

Josh Norman – Cornerback – #24

  • Größe: 1,88m – Gewicht: 88kg – Alter: 28 Jahre
  • College: Coastal Carolina
  • NFL Draft: 2012/ Round 5/ Pick 143

Denver Broncos

Peyton Manning – Quarterback – #18

  • Größe: 1,96m – Gewicht: 104kg – Alter: 39 Jahre
  • College: Tennessee
  • NFL Draft: 1998/ Round 1/ Pick 1

Demaryius Thomas – Wide Receiver – #88

  • Größe: 1,91m – Gewicht: 104kg – Alter: 28 Jahre
  • College: Georgia Tech
  • NFL Draft: 2010/ Round 1/ Pick 22

Mein persönlicher Favorit: #GoBroncos

Mein Lieblingsteam ist leider schon aus den Playoffs ausgeschieden, ich habe aber trotzdem einen klaren Favoriten für das Spiel: Die Denver Broncos. Der schon zuvor erwähnte Quarterback Peyton Manning musste vor zwei Jahren eine schwere Niederlage einstecken. Trotz seines – für die NFL – sehr fortgeschrittenen Alters arbeitete er hart und bekommt in diesem Jahr wahrscheinlich seine letzte Chance auf den Super Bowl Titel.

Regeln des American Football –  jetzt wird’s kompliziert!

super-bowl-50-3

Quelle: www.flickr.com/photos/craigindenver

Jeder, der keine Ahnung von Football hat und sich ein Spiel anschaut, sieht nicht viel mehr als unorganisierte, brutale Gewalt zwischen zwei Teams. Falsch gedacht! Für Football braucht man Grips! Es ist eine Sportart, bei der man den Kopf weitaus mehr benutzen muss als seine Muskeln. Und auch wenn Football auf den ersten Blick sehr verwirrend ist, ich werde mein Bestes geben, es so einfach wie möglich für euch darzustellen:

Die Basics:

  • Vier Quarters (15 min) mit einer Halbzeit
  • Elf Spieler: Offense (Ballbesitzer) vs. Elf Spieler: Defense (Verteidigung)
  • Spiel um Raum (Strafen = Raumstrafen)
  • Touchdown + Extrapunkt: 7 Punkte ; Fieldgoal: 3 Punkte ; Safety: 2 Punkte
  • Zeit wird angehalten nach bestimmten Regeln

Der Spielablauf: Kick-off und Offense vs. Defense

super-bowl-50-2

Quelle: www.flickr.com/photos/bz3rk

Im Kick-off versucht das Kick-off Team den Ball so weit wie möglich in die gegnerische Spielhälfte zu kicken. Auf diese Weise will man eine schlechte Ausgangsposition für die gegnerische Offense und die weitmöglichste Entfernung zur eigenen Endzone zu erreichen. Das Gegenstück zum Kick-off Team ist das Return Team, welches versucht den gekickten Football so weit wie möglich aus der eigenen Spielhälfte herauszubringen und der eigenen Offense somit eine gute Starting Position zu ermöglichen.

Das Kick-off Team und das Return Team sind Teil der sogenannten Special Teams, welche nur am Anfang einer Spielhälfte oder nach einem Score eingesetzt werden. Nachdem der Ballträger des Return Teams von Spielern des Kick-off Teams zu Boden gebracht wurde, fängt die Offense des Return Teams genau an diesem Punkt das Spiel an. Nun kommen die Offense und die Defense ins Spiel. Die Offense hat vier Versuche um mindestens zehn Yards Raumgewinn zu erzielen.

Die Offense hat zwei Optionen: Ein PASS oder ein RUN

PASS: In einem Pass Play wirft der Quarterback den Ball zu einem seiner Wide Receiver (Passempfänger) und hat somit eine höhere Chance auf einen großen Raumgewinn. Es ist jedoch auch gefährlicher, da ein Turnover (siehe Defense) wahrscheinlicher ist.

RUN: In einem Run Play gibt der Quarterback den Ball an einen Runningback (»der rennende Spieler«) ab und der Rest der Offense blockt für ihn. Der Runningback hat in jedem Team eine sehr große Bedeutung und ist in einem Run Play fast völlig auf sich selbst gestellt. Der Vorteil eines Runs ist die geringe Wahrscheinlichkeit eines Turnovers. Ein Run hat jedoch eine geringe Chance auf einen großen Raumgewinn.

Die Defense hat die Aufgabe die gegnerische Offense zu stoppen

Die Defense versucht jederzeit Turnovers zu schaffen und somit die Ballabgabe an die eigene Offense zu erzwingen:

  • Interception: Ein Spieler der Defense fängt den Ball des Quarterbacks in einem Pass Play ab (hohe Wahrscheinlichkeit).
  • Fumble: Der Ballträger verliert den Ball während dem Laufen und die Defense hebt ihn auf (geringe Wahrscheinlichkeit).
super-bowl-50-4

Quelle: www.flickr.com/photos/deegephotos

Außerdem unterscheidet man in der Passverteidigung im Grunde zwischen Zonendeckung, Manndeckung und einem Blitz Play:

  • Zonendeckung: Die Spieler bekommen eine Zone zugewiesen.
  • Manndeckung: Die Spieler bekommen einen gegnerischen Spieler zugewiesen.
  • Blitz Play: Ein/mehrere Spieler wird/werden auf einen Blitz geschickt. Ein Blitz ist wenn man einen Spieler sofort den Quarterback attackieren lässt und nicht den Pass verteidigt. Blitz Plays werden benutzt wenn ein Run wahrscheinlich ist.

4th Down – letzter Versuch

Wie schon erwähnt, hat die Offense im Football vier Versuche um einen Raumgewinn von mindestens 10 Yards zu erzielen. Wenn die Offense das sogenannte 4th Down (= vierter Versuch) erreicht (und noch kein 1st Down erreicht hat) hat man zwei Möglichkeiten um einen »Turnover on Downs« zu verhindern:

  • Punt: entspricht dem Kickoff wird aber aus einer anderen Formation durchgeführt.
  • Field Goal: Wenn sich die Offense in der sogenannten Field Goal Range befindet, dann kann man mit einen Kick durch die Goal Posts drei Punkte erzielen.

Und, alle Regeln verstanden? Dann seid ihr jetzt bestens gerüstet für das kommende Wochenende und den Super Bowl 50! Wenn ihr selbst schon mal ein Football-Spiel live angeschaut habt oder selbst gerade in den USA den Hype um das »Super Bowl Weekend« miterlebt, berichtet uns davon in den Kommentaren. Wir sind gespannt auf eure Stories!

Lest auch unbedingt Daniels Bericht über seine Zeit als aktiver Spieler im Team der East Lakota Thunderhawks.

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram