Suong in Neuseeland #4: Time to say Goodbye!

Suong in Neuseeland #4: Time to say Goodbye!

Drei Monate als Austauschschülerin in Auckland – die Zeit ist wie im Fluge vergangen. Stipendiatin Suong wird an ihrem letzten Schultag am Avondale College bei der Verabschiedung von Freunden und Schulmitarbeitern ganz schön sentimental. Sie wird ihren Schüleraustausch in Neuseeland für immer in guter Erinnerung behalten.

Mein letzter Schultag

Mein Neuseeland-Aufenthalt neigte sich dem Ende zu. Der Gedanke daran, dass ich meine High School ein letztes Mal betrete, ein letztes Mal mit dem Bus fahre und meine Freunde eine Zeit lang nicht sehen werde, war für mich irgendwie ziemlich erschreckend.

Schulklasse in NeuseelandWie jeden Morgen fuhr ich mit meiner Gastschwester und anderen Austauschschülern zur Schule. Da es mein letzter Schultag war, durfte ich meine normalen Klamotten anziehen.

Die Stimmung war bedrückend und traurig. Einige Austauschschüler, die ebenfalls nach dem dritten Term das Land verließen, hatten ihre Uniform verkauft. Ich jedoch behalte sie als Andenken an meine tolle Zeit am Avondale College in Neuseeland.

Zeit, sich zu verabschieden

Das International Department stand mir während meines Aufenthalts immer mit Rat zur Seite. Als kleines Dankeschön hatte ich Süßigkeiten und Schokolade gekauft. Die Tränen flossen schon, obwohl der Schultag noch nicht mal angefangen hatte. Ich habe die Mitarbeiter sehr ins Herz geschlossen und jetzt wegzufliegen war einfach nur schrecklich.

Letzter Schultag in NeuseelandIn der Pause musste ich meine »Leaving Form« abholen und realisierte erst so richtig, dass ich wirklich bald nach Hause fliegen würde. Ich ließ all meine Freunde und Lehrer meine Neuseeland-Flagge unterschreiben und bei der Verabschiedung flossen noch mehr Tränen, als ich es erwartet hatte.

Am Freitagabend war ich dann noch mit einigen Freunden zum letzten Mal beim Bowling. Zum Glück konnte ich für eine Zeit lang den Gedanken, dass ich mich nachher von ihnen verabschieden muss, verdrängen. Der Abend hat super viel Spaß gemacht.

Bye bye, New Zealand

Viele Austauschschüler, die am Ende des dritten Terms nach Hause fliegen müssen, reisten schon am Montag ab. Ich jedoch konnte glücklicherweise noch meine Zeit bis Freitag genießen, bevor die Abreise bevorstand. In dieser Zeit habe ich nicht viel gemacht, da ich beschäftigt war, Geschenke zu besorgen und meine Koffer zu packen. An meinem letzten Tag fuhr ich zum letzten Mal mit dem Bus nach New Lynn, wo ich zusammen mit meinen Freunden einen großen Teil meines Aufenthalts verbracht hatte.

Flughafen-Gruppenbild in AucklandMeine Gastfamilie fuhr mich zum Flughafen, aber leider konnten sie nicht lange bleiben, da sie zu einem dringenden Termin mussten. Zum Glück war jedoch Michelle vom International Department bei mir mit zwei weiteren Austauschschülern von Stepin.

Der Rückflug war um einiges angenehmer als der Hinflug und die Zeit verging recht schnell. Bald erfahrt ihr, wie es war, sich nach der Auslandszeit wieder zuhause einzuleben.

Bis bald,
Eure Suong

Suongs vorheriger Artikel Mehr Infos zum Programm

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

About Suong

Suong

Suong kommt aus Schlüchten in Hessen und wird 2016 drei Monate in Neuseeland verbringen. Die 17-Jährige wird als Stepin-Stipendiatin das Avondale College in Auckland besuchen und uns in regelmäßigen Abständen auf dem Laufenden halten.


Du interessierst dich auch für einen High School-Aufenthalt in Neuseeland?
Hier findest du alle Infos zu unserem Programm: Schüleraustausch Neuseeland

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram