Kurz & Knapp: Die Gewinner der Stepin High School-Stipendien 2016!

  • Kurz & Knapp: Die Gewinner der Stepin High School-Stipendien 2016!
  • Kurz & Knapp: Die Gewinner der Stepin High School-Stipendien 2016!
  • Kurz & Knapp: Die Gewinner der Stepin High School-Stipendien 2016!

Wir berichteten ja schon vom Stipendientag 2016 im Bonner Stepin-Beratungszentrum, bei dem sich die ausgewählten Kandidatinnen in der letzten Runde des Auswahlverfahrens für einen mehrmonatigen High School-Aufenthalt empfahlen. In den Einzelinterviews trennte sich dann nochmal die Spreu vom Weizen und von insgesamt acht Kandidatinnen blieben drei übrig, die von der Stepin-Jury als Gewinnerinnen aus über 260 eingegangenen Bewerbungen ausgewählt wurden. Jeweils ein High School-Stipendium für die USA, Kanada und Neuseeland wurde vergeben und ermöglicht so drei Schülerinnen ihren persönlichen Traum vom internationalen Schüleraustausch.

USA-Stipendium // Mara Niebling (16) aus Rockenhausen

IMG_2463Die Entscheidung sich für das USA-Stipendium von Stepin zu bewerben fiel relativ kurzfristig, so blieben Mara nur zwei Wochen um ihren Kreativbeitrag zu erstellen. Manchmal arbeitet man unter Zeitdruck eben am besten. Ihre Bewerbung fand jedenfalls großen Anklang und auch am Stipendientag selbst wusste die quirlige Oberstufenschülerin aus der Nähe von Kaiserslautern die Jury zu überzeugen.

Reisen findet Mara schon immer toll und als Aktive bei den Kinderpfadfindern und der evangelischen Jugend ist sie auch schon ziemlich rumgekommen. Während eines Interrail-Trips durch Europa konnte sie sich zum ersten Mal mit Menschen aus aller Welt auf Englisch unterhalten und ist seitdem begeistert davon fremde Sprachen und Kulturen kennenzulernen.

Mara spielt außerdem seit acht Jahren Klarinette und tourte mit ihrem Orchester im Sommer 2013 zwei Wochen lang durch Amerika. Dabei hat sie unter anderem Los Angeles, San Diego und Las Vegas gesehen und will seitdem unbedingt noch einmal für einen längeren Zeitraum in die USA. Für ihre zukünftige Gastfamilie möchte sie einen leckeren Kuchen backen und ihnen ein Buch mit ihren Lieblingsrezepten aus Deutschland schenken.

Kanada-Stipendium // Merle Hermanns (15) aus Düsseldorf

IMG_2474Nova Scotia liegt am Meer und das war für Merle schon mal ein ausschlaggebender Grund sich für das Stepin-Stipendium in Kanada zu bewerben. Ihre Cousine schwärmte ihr zusätzlich von ihrem Work and Travel-Aufenthalt in Kanada vor und wie großartig dort die Natur und die Nationalparks sind. Das wollte Merle auf jeden Fall mit eigenen Augen sehen und zusätzlich mit ihrer Videokamera einfangen, denn die Schülerin ist außerdem begeisterte Hobby-Filmerin.

Merle engagiert sich an ihrer Schule im »Buddy-Programm« für Fünftklässler, kann sich also gut vorstellen wie man sich fühlt, wenn man irgendwo ganz neu ist und sich erstmal orientieren muss. Dass sie auch ganz auf sich alleine gestellt in einer fremden Kultur, unter fremden Menschen nicht verloren ist, hat sie sich selbst bei einem Teamwork-Camp in Estland bewiesen. Die Infos für den zweiwöchigen Aufenthalt in den Sommerferien hat sie sich selbst zusammengesucht und den Trip letztlich auch selbst organisiert. Dann kann ja beim High School-Aufenthalt in Kanada eigentlich nichts mehr schiefgehen!

Sie hofft in ihrer zukünftigen Gastfamilie auf viele Geschwister zu treffen, sie selbst ist nämlich Einzelkind. Die Rheinländerin aus Düsseldorf möchte ihnen außerdem den »echten Karneval« näherbringen und erklären, was es mit der Rivalität zwischen Düsseldorf und Köln auf sich hat.

Neuseeland-Stipendium // Suong Nguyen (17) aus Schlüchtern

IMG_2482Von ihrem High School-Aufenthalt in Neuseeland erhofft sich die Schülerin aus Schlüchtern bei Frankfurt vor allem die Verbesserung ihrer Englischkenntnisse, denn sie möchte Englisch als Leistungskurs wählen.

Nach dem Abi will sich Suong in einem sozialen Freiwilligenarbeitsprojekt engagieren. Ihre Familie stammt aus Vietnam, wo sie selbst auch schon mal ein Waisenhaus besucht hat und der Wunsch selbst aktiv zu helfen, entstanden ist. Berufspläne für die Zeit nach der Schule hat sie auch schon geschmiedet: Suong würde gerne Luftverkehrsmanagement studieren.

Für das High School-Stipendium in Neuseeland hat sie sich beworben, weil sie den USA nicht so ganz über den Weg traut und lieber ans andere Ende der Welt will. Außerdem hat sie begeistert die Erfahrungsberichte unserer jetzigen Stepin-Stipendiatin Miriam verfolgt, die von ihrem Neuseelandaufenthalt auf unserem Blog »Weltneugier« berichtet.

Sie hofft in Neuseeland auf offene Menschen zu treffen, weil sie selbst eher schüchtern ist. Das Eis will sie jedenfalls mit deutscher Schokolade brechen. Und das gelingt ja eigentlich überall auf der Welt.

Du träumst auch davon, mal eine echte High School zu besuchen? Dann bewirb dich bei uns! Stepin vergibt jedes Jahr mehrere Stipendien für High School-Auslandsaufenthalte und ermöglicht damit jungen Menschen das Abenteuer internationaler Schüleraustausch, für die es ohne finanzielle Unterstützung ein unerfüllter Traum bliebe.

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>