Laura in Australien #6: St Mary’s College – Wie eine riesen große Familie

Laura in Australien #6: St Mary’s College – Wie eine riesen große Familie

Aus ihren vorherigen Artikeln konnten wir schon sehr gut ableiten, wie gut es ihr in Tasmanien ergangen ist. Doch der High School-Aufenthalt unserer Laura neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Diesmal setzt sie aber noch einen oben drauf und zeigt sich dankbar und glücklich:St. Mary's College in Hobart, Tasmanien Ganz, ganz langsam wird es ernst. Es sind die kleinen Dinge im Alltag, die mir immer und immer wieder zeigen, dass meine Zeit sich hier langsam dem Ende zuneigt. Zeit ist so unberechenbar. Tag für Tag höre ich dir Uhr in mir laut ticken. Eine Uhr, die so unfassbar schnell zu rasen scheint und man sich immer wieder fragen muss: „Wo ist die Zeit geblieben?“ Doch ich glaube, ich habe eine logische Antwort auf diese Frage gefunden. Sie ist in meinem Herzen geblieben. Jeder Tag, jede Stunde und jede Minute tief in meinem Herzen abgespeichert. Als Erinnerung.

Laura Ribbehege am St Mary's Collge in Hobart, TasmanienUnd viele dieser Stunden in meinem Herzen werden in Verbindung gebracht mit meiner australischen Schule. So viele Monate, Wochen und Stunden habe ich an diesem besonderen Platz verbracht. Ich habe Freunde für’s Leben gefunden, unheimlich viel gelacht, gelernt und meine eigenen Grenzen überschritten. Ich war in der Lage, ich selbst zu sein und doch ein Teil einer wunderbaren Gemeinschaft. Einer Schule. Fast wie eine riesengroße Familie. Die St Mary’s College Familie. Und auch das macht es so hart, dass man schon in 5 Nächten das letzte Mal einen gesamten Tag diese Familie erleben und besuchen kann.

Es sind Momente wie die Assemblies (Schulversammlungen) oder die Messen in der Kirche, wenn ich daran denke wie unheimlich normal sich das doch alles anfühlt, als wäre ich nie woanders gewesen. Doch das war ich. Mein gesamtes Leben war ich auf einer anderen Schule. Und doch verbinde ich nun mit meiner australischen Schule so viele einzigartige Abenteuer, Erlebnisse, Erfahrungen und Gefühle. St Mary’s College hat auf eine gewisse Art und Weise mein Herz berührt.

Es ist das Glück, die Zufriedenheit, den Stolz, die Gemeinschaft und die Leistungen, die diese Schule ausstrahlt. Doch persönlich glaube ich, dass auch die 145-jährige Geschichte hinter dieser Besonderheit der Schule steckt. 145 Jahre voll Lernen und Leben, denn in einer Schule lernt man nicht nur, sondern man lebt als Teil der Gemeinschaft und man wächst und wird älter gemeinsam.

Und ich bin mir sicher, dass ein Teil meines Herzens für immer ein St Mary’s Girl sein wird. Obwohl ich die Schulfarbe „grün“ meiner Schule eigentlich nie schön fand, denke ich nun darüber nach wie sehr ich diese Farbe auf all den Schuluniformen, auf dem Schullogo und an den Wänden vermissen werde. Grün steht für Hoffnung, Harmonie, Ausdauer, Zufriedenheit und es ist die Farbe des Lebens. Die australische Schule hat mir gezeigt, dass Schule auch ein Stück Leben ist. Und deshalb werde ich auch unseren Schulsong, den ich nun seit 10 Monaten jeden Montagmorgen gesungen habe immer als Erinnerung in meinem Herzen haben.

Messe am St. Mary's College in Hobart, Tasmanien„Alma Mater. Our St Mary’s, hear us chant our hymn of praise. Your devoted children cherish memories of happy days. Lovingly you led us onward, like a star in splendour bright, shining on the road to honor, guiding us to Christ the light. Here we vow to serve one leader, marching forth his praise we sing. See his standard raised above us, raised to honor Christ the King.”
(St Mary’s College School Song)

Ich bin von ganzem Herzen dankbar für die Chance ein Teil dieser Schule gewesen zu sein, denn diese Schule hat mir die Chancen gegeben an Aktivitäten wie Surfen, Mountain Bike fahren, Buschwandern und Schulcamps teil zu nehmen.

Ich sende ganz liebe Grüße aus dem immer noch warmen Tasmanien,

Laura

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

About Laura R.

Laura R.

„If you can dream it – you can do it.“ Laura Ribbehege ist seit Juli 2012 in ihrem Auslandsjahr in Hobart, Australien und hat sich damit ihren Traum erfüllt.

Zu unseren Programmen

Unsere Gratis-Kataloge

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram