Doro in Paris #1: Eine Stadt, so bunt wie eine Schachtel Macarons

Doro in Paris #1: Eine Stadt, so bunt wie eine Schachtel Macarons

Heute möchten wir Euch Doro Stritzel als neue Gastautorin auf der Weltneugier vorstellen. Einige kennen sie vielleicht schon als Redakteurin des Blogs MeinKanada Reiseplaner, für uns wird sie allerdings nicht über das Land im Norden des amerikanischen Kontinents, sondern über die europäische Metropole Paris berichten.

Und das in den nächsten Tagen mit einer kleinen zauberhaften Artikelserie, in der es vor allem um die kleinen Neben- und Randaspekte bzw. Orte der Stadt geht, die ihren ganz speziellen Charme ausmachen. Natürlich haben wir es uns auch nicht nehmen lassen, die gute Doro zum Interview einzuladen, welches wir am Ende dieser Gastartikelserie präsentieren werden :-).

Pariser SüßigkeitenladenFür den Moment lassen wir sie aber zunächst einmal über ihre Beziehung bzw. Vorliebe für die französische Großstadt sprechen: Schon oft wurde ich gefragt, weshalb mich die Stadt Paris so fasziniert und warum es mich immer wieder regelmäßig dorthin verschlägt. Die Antwort lässt sich gar nicht so einfach in ein oder zwei Sätze packen.

Was mich an Paris so fasziniert

Als »Landei« in einem schönen Provinzdorf Bayerns aufgewachsen, reizt mich vielleicht die konträre Kraft der Metropolen – bergen sie doch unheimlich viele verschiedene Sinneseindrücke wie Farben und Gerüche. Daneben bin ich ein großer Freund von Bewegung und Leben. Ich sauge die Energien einer pulsierenden Großstadt wie ein Schwamm in mich auf und zehre noch wochenlang davon. Paris vereint für mich die Attribute modern, cool und hip, aber genauso auch elegant und traditionsbewusst. Angesagte Clubs stehen dort neben prunkvollen Gebäuden und noch immer sorgen Akkordeonspieler für echten Pariser Flair.

Die Metropole – U-Bahn-Eingang in ParisDaneben empfinde ich Paris als eine Art Stadt, die gänzlich in seinen eigenen Charme gehüllt ist. Alles wirkt arrangiert und wie für einen berühmten Lifestyle-Katalog in Szene gesetzt. Die Offenheit der Menschen, der melodische Klang der Sprache oder auch einfach die Romantik ausstrahlenden Gebäude, ja, all das bezaubert und inspiriert mich einfach ungemein.

»Ca, c´est Paris«

Ob Essen und Trinken, kulturelle Veranstaltungen oder auch die Liebe: alles wird hier zelebriert wie ein riesiges Fest. »Das Leben lieben« scheint Motto für jedermann zu sein. Für mich ist Paris nicht nur irgendeine Stadt, sondern ein Gefühl, welches ich euch gerne im Folgenden ein Stück weit näher bringen würde. Mein Tipp zudem ist aber: Erlebt diese Stadt einfach einmal selbst fernab des Mainstreams, denn nur dann wisst ihr was »Ca, c´est Paris« heißt. Viel Spaß beim Lesen ;)!

Ein Gastartikel von Doro Stritzel.

Deine Möglichkeiten in Frankreich

Share this Story

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Christina

    26. September 2011 at 09:57

    Hach wie schön! Ich bin schon gespannt auf die Beiträge (aber eigentlich war ich schon verliebt als ich Macarons gelesen hatte). ;-)

    Liebe Grüße
    Christina

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram

Newsletter-Abo

Bleib auf dem Laufenden und erhalte regelmäßig News zu neuen Artikeln!

Wir geben keine Daten an Dritte weiter!