Hanna in China #31: Back to Beijing

Hanna in China #31: Back to Beijing

Verrückt. Ich sitze gerade im gleichen Hostel in Sanlitun in Peking, im gleichen Sessel, in dem ich vor drei Monaten einen Blogeintrag darüber verfasst habe, dass ich hier festsitze und immer noch nicht weiß wohin die Reise geht. Aber es hat sich gelohnt! ;) Anstatt Shorts und T-shirt tragen wir jetzt dicke Wollsocken, die Heizungen (ja, in Peking gibt es Heizungen!) laufen auf Hochtouren und draußen fällt mein erster Schnee in diesem Winter. :)

Xian war dann doch die lange Reise wert. Das Lustigste war, dass eines Abends eine Freundin von uns in unser Hostelzimmer spaziert kam. Den ganzen Abend lang haben wir uns nicht mehr eingekriegt. Was für ein riesiger Zufall! Wir sind nicht nur in der gleichen Stadt, nicht nur im gleichen Hostel, nein, wir schlafen auch noch im gleichen Zimmer?! :D Obwohl wir nun einen Tag verpasst hatten, haben wir alles gesehen, was wir sehen wollten: Das Muslim Quarter mit einer unglaublichen Atmosphäre und unglaublich gutem Streetfood. Die Terracottaarmee, 8000 Tonsoldaten, die von einem wahnsinnigen Kaiser errichten wurden, um ihn wenn er abkratzt zu beschützen. Und eine Fahrradtour auf der Stadtmauer, dem zweitältesten Schutzwall nach der Großen Mauer.

Viel sehen konnte man dabei nicht. Die Luftverschmutzung hier hat neue Rekordwerte erreicht. Vicky, meine chinesische Freundin ist zwar fest davon überzeugt, dass der Grund dafür, dass es im Norden so schmutzig ist, die Nähe zur Mongolei ist und der ganze Wüstensand über‘s Land geweht wird. Aber leider ist diese Propaganda ausnahmsweise mal nicht wahr. Was hier durch die Luft fliegt ist alles andere als harmloser Wüstensand. Die Luft riecht verbrannt und der Schnee, der da fällt ist auch nicht wirklich weiß. Die Behörden raten, anstatt einem jetzt zwei Mundschützer zu tragen, was bei diesen winzigen Partikeln ungefähr genauso effektiv ist wie sich einen Staubsaugerfilter über den Kopf zu stülpen. Kinder, Kranke und Alte müssen zuhause bleiben. Alle Anderen eigentlich auch, aber das werden wir bei unseren letzten drei Tagen in China sicherlich nicht machen.

Also auf geht’s hinein in dir graue Suppe da draußen!

P.S. Heute Morgen wurde mir aus vertraulicher Quelle berichtet, dass ich letzte Nacht Deutsch UND Englisch UND Chinesisch geplappert habe! Mein erster Traum auf Chinesisch! ;)

 

Hanna in China #30: Das komplette China-Paket // HIER WEITERLESEN // Hanna in China #32: Zuhause :)

Share this Story

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. Hanna Dreßen

    Hanna Dreßen

    21. Januar 2013 at 12:45

    Danke Pitsche!

    Nochmehr zu lesen und viele Bilder gibt’s auch beim Blog meiner Freundin:

    http://ingvildhm.travellerspoint.com/

    Antworten

  2. Peter Pfeffer

    21. Januar 2013 at 08:52

    Gute Rückreise Hanna,
    mit Schnee und Eis können wir auch dienen. Zum Glück aber ist die Luft hier besser!!!!
    LG, P.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

About Hanna

Hanna

Hanna aus NRW war bereits mit Stepin im High School USA-Programm unterwegs. Nun ist sie mit Teach & Travel China auf Reisen. Von ihren Trips und spannenden Erlebnissen berichtet sie live auf der Weltneugier.

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram