Silvester feiern in Übersee: Von Neuseeland bis Südafrika

  • Silvester feiern in Übersee: Von Neuseeland bis Südafrika
  • Silvester feiern in Übersee: Von Neuseeland bis Südafrika
  • Silvester feiern in Übersee: Von Neuseeland bis Südafrika
  • Silvester feiern in Übersee: Von Neuseeland bis Südafrika
  • Silvester feiern in Übersee: Von Neuseeland bis Südafrika
  • Silvester feiern in Übersee: Von Neuseeland bis Südafrika
  • Silvester feiern in Übersee: Von Neuseeland bis Südafrika

Es gibt viele Orte auf der Welt, um Silvester, die wohl größte Party des Jahres, zu feiern. Zuletzt haben wir euch in unserer Liste der 5 schönsten Silvester-Kurztrips, Ziele in Deutschland und Europa vorgestellt. Aber auch in Übersee begrüßen die Menschen das neue Jahr auf ihre ganz spezielle Art und Weise. Wer also eine größere Reise über Silvester plant oder sich sogar schon im Ausland befindet, der sollte nun gut aufpassen! Wir stellen euch die tollsten Orte für eine unvergessliche Silvesternacht vor:

Festivalstimmung bei den Kiwis

Ein einzigartiges Silvester-Erlebnis erwartet euch im Land der Hobbits, auf der anderen Seite der Erde: Neuseeland. Hier darf man sich beim Jahreswechsel als erstes ein frohes neues Jahr wünschen, oder wie die Ureinwohner des Landes, die Maori, sagen: »kia hari te tau hou«. Ob auf einer der großen Partys in Auckland, der »City of Sails«, das Tanzbein schwingen, sich am Hafen der »coolest little capital in the world« namens Wellington das Feuerwerk ansehen oder zusammen mit vielen anderen Backpacken aus der ganzen Welt das kleine Städtchen Queenstown unsicher machen: Es gibt beinahe keinen Ort im Land der langen weißen Wolke, an dem man nicht Silvester feiern kann.

Rhythm and Vines Festival NeuseelandDas Highlight am Ende jedes Jahres ist allerdings das Rhythm and Vines, das größte Musik-Festival Neuseelands. Jedes Jahr strömen Musikbegeisterte aus aller Welt auf das Weingut in Gisborne an der Ostküste, um drei Tage lang auf der größten Party im Land der Kiwis zu feiern. Schließlich ist zu dieser Zeit Sommer in Neuseeland, sodass ihr euch auch keine Gedanken über kalte Füße machen müsst. Gisborne ist übrigens der Ort, an dem die Sonne als erstes aufgeht. Ihr habt hier also die Möglichkeit, das neue Jahr als Erste zu feiern.

Konfetti und Kostüme in New York

Wenn es um das Thema Silvester geht, dann steht New York natürlich ganz oben auf der Liste. Die Silvesterparty am Times Square ist eine der größten der Welt und jeder sollte dieses Spektakel einmal miterlebt haben. Gemeinsam mit Tausenden New Yorkern und Touristen seid ihr dabei, wenn die legendäre, leuchtende Kugel aus funkelnden Kristallen und farbenfrohen Lichtern fällt.

Silvester in Übersee_Silvester am Time Square von asterix611Der »Ball Drop« eröffnet den jährlichen Countdown nun schon seit 1907 und ist auch gar nicht mehr wegzudenken. Eine weitere besondere Tradition ist die »Wishing Wall« am Times Square. Jeder darf dort seine Vorsätze, Wünsche und Träume für das kommende Jahr auf ein großes Stück Konfetti schreiben und anheften. In der Silvesternacht werden die beschriebenen Schnipsel schließlich unter das Konfetti gemischt und am Times Square in die Luft geworfen.

Auf der offiziellen Internetseite kann man seine Wünsche sogar online eintragen, damit diese ausgedruckt und an die »Wishing Wall« gepinnt werden. Falls ihr es dieses Jahr also nicht zum Big Apple schaffen solltet, könnt ihr dennoch auf der wohl berühmtesten Silvester Party dabei sein: www.timessquarenyc.org. Eine wirklich schöne Idee, wie wir finden :-)

Silvester feiern in Übersee: New York bei Nacht Eine weitere noch nicht so bekannte, aber dennoch witzige Tradition ist der Midnight Run im Central Park. Bei Livemusik und guter Stimmung starten die Läufer ihren vier-Meilen-Lauf durch den Park mitten in Manhattan. Dabei gilt: Wer das lustigste Kostüm trägt, gewinnt. Und das Beste ist, ihr könnt selbst daran teilnehmen. Meldet euch einfach online an unter www.nyrr.org und ihr könnt das neue Jahr ganz sportlich beginnen. Damit hättet ihr wohl die originellste Silvester-Verabredung.

Rio de Janeiro – zwischen Strandparty und Tradition

An was denkt ihr zuerst, wenn ihr Rio de Janeiro hört? Sicherlich fällt euch gleich der farbenprächtige Karneval mit seinen Samba-Tänzerinnen und der berühmten Parade ein. Doch es gibt noch einen weiteren Termin im Kalender, den sich die Brasilianer ganz dick anstreichen: Silvester! Auch an diesem besonderen Tag beweisen die Menschen in Rio, dass ihnen in Sachen Party keiner etwas vormachen kann. So sind die Strandpartys an der populären Copacabana zum Jahreswechsel eine Riesensensation, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen dürft.

Silvester feiern in Übersee: Rio de Janeiro bei Nacht Millionen Menschen – jung und alt, arm und reich – feiern zusammen bei lauter Musik und Konzerten ausgiebig den Beginn des neuen Jahres. Pünktlich um Mitternacht gibt es als Höhepunkt ein gigantisches Feuerwerk, das den Himmel über der Party-Metropole bunt aufleuchten lässt. Eine Flasche Sekt solltet ihr in jedem Fall dabei haben, da gemeinsam angestoßen wird, wenn die Uhr zwölf schlägt. Nicht selten passiert es, dass der eine oder andere Partylöwe seine Sektflasche zu einer Sektdusche umfunktioniert. Also dann, zum Wohl!

In Brasilien ist es übrigens Tradition, dass man sich in der letzten Nacht des Jahres weiß kleidet. Dies ist auf eine alte afrikanische Tradition zurückzuführen. Am 31. Dezember feiert man in Brasilien nämlich gleichzeitig die Meeresgöttin Yemayá. Viele Menschen bringen aus diesem Grund Blumen mit zum Strand, die sie als Opfergabe ins Meer werfen, um der Göttin zu danken und Wünsche fürs neue Jahr zu äußern.

Drei Tage wach in Tokyo

Die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel haben in Japan eine viel größere Bedeutung als beispielweise bei uns in Deutschland und es wird einiges an Aufwand betrieben, um das neue Jahr zu begrüßen. Bereits einige Tage vor Silvester verabschieden die Japaner das alte Jahr beim sogenannten »Bonenkai«, der Feier des Vergessens. Mit Familie, Freunden und Arbeitskollegen, sowie einer großen Menge an Alkohol lässt man das alte Jahr Revue passieren.

Silvester feiern in Übersee: Tokyo bei Nacht Während beim Bonenkai ausgelassen gefeiert wird, geht es zum eigentlichen Jahreswechsel, der »Omisoka« genannt wird, eher besinnlich zu. Die Häuser werden mit Blüten und Kiefern geschmückt nachdem ein ordentlicher Hausputz stattgefunden hat, um so böse Geister zu verjagen und um sauber und rein in das neue Jahr zu starten.

Ein Glockenspiel aus den buddhistischen Tempelanlagen läutet schließlich mit genau 108 Schlägen das neue Jahr ein. Dadurch sollen die 108 Sünden des Menschen, die durch die Schläge symbolisiert werden, vertrieben werden. Am Neujahrstag, dem »Shin-nen«, besucht man dann ganz traditionell einen Tempel, um dort zu beten und um Glück für das neue Jahr zu bitten.

Auch wenn Silvester in Japan eher traditionell gefeiert wird, ist eine Reise in das Land der aufgehenden Sonne in dieser Zeit nicht weniger interessant. Ganz im Gegenteil: In der Neujahrsnacht begeben sich die Japaner zu verschiedenen Tempeln, wie beispielsweise dem Asakusa-Tempel in Tokyo, und lassen beleuchtete Ballons mit guten Wünschen und Gebeten in den Himmel steigen. Wer sich wach halten kann, schaut sich außerdem, nach altem Brauch, den ersten Sonnenaufgang des neuen Jahres an. Viele Japaner fahren für dieses Ereignis sogar extra an die Küste.

Unser Tipp für die Silvesternacht: Besucht den Yakuoin Tempel am Mount Takao. Dieser befindet sich etwas außerhalb Tokyos, ist aber mit dem Zug super zu erreichen. Hier findet um Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden eine buddhistische Zeremonie statt. Anschließend könnt ihr den Mt Takao besteigen, um von dort aus die Sonne aufgehen zu sehen.

Kapstadt – Silvester unter freiem Himmel

Eine Silvesterreise nach Südafrika lässt euch den kalten Winter zu Hause komplett vergessen. Zum Jahreswechsel lockt Kapstadt mit sommerlichen Temperaturen von bis zu 25 Grad. Klar, dass eine ganze Reihe von tollen Open-Air New Year’s Eve Events in der ganzen Stadt angeboten werden, damit diese Nacht in jedem Fall etwas Besonderes wird.

Silvester feiern in Übersee: Weihnachtsmarkt an der Waterfront in Kapstadt Wie wäre es z.B. mit einem Konzert in den Kirstenbosch Gardens? Unterm Sternenhimmel von Kapstadt treten hier verschiedene lokale Künstler auf, die den Besuchern den Silvesterabend mit unterschiedlichen Klängen und Musikrichtungen versüßen. In relaxter Atmosphäre, ohne den Trubel der Großstadt, dürfen sogar Picknickdecken, Getränke – natürlich auch eine Flasche Sekt zum Anstoßen – und Snacks mitgebracht werden. Die Kirstenbosch Gardens bieten außerdem eine spektakuläre Landschaft mit saftgrünen Wiesen und allerlei bunten Pflanzen.

Ein weiteres Silvesterevent in Kapstadt findet auf dem berühmten Tafelberg statt. Am Abend des 31. Dezember könnt ihr bis spätestens 23 Uhr mit den Cable Cars auf den Berggipfel fahren, euch den Sonnenuntergang ansehen und anschließend den Mitternachts Countdown abwarten. Während die Stadt weit unter euch feiert, habt ihr einen atemberaubenden Blick über das Lichtermeer von Kapstadt und natürlich den perfekten Platz, um das Feuerwerk am Hafen zu beobachten, bevor es um 1 Uhr morgens wieder abwärts geht.

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram