Notizbuch NYC #1 – Top 5 Cafés in Manhattan & Brooklyn

Notizbuch NYC #1 – Top 5 Cafés in Manhattan & Brooklyn

Die ehemalige Stepin-Teilnehmerin Malina hat sich bei ihrem letzten Trip nach New York City mal genauer in Manhattan und Brooklyn umgeschaut und verrät uns ihre Top 5 der schönsten, schrägsten und hippsten Cafés in ihrer absoluten Lieblingsstadt. NYC flasht mit einem dermaßen überwältigenden Angebot an Bakeries, Delis, Bars und kleinen Stores, dass wir euch hier nur eine klitzkleine Auswahl plus ein paar von Malinas Schlemmer-Geheimtipps präsentieren können. 

Manhattan vs. Brooklyn

Brooklyn ist für mich Wohngegend, Kaffee trinken, Pubs erkunden und durch Parks schlendern. Alle haben hier einen Gang runter geschaltet. Es ist nicht so laut, teuer und rasant wie Manhattan, dafür aber etwas weiter ausgedehnt, nicht alles liegt nebeneinander. Auch der Charme ist ein ganz anderer.

Wer nach magischem Großstadttrubel sucht, den wird es wohl eher ins Herz von Manhattan ziehen. Ich habe mich derzeit in Brooklyn niedergelassen, durchaus finanziell bedingt, aber auch weil es hier sehr angenehme, fast romantische Gegenden gibt. Crown Heights ist wohl mein unumstrittener Liebling mit seinen kleinen Kaffees und den größtenteils puerto-ricanischen Bewohnern.

Für alle, die die Möglichkeit haben, ein paar der tausend Gesichter von NYC zu erkunden, habe ich hier meine liebsten Ecken und Geheimtipps zusammengetragen. Da ich meine Zeit am liebsten mit Schlemmen verbringe, habe ich natürlich vor allem das reichhaltige Essensangebot ausgecheckt.  Hier also ein Auszug aus meinem Notizbuch: Enjoy and see you in NYC!!

Top 5 Cafés – No such Time as Coffee Time

Obwohl der »Coffee-to-go« in Amerika seinen Ursprung hat, florieren in New York die herzallerliebsten, coolsten und inspirierendsten Cafés, um den Gossip der Woche auszutauschen und eine Pause vom geschäftigen Manhattan zu nehmen. Ich genieße es sehr, hin und wieder dem Trubel der Stadt zu entkommen und einfach nur zu schreiben oder zu beobachten.

1. The Earth Café – Manhattan

The Earth Café - New YorkUnweit der westlichen Seite des Central Parks besticht dieses Kaffee mit einer freundlich, hellen Atmosphäre. Die riesigen Fenster in weißen Holzrahmen sind straßenseitig ausgerichtet, sodass ich dem Treiben draußen zusehen kann.

Im Sommer sind alle Fenster und Türen geöffnet und man hat das Gefühl, als würde man halb unter freiem Himmel sitzen. Die Einrichtung ist hell, leicht und dezent in Türkistönen gehalten.

Neben den erschwinglichen Getränken wird auch eine Reihe kleiner Häppchen wie Salate, Toasts und Wraps in exquisiter Ausführung angeboten. Gute Musik, gute Stimmung und die perfekte Infrastruktur, um sich für etwas länger oder zum Arbeiten niederzulassen.

Open everyday: 7am-10pm. Kaffee kostet 3 Dollar, Essen um die 10 Dollar.

The Earth Café
2576 Broadway, New York, NY 10025, Vereinigte Staaten

2. Mudspot

Coffee & BagelSüße Boutiquen säumen die Gassen rund um den Mudspot. Dieses alternative Kaffee/Restaurant besitzt einen kuscheligen Innenhof, der durch eine Überdachung vor Regen geschützt ist. Das Highlight für mich ist der Mud (Coffee), welcher in der größten Tasse serviert wird, die ich je gesehen habe.

Urban, urig, groovy würde ich die Stimmung hier beschreiben. Aber macht euch selbst ein Bild. Der Kaffee für nur 2,50 Dollar, lässt sich gut durch einen Bagel ergänzen, welche ich den ganzen Tag lang schlemmen könnte.

Mon-Fri: 7:30am til midnite
Sat & Sun: 8:00am til midnite

www.mudnyc.com
307 E 9th St, New York, NY 10003, Vereinigte Staaten

3. Brooklyn Farmacy

Back in time. In einer netten Brick-Stone-Nachbarschaft gelegen, fühle ich mich hier wie auf einer Zeitreise. Die ehemalige Apotheke aus dem Jahr 1860 wurde zwar renoviert, blieb dem Original jedoch absolut treu. Die Wände sind von Regalen mit Tinkturflaschen gesäumt, kleine Holzregale überall. Heutzutage kann ich mich hier durch guten Kaffee (2,25 Dollar), Sundaes, Tarts und allerlei Süßwaren kosten, während im Hintergrund Jazzmusik läuft und mich in der Romantik längst vergangener  Zeiten schwelgen lässt.

Open everyday: 10am-10pm

www.brooklynfarmacyandsodafountain.com
513 Henry St, Brooklyn, NY 11231, Vereinigte Staaten

4. One Girl Cookies

new-york-xxxDiesen Laden möchte ich am liebsten selbst besitzen. Ein riesiger Raum mit der Theke in der Mitte. Hell, groß, hohe Decken und zurückhaltend aber stilvoll eingerichtet. Eine wandfüllende Comic-Zeichnung, die Glasfensterfront und die Partycupcakes geben diesem Kaffee das gewisse Etwas.

Die Getränke sind  außerordentlich gut und günstig: Der Kaffee ist schon für 2 Dollar erhältlich. Soja-, Mandel- oder Kuhmilch endlos auffüllbar und der Mokka für 4 Dollar wärmstens zu empfehlen. Daneben befindet sich ein Buchladen mit toller Auswahl, die Brooklyn Brigde lädt zu einem Spaziergang mit Blick auf die Skyline ein und das Viertel Dumbo ist definitiv einen Erkundungstrip wert.

Mon-Fri: 8am-7pm
Sat & Sun: 9am-7pm

www.onegirlcookies.com
33 Main St (corner of Water), Brooklyn, NY 11201, Vereinigte Staaten

5. Little Zelda (Crown Heights)

Klein, fein, gemütlich. Hausgemachte Poptarts, mit Liebe gemachter Kaffee und familiäre Stimmung locken mich immer wieder an. Tatsächlich gibt es nur sechs enge Sitzplätze und eine Bank außen. Perfekt für eine kurze Entspannungspause und eine Plaudereinheit. In dieser puertorikanischen Nachbarschaft findet außerdem jeden September ein Carnevalfestival statt und das Brooklyn Museum ist auch nicht weit entfernt.

Mon-Fri: 7am-7pm
Sat & Sun: 8am-7pm

www.littlezelda.com
728 Franklin Ave, Brooklyn, NY 11238, Vereinigte Staaten

Schlemmen – 4 geheime Highlights in New York

1. Fat Witch Bakery

new-york-postcardDie besten Brownies der Stadt. Das sagt zumindest mein Gaumen. Die Auswahl ist groß. Erdnuss-Himbeer, Milch-Karamell, Vegan, Himbeer-dunkle Schokolade, Pekanuss-Karamell… Die riesigen Brownies vom Blech werden nach 17.00 Uhr für 1,50 Dollar verkauft. Das will ich nicht verpassen!

Der Laden befindet sich im Chelsea Market. Eine alte Halle, die zum charmanten Einkaufszentrum umgebaut wurde. Essen tue ich die Brownies am besten auf dem hochgelegenem Stadtgarten »Highline«, welcher sich beim Hinterausgang des Chelsea Market Gebäudes befindet.

www.fatwitch.com
Chelsea Market, 75 Ninth Ave, New York, NY 10011, Vereinigte Staaten

2. Lahore

Direkt neben dem HousingWorks Buchladen ist der kleine Imbiss Lahore mit leckeren Samosas und Gemüseeintöpfen. Die pakistanischen Leckereien sind besonders preisgünstig und unglaublich schmackhaft. Eine Samosa kostet 1 Dollar, eine Box mit 2 Samosas und Gemüseeintopf kostet 5 Dollar. Reichlich und herzhaft.

132 Crosby St, New York, NY 10012, Vereinigte Staaten

3. Deli am Broadway/Union Square

Delis sind kleine Imbiss-Supermärkte, die überall zu finden sind. Geht man vom Union Square den Broadway entlang (ein paar Minuten Downtown) befindet sich auf der rechten Straßenseite ein sehr empfehlenswertes Deli mit großem Buffet, bestehend aus allerlei warmen und kalten Gerichten, Obst, Gemüse, Sushi etc. Nach 19:00 Uhr ist alles um die Hälfte vergünstigt. So gönne ich mir  eine vielfältige Mahlzeit für 5 Dollar und setze mich damit auf die Stufen beim Union Square. Dort führen Tänzer und Musiker bei schönem Wetter ununterbrochen ihre Shows auf.

4. The Old Town Bar

Diese Bar aus 1892 erinnert noch ziemlich genau an das Original. Ein toller Anblick, After-Work-Stimmung. Die Burger sind empfehlenswert, jedoch nicht billig. Allein schon wegen der Stimmung, ist diese Bar mit Charakter einen Besuch wert. Ich könnte stundenlang hier sitzen und das Treiben beobachten.

www.oldtownbar.com
45 E 18th St, New York, NY 10003, Vereinigte Staaten

Langweilig wird es nie in dieser Stadt. Ständig ist sie im Wandel und neue Einflüsse kommen hinzu. Auch wenn man nur kurz Zeit hat in diese Welt einzutauchen, New York City hat etwas für jeden parat. Ich komme auf jeden Fall wieder.

Übrigens: Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast, genau wie Malina den »Big Apple« zu erkunden, bietet dir Stepin eine große Auswahl an passenden Programmen, um deinen Traum vom Auslandsaufenthalt zu verwirklichen. Ob du für ein paar Wochen bei einem Sprachkurs deine Sprachkenntnisse auffrischst, ein Auslandspraktikum absolvierst oder gleich ein ganzes Jahr als Au-pair oder High-School Schüler in den USA verbringst, hängt ganz von dir ab.

»Notizbuch NYC #2 – Top 5 Museen und Geheimtipps«

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram