Irland – Land der Musik und Mythen

Irland – Land der Musik und Mythen

Irland gilt seit jeher als Land der Mythen, Elfen und Feen. Jeder, der einmal in der abendlichen Dämmerung durch Irlands ländliche Regionen gefahren ist, hat die geheimnisvolle Stimmung vielleicht schon einmal selbst erfahren: Dunkle Wege, neblige Landschaften und verwunschene Bilder – in Irland lebt die Mystik in jedem Winkel. In unserem heutigen Artikel werden wir dieser Mystik einmal auf den Grund gehen und schauen, was Irland so einzigartig macht.

 Irland - schöne Aussicht auf das Meer

Jährlich besuchen über 250.000 Deutsche die „Grüne Insel“. Dabei werden sie nicht nur von der atemberaubenden Natur, sondern auch von der vielgerühmten „irischen Seele“ angezogen: Die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Iren ist beispielhaft. So bringt ein abendlicher Besuch im Pub häufig unverhoffte musikalische Genüsse, viel Spaß und neue Freundschaften.

Irland - Strandlandschaft

Fakten, Fakten, Fakten…

Irland ist etwa so groß wie Bayern. Das Klima ist stark durch den Golfstrom beeinflusst und bringt milde Winter, häufige Wetterwechsel sowie erhebliche Niederschläge. Aufgrund des besonders milden Klimas sind Gras, Wiesen und Blätter auch so erfrischend grün, weswegen Irland den Spitznamen „emerald Island“ nicht umsonst trägt. Irisch ist offiziell die erste Landessprache, die zwar an allen öffentlichen Schulen Pflichtfach ist, jedoch nur von rund 50.000 Menschen in den „Gaeltachts“ (irische Sprachinseln im Westen und Süden des Landes) als alltägliche Umgangssprache gesprochen wird. Von den 4,5 Millionen Einwohnern Irlands sind über 80% Anhänger des römisch-katholischen Glaubens. Auch in den USA und vor allem in England leben viele Iren, die im 19. Jahrhundert aufgrund von sozialen Missständen, Krieg und Hungersnöten dorthin auswanderten. Bekannte und große irische Firmen sind die Kerry Group, die unter anderem auch die Kerry Gold Butter herstellt und Ryan Air, die Billig-Fluggesellschaft.

Irland - hohe Klippen

Auch junge Iren müssen in die Schule gehen

Das irische Schulsystem, das nach der PISA-Studie weltweit zu den fünf besten gehört, sieht eine Schulpflicht von 6 bis 15 Jahren vor. Öffentliche Schulen sind gebührenfrei. Ähnlich wie in den meisten englischsprachigen Ländern gehört das Tragen einer Uniform zum Schulalltag. Ungewöhnlich ist auch, dass sehr viele irische Schulen reine Mädchen- oder Jungenschulen sind. Das hat seine Ursache darin, dass die meisten Schulen von einem privaten und oft kirchlichen Träger verwaltet werden. Auch hier gilt: Am Anfang mag es etwas ungewohnt sein, aber es gibt auch durchaus Vorteile.

Irland - Kirche in Dublin

Iren haben Musik im Blut

Irland ist ein junges Land. 21,3 % der Bewohner sind unter 14 Jahren. Im Vergleich dazu liegt diese Zahl in Deutschland bei 15,4 %. Viele bedeutende Trends und Musik-Gruppen der letzten Jahre stammen aus Irland. U2, The Cranberries, Van Morrison, Boyzone, Sinead O’Connor oder ganz aktuell The Script – man sagt, den Iren wird das Gefühl für Musik mit in die Wiege gelegt. Es gibt auch typisch irische Instrumente, wie zum Beispiel die Fiddle, eine Geige, mit der man irische Fiddler spielt, die Harfe und die Tin Whistle, eine Flöte. Aber auch getanzt wird viel: der Stepptanz sowie Set- und Formationstanz sind sehr beliebt.

Irland - In den Straßen von Dublin

Die mystischen Sehenswürdigkeiten Irlands

Gleichzeitig haben die Bewohner der „grünen Insel“ einen festen Bezug zu ihrer Geschichte. Rund um Irland befinden sich unzählige steinzeitliche und keltische Denkmäler. Wer eine „Sonnenwende“ in den Ganggräbern von Newgrange erlebt oder den alten Königssitz Tara besucht hat, wird schnell von der Begeisterung für die Mythen und Legenden, die sich um diese Orte im Laufe der Jahrhunderte gebildet haben, angesteckt. Aber auch die atemberaubenden Naturspektakel wie der Ring of Kerry, die Cliffs of Moher oder die Irischen Inseln sind einen Besuch wert.

Irland - Sehenswürdigkeiten in Dublin

Natürlich  kann man bei einem Urlaub nicht alles erleben, alle Sehenswürdigkeiten sehen oder die Kultur am eigenen Leib erfahren. Daher haben wir hier für euch eine Auflistung aller Stepin-Programme, die auf der „Grünen Insel“ stattfinden:

Schüleraustausch in Irland

Work and Travel in Irland

Auslandspraktikum in Irland

Au-pair oder Demi-pair in Irland

Sprachreisen in Irland

Die Infizierung mit dem Begeisterungs-Virus für Irland und seine Bewohner geschieht im Übrigen schnell und schmerzfrei: Ein Besuch auf der grünen Insel ist völlig ausreichend. ;)

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram