Malte in den USA #4: Thanksgiving und Black Friday

Malte in den USA #4: Thanksgiving und Black Friday

Unser Stipendiat Malte absolviert ein High School-Jahr in Pensacola, Florida, USA. In den nächsten Monaten berichtet er uns in regelmäßigen Abständen von seinem Erlebnissen. Nachdem Malte im letzten Bericht beim Sport noch zuschauen musste, kann er nun beweisen, dass auch in ihm ein Sportler steckt.

Der vierte Monat in den USA hat sich wie die anderen als sehr positiv herausgestellt. Die Fußball Saison hatte richtig angefangen und wir hatten jeden Dienstag und Freitag Spiele. Für alle, die sich kaum mit amerikanischen Schulclubs auskennen, es gibt das sogenannte „Varsity Team“ und das Junior Varsity Team“, das erstgenannte ist das stärkere Team und repräsentiert die Schule im entsprechenden Sport im Eigentlichen, wohingegen das JV Team eher eine Spaß-Mannschaft ist, in welche hauptsächlich die „Freshmen“, die Neulinge der zugehörigen High School, kommen.

High School USA: Malte beim FußballAuch wenn mein Team, das Varsity Team, so einige Niederlagen einstecken musste, haben wir uns bisher ganz gut geschlagen. Dennoch wird es wahrscheinlich nicht für den Distrikt-Sieg reichen und damit haben wir keine Chance auf die „National Championships“ oder ähnliches.

Judo – Vorbereitung zur Prüfung
Neben Fußball habe ich nach langer Zeit auch endlich einen Judo Club gefunden. Da ich diesen Sport schon seit mehr als 8 Jahren ausübe, war ich sehr froh darüber, nach langer Zeit wieder auf der Matte zu stehen. Da der Club in der nahegelegenen Navy Base ist, muss ich jedes Mal durch eine Militärkontrolle, bevor ich auf das Gelände darf, was aber nicht wirklich hinderlich ist, aber natürlich sehr ungewohnt für einen Deutschen, der solche Militärpräsenz nicht gewöhnt ist.

Erfreulich ist auch die Erkenntnis, dass ich mit etwas Glück und Zustimmung des ansässigen Judo Bundes meinen 1. Dan ablegen darf. Für alle, die mit Judo nichts am Hut haben, der 1. Dan ist der Sensei Grad, also der Wechsel vom Schüler zum Meister.

Veterans Day
Ein großes Ereignis in der Schule war der „Veterans Day“, welcher am 11. November abgehalten wird. Dieser Tag dient der Erinnerung und als Gedenken an die gefallenen Soldaten in Amerika. Zu diesem Anlass hatten wir eine große Gedenkfeier in der Schulsporthalle, auf welcher mehrere Soldaten und unter anderem auch Angehörige sowie Schulrepräsentanten Reden gehalten haben. Die Gedenkfeier endete mit einer feierlichen Übergabe einer Rose für jeden gefallenen Soldaten, der an der Escambia High School seinen oder ihren Abschluss gemacht hatte.

High School USA: Malte lernt Paddle SurfingThanksgiving und der Black Friday
Die langersehnten Thanksgiving-Ferien konnten auch nicht länger warten, da man nach ca. 4 Monaten Schule ohne Pause doch schon ein bisschen angesäuert war, jeden Tag den gleichen Stundenplan abzuarbeiten. Diese kamen dann auch gleich in Verbindung mit dem „Black Friday“, ein Tag in Amerika, der ein Traum für jeden ist, der gerne einkaufen geht. Denn an diesem Tag werden unglaublich große Rabatte auf so eigentlich alles gegeben. Manche Konsumenten können auch nicht anders, als vor der Laden der Wahl zu kampieren, um ja der Erste zu sein. Für einen Europäer kaum vorstellbar, aber wahr.

Ich konnte der Versuchung aber auch nicht widerstehen und hatte mich mit meinem Host-Bruder und seiner Lebensgefährtin mit Energy-Getränken auf den Tag vorbereitet, da die meisten Läden um Mitternacht oder später öffnen. Da trotz der „getrunken Energie“ um 12 Uhr nachts eigentlich keiner wirklich mehr sehr motiviert war, ging es sehr schleppend zum Einkaufshaus.

Dort angekommen waren alle von uns wieder hellwach, denn voller hätte es kaum sein können. Die einzelnen Shops wurden zum Teil so stark belagert, dass die Besitzer endlose Warteschlangen errichtet haben, um den Käufern im Laden noch genug Raum zum Atmen zu geben.

High School USA: Malte beim Pizza EssenDa die Sales aber einfach zu verlockend waren, habe ich mich auch ins Getümmel gestürzt und so einige gute Sachen erbeutet. Aber nach fünf Stunden war ich einfach fertig mit der Welt und wir haben unsere Fahrt nach Hause angetreten. Fazit: Ein einzigartiges Kauferlebnis, das man so nur in Amerika erleben wird.

Das eigentliche Thanksgiving war das Gegenteil des Black Fridays, da eigentlich jeder den Tag nur mit der Familie verbracht hat. In meiner Familie hatten wir um 1 Uhr mittags ein großes Lunch mit dem traditionellen Truthahn und ein Haufen verschiedener Beilagen, unter anderem Rotkohl, was mich wegen der deutschen Vorfahren meiner Familie kaum überrascht hat.

Ein wundervoller vierter Monat mit guten Aussichten.

>> Weiter zu Maltes fünftem Artikel <<

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

About Malte

Malte

Malte absolviert ein High School-Jahr in den USA, genauer gesagt in Pensacola im Sonnenstaat Florida. Er ist einer unserer Stipendiaten über ein Stipendium für das Programm High School Classic. In den nächsten Monaten berichtet er uns in regelmäßigen Abständen von seinem Aufenthalt und seinen Erfahrungen!

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram