Laras Amazing Race #3 – A Home Away From Home

  • Laras Amazing Race #3 – A Home Away From Home
  • Laras Amazing Race #3 – A Home Away From Home

Der nächste Stop von »Laras Amazing Race« war gar nicht so traurig wie zuerst gedacht, auch wenn die jungen Patienten des Krankenhausprojektes in Kapstadt schon einige Schicksalsschläge bewältigen mussten. Aber wenn man von singenden Krankenschwestern gehegt und gepflegt wird, kann man ja eigentlich nur ganz schnell wieder gesund werden. Bei einer Quiz-Challenge durchs Krankenhaus konnte unsere Freiwilligenarbeits-Expertin Lara beweisen, wie gut sie das von ihr betreute Projekt kennt und sie hat sich angeschaut, was für Aufgaben zukünftige Volunteers dort zu erwarten haben.

Von singenden Krankenschwestern und ihren Patienten

laras-amazing-race-projekt-krankenhaus-03Bei unserer Ankunft im Krankenhaus wurden wir singend und tanzend von allen Mitarbeiterinnen empfangen. Nach dieser herzlichen Begrüßung  führte uns Juna durch das Projekt und erklärte uns den Hintergrund und die Ziele des Projektes.

Das Reha-Krankenhaus wurde vor mehr als 50 Jahren von einer Irin gegründet und umfasst mittlerweile 60 Betten für Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren (in Ausnahmefällen auch älter). Die Kinder, die hier aufgenommen werden, wurden von Sozialarbeitern der umliegenden Krankenhäuser hierher überwiesen, da sie nicht mehr krank genug sind, um im Krankhaus zu bleiben, aber auch nicht gesund genug um nach Hause entlassen zu werden.

Ganz viel Hoffnung trotz schwerer Schicksale

laras-amazing-race-projekt-krankenhaus-07Unterschiedlichste Krankheitsbilder erwarten unsere Teilnehmer hier, von Verbrennungen, über Kinderlähmung und Tumore bis hin zu HIV. Einige Schicksale sind so bewegend, dass hier schon bei einer kurzen Umschreibung viele Tränen bei uns flossen.

Es handelt sich hierbei aber keinesfalls um ein trauriges Projekt, ganz im Gegenteil. Die Mitarbeiterinnen haben hier ein liebevolles »Home away from home« errichtet und geben den Kindern alle Aufmerksamkeit und Liebe, die sie für den Heilungsprozess benötigen. Da alle Patienten aus Krankenhäusern überwiesen werden, sind sie umfangreich geimpft und es gibt hier kein höheres gesundheitliches Risiko als in anderen Projekten.

Von den Zuwendungen des Gesundheitsministeriums können gerade so die Gehälter der Krankenschwestern und Betreuerinnen gezahlt werden, für alles Weitere ist das Projekt auf Spenden angewiesen. Die zurzeit 50 Festangestellten arbeiten in 13 Stunden Schichten und somit ist jeder Freiwillige mehr als willkommen. Ein normaler Arbeitstag der Volunteers beginnt um ca. 09:00 Uhr und endet zwischen 14:00 und 16:00 Uhr, je nach Anzahl der Patienten und ihren Bedürfnissen.

Wichtige Arbeit von internationalen Freiwilligen

laras-amazing-race-projekt-krankenhaus-04Unsere Volunteers leisten hier keine medizinische Arbeit, Vorkenntnisse sind also nicht erforderlich. Nur wer in Südafrika als Arzt oder Krankenschwester registriert ist, darf die Patienten auch medizinisch versorgen. Hier liegt der Fokus der Freiwilligenarbeit auf der Betreuung der Kinder. Essen vorbereiten und verteilen, Betten machen, Spielen und Kuscheln gehören zu den täglichen Aufgaben.

Dieses Projekt ist sicherlich nicht für jeden geeignet, da man auch mit vielen traurigen Schicksalen konfrontiert wird. Wer sich aber darauf einstellt und realisiert, dass man hier einen wirklich wichtigen Beitrag im Leben der Patienten leistet, wird hier garantiert eine wundervolle Zeit erleben. Die Freiwilligen leben hier, genau wie beim Fußballprojekt, im Hostel in Observatory. Der Transfer zum Arbeitsplatz ist natürlich auch hier bereits organisiert.

Vielleicht spielst du ja selbst mit dem Gedanken später mal einen Pflegeberuf auszuüben oder bist sogar schon dabei? Als Volunteer in Südafrika kannst du in jedem Fall wertvolle Erfahrung sammeln und leistest mit deiner Arbeit im Krankenhausprojekt einen wichtigen Beitrag für die dortige Community. Wir freuen uns wie immer über eure Kommentare zu diesem Blogpost!

>>Laras nächster Artikel: Das Glück der Erde…<<

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>