Hanna in China #20: Halloweeeen

Hanna in China #20: Halloweeeen

Das war wirklich das Beste was meinem Kopf jemals widerfahren ist. Am Wochenende sind wir nach Sanxian gefahren, eine 3 stündige Fahrt mit dem Bus. Je südlicher wir kamen, desto schöner die Landschaft. Während sich in Dongguan die Schuhfabriken aneinanderreihen, kommen in Sanxiang eher Urlaubsgefühle auf. Alles ist grün, es gibt zahllose Bananenplantagen und Reisfelder und in der klaren Luft liegt ein Hauch von Meer.

In der Stadt arbeiten ein paar andere TTC-Interns an einer der besten Schulen des Landes mit fast 10 000 Schülern. Sie wohnen im ‚Teacher’s Village‘, eine Anlage, in der nur die vielen Lehrer der Schule wohnen. Sie haben eine große Halloweenparty organisiert, aber davor sind wir erst mal zum Friseur gegangen. Woah. Da können sich die deutschen Haarsalons definitiv eine Scheibe von abschneiden. Zuerst das Haarewaschen. Anstatt wie in Deutschland einen steifen Hals von den unbequemen Waschbecken zu bekommen, legt man sich hier auf eine gemütliche Liege. 20 Minuten lang wurde uns dann in diversen Spülgängen der Kopf, Nacken und Rücken massiert. Unglaublich. Nachdem der Friseur mir die Haare nach chinesischer Präzisionsarbeit geschnitten hat, wurden sie noch ewig lang geföhnt, gelockt, gestyled und fixiert. Wenn man unter der Trockenhaube warten muss kann man an den vielen Laptops in Ruhe seine  Mails checken. Für umgerechnet 5,50€ kann man da echt nichts sagen… ;)

Die Halloweenparty am selben Abend hat so viel Spaß gemacht! Unsere Freunde haben sich unglaublich viel Mühe mit der Deko gegeben und so ein langweiliges Appartement, das eher einem Krankenhauszimmer glich, in eine Gruselkammer verwandelt. Mit Gräbern, Kürbissen, Fledermäusen, blutbespritzen Badezimmern und allem was dazugehört. Für viele Chinesen war es ihre erste Halloweenparty und sie hatten die kreativsten und aufwändigsten Kostüme.

Am nächsten Morgen hatten wir eigentlich geplant in die nächstgrößere Stadt Zhongshan zu fahren. Der Plan ging aber leider nicht auf, da Ingvild fast 2 Stunden im Badezimmer feststeckte. Das Schloss hatte sich verhakt. Und nachdem wir den Hausmeister angerufen haben, viele Chinesen kamen und wieder gingen, kam endlich jemand, der den Türknauf für 50 Yuan mit Gewalt rausgehauen hat. Als die Tür endlich aufsprang fanden wir Ingvild mit den Händen auf die Ohren gepresst auf dem Klodeckel kauernd.

Heute Abend unterrichte ich meine deutsche Familie. Das riecht mal wieder nach einem leckeren Abendessen… ;)

Hanna in China #19: Burgerbestechung… // HIER WEITERLESEN // Hanna in China #21: Vor den Toren Hongkongs

Share this Story

Verwandte Artikel

6 Kommentare

  1. Wendy

    24. November 2012 at 18:33

    I would like to visit that hairdresser Hanna, it sounds excellent, and the British too could learn alot. Viel Glueck!

    Antworten

    • Hanna Dreßen

      Hanna Dreßen

      26. November 2012 at 09:16

      Hey Wendy! I know! I want to got there every weekend now! :P Just take the next plane and we can go there together! ;)

      Antworten

  2. Großmama

    13. November 2012 at 09:02

    Hallo Hannchen- wie wir alle sehen, gibt es bei Dir keine Langeweile-

    Weiterhin viel Spass und Freude. Bei uns fegt der Herbstwind die Bäume kahl. In der Stadt gubt es auch schon die erste Weihnachtsbeleuchtung, Marzipan ubd Printen gibt es ja schon seit den Sommerferien. Machs weiterhin gut- Küsschen von Deiner Grossmama

    Antworten

    • Hanna Dreßen

      Hanna Dreßen

      19. November 2012 at 06:48

      Ooooh, die Weihnachtsstimmung vermisse ich ja! Bis bald ;)

      Antworten

  3. Peter Pfeffer

    7. November 2012 at 15:47

    Da dann lass es Dir gut schmecken!!!!!
    :-)

    Antworten

  4. Hilarius

    6. November 2012 at 23:05

    Uuuuuuuuuuuuuuaaahhhhhhhhhh siehst du gruuuuuuselig mit den blauen Fühlerherzen auf dem Kopf aus.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

About Hanna

Hanna

Hanna aus NRW war bereits mit Stepin im High School USA-Programm unterwegs. Nun ist sie mit Teach & Travel China auf Reisen. Von ihren Trips und spannenden Erlebnissen berichtet sie live auf der Weltneugier.

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram