Markus in Kanada #11: 145 Jahre Jahre Kanada – Ein Land feiert Geburtstag

  • Markus in Kanada #11: 145 Jahre Jahre Kanada – Ein Land feiert Geburtstag
  • Markus in Kanada #11: 145 Jahre Jahre Kanada – Ein Land feiert Geburtstag
  • Markus in Kanada #11: 145 Jahre Jahre Kanada – Ein Land feiert Geburtstag
  • Markus in Kanada #11: 145 Jahre Jahre Kanada – Ein Land feiert Geburtstag

Markus Büssecker, unser fleißiger Botschafter aus Kanada, hat wieder für die Weltneugier getextet. Diesmal feiert Kanada am 1. Juli Geburtstag und er ist mittendrin: Am 1. Juli 1867 schlossen sich Neubraunschweig, Neuschottland und die Provinz Canada zusammen und wurden eine eigene Dominion im Britischen Imperium. Eine Königin ist damals wie heute immer noch da, aber sonst ist der Canada Day alles andere als angestaubt. Ich bin bei der diesjährigen Party mit dabei und die ist ein Ausdruck von Lebensfreude.

Ohne Frühstück in die Laufschuhe

Überall organisieren Kanadier Tagesprogramme für den Canada Day. Für mich bleibt nur übrig das Passende auszusuchen. Ich freunde mich mit einem Pfannkuchenfrüshtück an. Leider wird daraus nichts.

Menschen am Canada DayOb ich einen Wohltätigkeitslauf mitmachen möchte, werde ich gefragt. Bei einem Charity Run kann ich nicht »Nein« sagen. So heißt es eben Fitness statt Futtern. Ich stehe um neun Uhr morgens an der Startlinie mit etwa 250 Mitläufern. Das Wetter ist super. Passend zum Feiertag zeigt sich keine Wolke am Himmel. Fünf Kilometer später bin ich im Ziel und zufrieden mit meinem Workout.

Neben den Läufern sind auch viele Zuschauer und Anwohner gekommen. Ich stelle fest, dass sich die Kanadier am Canada Day als eine große Familie präsentieren. Es ist eine gelöste Stimmung und ich darf mich mit selbstgebackenen Muffins belohnen.

BBQ – Feuer und Flamme

Canada Day bedeutet vor allem das Zusammenkommen von Freunden, Bekannten und Familie. Neben den offiziellen Veranstaltungen gibt es unzählige private Einladungen. Dementsprechend verbringe ich den Nachmittag mit Freunden ganz entspannt auf der Terrasse bei kleinen Snacks und dem ein oder anderen Drink.

Grillen beim Canada DayDann kommt der Gasgrill zum Einsatz. Mit Kohle grillt hier kaum einer. Dafür ist das  BBQ mit Mammutgrills ein gesamtamerikanisches Phänomen wie ich feststellen darf. Ein wenig Bange ist mir schon, als der selbsternannte Grillmeister den Grill zündet. Die Propangasbehälter unter dem Grill sind meines Erachtens völlig fehl am Platz.

»Alles ist sicher«, werde ich beruhigt. Zehn Minuten später bekomme ich auch eine leckere Grillwurst und ein feines Steak ohne eine Explosion erleben zu müssen. Insgeheim bin ich froh, nicht selbst an dem Grill zu stehen, denn der ist mittlerweile höllisch heiß.

Uuuhs und Ahhhs zum Abschluss!

Feiern Canada DayDer traditionelle Abschluss des Canada Day ist das Feuerwerk. Egal ob Toronto, Vancouver oder irgendwo dazwischen, jede Stadt hat ihr eigenes Himmelsspektakel vorbereitet. Am frühen Abend geht es mit Unterhaltung für alle Altersklassen los. Ich sitze auf einer Decke in einem Baseballfeld. Um mich herum sind Familien, Gruppen von Jugendlichen und Pärchen.

Einige Sitznachbarn haben komplette Picknicksets mitgebracht. Auf einer Bühne spielt eine Countryband. Viele tanzen »freistil« an ihren Plätzen. Ich finde es angenehm, wie ausgelassen die Kanadier (wie immer in der Öffentlichkeit ganz ohne Alkohol) feiern können. Bei »Sweet Home Alabama« summe ich mit. Dann setzt die Dämmerung ein und nach Ansage des Sängers stehen alle auf.

Feuerwerk am Canada DayDie kanadische Nationalhymne wird angestimmt. Und alle singen mit. Dann geht es los und die erste Rakete fliegt in die Nacht. Für 20 Minuten gibt es ein wundervolles Feuerwerk. Nicht zu pompös, aber trotzdem mit ganz vielen »Uuuhs« und »Ahhhs«. Kurz vor 23 Uhr ist er dann fast vorbei, der Canada Day. Zum Glück habe ich morgen noch frei.

Nebenbei, die Straße kehren oder Böllermüll aufsammeln muss in Kanada niemand. Zwar gibt es einen freien Verkauf an Privathaushalte, aber aus Tradition trifft man sich bei den großen Feuerwerken. Green thumb up!!!

Markus vorheriger Artikel Mehr Infos zum Programm

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Markus Berichte

Markus in Kanada #18: Weihnachten in Kanada – Die Sache mit den Socken

Markus in Kanada #18: Weihnachten in Kanada – Die Sache mit den Socken

Markus in Kanada #17: Remembrance Day – Lest we forget

Markus in Kanada #17: Remembrance Day – Lest we forget

Markus in Kanada #16: Lost in Oktoberfest – O’zapft is!

Markus in Kanada #16: Lost in Oktoberfest – O’zapft is!

Markus in Kanada #15: The Distillery District – Industriekultur in Toronto

Markus in Kanada #15: The Distillery District – Industriekultur in Toronto

Markus in Kanada #14: Niagara-on-the-Lake – Historisches Schwergewicht im Kleinstadtformat

Markus in Kanada #14: Niagara-on-the-Lake – Historisches Schwergewicht im Kleinstadtformat

Markus in Kanada #13: Torontos Alternative – Kensington Market

Markus in Kanada #13: Torontos Alternative – Kensington Market

Markus in Kanada #12: Die blaue Wand – Ein Fall für Niagara

Markus in Kanada #12: Die blaue Wand – Ein Fall für Niagara

Markus in Kanada #11: 145 Jahre Jahre Kanada – Ein Land feiert Geburtstag

Markus in Kanada #11: 145 Jahre Jahre Kanada – Ein Land feiert Geburtstag

Markus in Kanada #10: Downtown Toronto – Ansichten eines Außerkanadischen

Markus in Kanada #10: Downtown Toronto – Ansichten eines Außerkanadischen

Markus in Kanada #9: Victoria Day  – »2 and 4« im Kühlschrank plus ein Haus am See

Markus in Kanada #9: Victoria Day – »2 and 4« im Kühlschrank plus ein Haus am See

Markus in Kanada #8: Elora – Kleine Stadt ganz groß!

Markus in Kanada #8: Elora – Kleine Stadt ganz groß!

Markus in Kanada #7: Einkaufstrip im Lebensmittelmarkt – Wenn Europa exotisch wird

Markus in Kanada #7: Einkaufstrip im Lebensmittelmarkt – Wenn Europa exotisch wird

Markus in Kanada #6: Baseball made in Canada – Saisoneröffnung bei den Toronto Blue Jays

Markus in Kanada #6: Baseball made in Canada – Saisoneröffnung bei den Toronto Blue Jays

Markus in Kanada #5: Jobben in der Brauerei – Am Laufsteg für Flaschen

Markus in Kanada #5: Jobben in der Brauerei – Am Laufsteg für Flaschen

Markus in Kanada #4: Ostern in Kanada – wie bei uns und doch anders

Markus in Kanada #4: Ostern in Kanada – wie bei uns und doch anders

Markus in Kanada #3: Please split in four lines! – Bitte in vier Reihen aufteilen!

Markus in Kanada #3: Please split in four lines! – Bitte in vier Reihen aufteilen!

Markus in Kanada #2: Über den Teich und dann links – Chronik eines Aufbruchs

Markus in Kanada #2: Über den Teich und dann links – Chronik eines Aufbruchs

Markus in Kanada #1: Markus Büssecker berichtet aus Toronto

Markus in Kanada #1: Markus Büssecker berichtet aus Toronto

About Markus

Markus

Markus berichtet als Work and Travel Teilnehmer über seine Erlebnisse und Erfahrungen in Kanada. Mindestens zwei mal im Monat liefert er uns spannende Einblicke in die kanadische Welt.

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram