Maren in Irland #7: Goodbye Praktikum, goodbye Dublin!

  • Maren in Irland #7: Goodbye Praktikum, goodbye Dublin!
  • Maren in Irland #7: Goodbye Praktikum, goodbye Dublin!
  • Maren in Irland #7: Goodbye Praktikum, goodbye Dublin!

2 Monate, 8 Wochen oder 56 Tage – so lange war Maren im Rahmen ihres Auslandspraktikums in Irland. Allerdings kam es ihr viel kürzer vor. Nach diesen erlebnisreichen Wochen war Maren einerseits froh, wieder nach Hause zu kommen, andererseits wäre sie aber auch gerne noch länger geblieben. Zum Abschluss stürzt sich Maren beim Pub Crawl nochmal ins wahre Dubliner Nachtleben. Danach heißt es Abschiednehmen von Kollegen, neu gewonnen Freunden und ihrer »Hostmum«.

Abschiednehmen von den Kollegen

An meinem letzten Arbeitstag war ich etwas traurig, dass ich mich von meinen Kollegen verabschieden musste. Sie waren wirklich immer sehr nett zu mir und nun mal die Leute, mit denen ich die meiste Zeit verbracht hatte. Ich blieb an dem Tag sogar freiwillig bis fünf Uhr, obwohl ich schon früher hätte gehen können. Aber ich hatte mich so an die Arbeit und die Leute im Hotel gewöhnt, dass ich sie auch nicht mehr missen wollte. Um fünf Uhr machte ich mich dann nach einer kurzen, aber liebevollen Verabschiedung auf den Weg nach Hause, wo ein letztes Abendessen mit meiner Gastmutter auf dem Programm stand.

Der letzte Abend: Das wahre Nachtleben in Dublin

Anschließend packte ich meinen Koffer und dann ging es noch einmal in die Stadt, um mich von meinen neu gewonnen Freunden zu verabschieden. Wir gingen in ein paar Pubs und trafen später noch meinen Gastbruder und ein paar seiner Freunde. Endlich lernten wir also das richtige Nachtleben kennen und nicht nur die typischen, touristischen Pubs in Temple Bar und Umgebung.

Pub Crawl mit Freunden in DublinAußerdem nahmen wir normalerweise, wenn wir abends in der Stadt waren, immer den letzten Bus nach Hause, der bereits um 23:20 Uhr fährt. An diesem Abend landeten wir allerdings noch in einem Club und blieben so lange, bis wir rausgeschmissen wurden. Nach Hause fuhren wir also gegen 5:00 Uhr mit dem Taxi. Es war ein schöner Abend und es war gut, mal mit richtigen Iren wegzugehen, um eine andere Seite des Nachlebens kennenzulernen.

So kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich meinen letzten Abend gut genutzt habe. Ich war traurig, als ich mich von meinen Freunden verabschieden musste, aber da die meisten aus Deutschland kommen, hoffe ich den ein oder andern nochmal wiederzusehen. :-)

Abschiednehmen von der »Hostmum«

Nach einer sehr kurzen Nacht mit dementsprechend wenig Schlaf, hieß es dann nur noch den Koffer zu Ende zu packen und ab zum Flughafen. Freundlicherweise bot meine »Hostmum« mir an, mich zu fahren, sodass ich nicht all zu früh losmusste. Mit dem Bus hätte ich nämlich ca. 40 Minuten gebraucht, wohingegen man mit dem Auto nur knapp 15 Minuten fährt.

Dort angekommen, hieß es dann zum letzten Mal Abschied nehmen. Nun waren meine zwei Monate in Irland also endgültig vorbei. Als ich fertig eingecheckt war, überwog die Vorfreude, wieder nach Hause zu kommen und alle meine Liebsten in die Arme schließen zu können.

Mein Fazit

Rückblickend kann ich sagen, dass mein Auslandspraktikum in Irland eine super Erfahrung war, die ich Jedem weiter empfehlen kann.

Liffey mit Sean O’Casey Bridge in DublinKlar, fragt man sich vor allem kurz vor der Abreise, ob es wirklich die richtige Entscheidung ist, ganz alleine in ein fremdes Land zu reisen, aber erst einmal angekommen, sind diese Sorgen schnell vergessen. Man lernt, auf sich allein gestellt zu sein und sich dazu noch auf einer fremden Sprache »durchzuboxen«.

Man wird nicht nur selbstständiger, sondern auch unabhängiger. Nun, nachdem ich schon wieder seit einer Woche zurück in Deutschland bin, bin ich sehr froh, diese Erfahrungen gesammelt zu haben und ich freue mich schon auf neue Abenteuer! Denn es gibt noch so viele Plätze auf der Welt, die ich unbedingt sehen möchte…

Ich hoffe, euch hat meine On Tour-Serie gefallen! :-)

Eure Maren

Marens vorheriger Artikel Mehr Infos zum Programm

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

About Maren

Maren

Maren ist 23 Jahre alt und kommt aus der Nähe von Köln. Die Zeit nach ihrem Bachelorabschluss und vor dem Start ins Berufsleben nutzt sie für ein Auslandspraktikum in Irland. Maren hat das Fernweh gepackt, sie möchte andere Kulturen kennenlernen und möglichst viel von der Welt sehen. Aus diesem Grund wird sie 2016 für zwei Monate Dublin ihr Zuhause nennen können.


Du interessierst dich auch für ein Auslandspraktikum in Irland?
Hier findest du alle Infos zu unserem Programm: Auslandspraktikum in Irland

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram