Markus in Kanada: Remembrance Day – Lest we forget

Markus in Kanada: Remembrance Day – Lest we forget

Markus Büssecker, der zur Zeit in Kanada ist, hat wieder einen Artikel über seine Erfahrungen im Land der Bären geschrieben. Heute geht es um den Remembrance Day, der dort zu einem wichtigen Nationalfeiertag zählt: Zwei Wochen lang bestimmte die Farbe Rot in Form von kleinen Plastikmohnblumen die Kleidung der Kanadier. Was es mit dieser Mohnblume auf sich hat? Sie ist ein bedeutsames Element des Remembrance Day, der am 11. November stattfand.

Lest-we-forgetBlick in die Vergangenheit
Passend zum Anlass, ist das Wetter düster und grau an diesem Sonntag. Es ist an der Zeit, einen wichtigen Feier- und Gedenktag in Kanada zu beleuchten.

Im gesamten Commonwealth gedenken Menschen am Remembrance Day den gefallenen Soldaten. Ursprünglich war der 11. November ausschließlich dem ersten Weltkrieg gewidmet. An diesem Datum unterzeichneten die Kriegsparteien den offizielle Waffenstillstand. Parallel dazu gewann die Mohnblume als Symbol für den Krieg und seine Opfer zunehmend an Bedeutung.

Die Mohnblume blühte auf zahlreichen Kriegsschauplätzen. Nicht zuletzt das Gedicht „Auf Flanderns Feldern“ machten die Blume auf fast schon traurige Art und Weise berühmt. Der Verfasser des Gedichts war der Kanadier John McCrae, der darin den Tod eines Freundes verarbeitete.

In Kanada ist der 11. November mittlerweile ein Gedenktag für alle Kriege, in denen kanadische Soldaten teilgenommen haben.

Erinnerung in der Gegenwart
Es ist schwierig für mich als Außenstehender den Remembrance Day einzuordnen. Er ist mehr als rein militärisches Gebahren, das kann ich mit Sicherheit sagen. Denn der Remebrance Day erreicht die gesamte Bevölkerung.

Poppy AnstecknadelDie rote Mohnblume in Form eines Plastikpins ist überall zu finden. Damit meine ich zum einen an der Kleidung der Kanadier, zum anderen aber auch den Fahrtenanzeiger am Bus oder die übergroße Informationstafel der Feuerwehr an denen „Lest we forget“ zu lesen ist. Zudem wird die Mohnblume nicht nur von der älteren Generation getragen. Von den Moderatoren im Fernsehen bis hin zu den Schülern im Bus zeigt jeder an diesem Gedenktag Solidarität.

Der offizielle Höhepunkt des Gedenktages geht mit dem Remembrance Day Service einher. Der Tag hat seine eigenen Feierlichkeiten. In größeren Städten werden sogar Paraden abgehalten.

Eine wichtige Rolle spielen hier die aus der Armee ausgeschiedenen Soldaten, die sich in Vereinen organisieren und aktiv den Remembrance Day organisieren. Es gibt sogar eine eigene Seite im Internet unter dem Namen Cananda Remembers, die sich dem Thema widmet. Das Pendant in Deutschland ist übrigens der Volkstrauertag, der aber weitaus weniger präsent ist.

Am Remembrance Day scheint die Zeit für einen Tag langsamer zu vergehen, so als ob sie die Menschen zum Erinnern anhalten möchte. Auch ich habe mir eine Mohnblume angesteckt… gegen das Vergessen.

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Markus Berichte

Markus in Kanada: Weihnachten in Kanada – Die Sache mit den Socken

Markus in Kanada: Weihnachten in Kanada – Die Sache mit den Socken

Markus in Kanada: Remembrance Day – Lest we forget

Markus in Kanada: Remembrance Day – Lest we forget

Markus in Kanada: Video: Lost in Oktoberfest – O’zapft is!

Markus in Kanada: Video: Lost in Oktoberfest – O’zapft is!

Markus in Kanada: The Distillery District – Industriekultur in Toronto

Markus in Kanada: The Distillery District – Industriekultur in Toronto

Markus in Kanada: Niagara-on-the-Lake – Historisches Schwergewicht im Kleinstadtformat

Markus in Kanada: Niagara-on-the-Lake – Historisches Schwergewicht im Kleinstadtformat

Markus in Kanada: Torontos Alternative – Kensington Market

Markus in Kanada: Torontos Alternative – Kensington Market

Markus in Kanada: Die blaue Wand – Ein Fall für Niagara

Markus in Kanada: Die blaue Wand – Ein Fall für Niagara

Markus in Kanada: 145 Jahre Jahre Kanada – Ein Land feiert Geburtstag

Markus in Kanada: 145 Jahre Jahre Kanada – Ein Land feiert Geburtstag

Markus in Kanada: Downtown Toronto – Ansichten eines Außerkanadischen

Markus in Kanada: Downtown Toronto – Ansichten eines Außerkanadischen

Markus in Kanada: Victoria Day  – „The 2 and 4“ im Kühlschrank plus ein Haus am See

Markus in Kanada: Victoria Day – „The 2 and 4“ im Kühlschrank plus ein Haus am See

Markus in Kanada: Elora – Kleine Stadt ganz groß!

Markus in Kanada: Einkaufstrip im Lebensmittelmarkt  – Wenn Europa exotisch wird

Markus in Kanada: Einkaufstrip im Lebensmittelmarkt – Wenn Europa exotisch wird

Markus in Kanada: Baseball made in Canada – Saisoneröffnung bei den Toronto Blue Jays

Markus in Kanada: Baseball made in Canada – Saisoneröffnung bei den Toronto Blue Jays

Markus in Kanada: Jobben in der Brauerei – Am Laufsteg für Flaschen

Markus in Kanada: Jobben in der Brauerei – Am Laufsteg für Flaschen

Markus in Kanada: Ostern in Kanada – Wie bei uns und doch anders

Markus in Kanada: Ostern in Kanada – Wie bei uns und doch anders

Markus in Kanada: Please split in four lines! – Bitte in vier Reihen aufteilen!

Markus in Kanada: Please split in four lines! – Bitte in vier Reihen aufteilen!

Markus in Kanada: Über den Teich und dann links – Chronik eines Aufbruchs

Markus in Kanada: Über den Teich und dann links – Chronik eines Aufbruchs

Markus in Kanada: Markus Büssecker berichtet aus Toronto

Markus in Kanada: Markus Büssecker berichtet aus Toronto

About Markus

Markus

Markus berichtet als Work and Travel Teilnehmer über seine Erlebnisse und Erfahrungen in Kanada. Mindestens zwei mal im Monat liefert er uns spannende Einblicke in die kanadische Welt.

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram