Astrid in den USA #2: Meine ersten zwei Wochen in New York City

  • Astrid in den USA #2: Meine ersten zwei Wochen in New York City
  • Astrid in den USA #2: Meine ersten zwei Wochen in New York City
  • Astrid in den USA #2: Meine ersten zwei Wochen in New York City

Lauter neue Menschen um sich herum, eine riesige Stadt, in der man sich erst einmal zurechtfinden muss und dazu noch der Jetlag – der Start in ihr Auslandspraktikum in New York City fiel Astrid nicht ganz so einfach. Doch inzwischen hat sie sich eingelebt, einige neue Bekanntschaften gemacht, die Sprachschule kennengelernt und schon viel erlebt.

Eingewöhnung in New York

Girls bei einem Event im Trump TowerWährend der ersten Tage fühlte ich mich nicht besonders wohl. Ich musste mich in dieser großen Stadt erst einmal zurechtfinden und meinen Jetlag überwinden.

Doch nach drei Tagen hatte ich mich an die vollen »Subways«, das neue Apartment sowie meine Mitbewohner gewöhnt. Da wir alle unterschiedlicher Herkunft sind, spreche ich auch in meinem Apartment nur Englisch. In New York lerne ich ständig neue Menschen aus unterschiedlichen Ländern kennen.

So auch letzten Donnerstag im Trump Tower bei der Veranstaltung einer Business School. Dies war eine tolle Gelegenheit, das berühmte Trump-Gebäude einmal von innen zu sehen.

Meine Sprachschule mitten in der City

Der 4-wöchige Besuch einer Sprachschule ist beim Auslandspraktikum in den USA verpflichtend, beziehungsweise gehört automatisch mit zum Programm. Mit der Subway brauche ich von meinem Apartment ungefähr 20-30 Minuten zu meiner Sprachschule, welche sich direkt an der Grand Central Station befindet.

Ich habe mich dort vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt, da die Mitarbeiter alle sehr freundlich und humorvoll sind. An meinem ersten Tag erfuhr ich nach meinem Einstufungstest, wann und in welchem Level mein Unterricht stattfinden wird. Glücklicherweise bin ich in einer »Morning Class« gelandet und habe bereits um 13:00 Uhr Schulschluss.

Erstes Sightseeing im »Big Apple« & Trip nach Boston

Also bleibt mir am Nachmittag ausreichend Zeit, die Stadt und all ihre Facetten zu erkunden.

Astrid Times Square in New YorkBereits in meiner ersten Woche in New York konnte ich einige Sehenswürdigkeiten, wie die Brooklyn Bridge, Chinatown, Little Italy, den Times Square sowie Bryant und Central Park auf meiner »Will-ich-unbedingt-sehen-Liste« abhaken. Mit der Subway kommt man schnell von A nach B. Da ein Einzelfahrschein etwa 3$ kostet, hat sich meine Monatskarte für 116$ schon jetzt ausgezahlt.

An meinem ersten Wochenende in den USA war ich mit meiner Mitbewohnerin Yuki (22, aus Japan) in Boston, das etwa 3-4 Stunden entfernt von New York City liegt. Dort war es etwas ruhiger als hier und wir haben viel Zeit mit Sightseeing verbracht. Natürlich kam auch das Shoppen auf der Newbury Street nicht zu kurz. Am zweiten Tag statteten wir der Harvard Universität noch einen Besuch ab.

Wochenendtrip nach Kanada

Ehe ich mich versah, stand auch schon mein zweites Wochenende vor der Tür. Zeit für einen Trip nach Kanada! Ich habe mir ein sehr schönes Hotel direkt bei den Niagarafällen ausgesucht, die vor allem bei Nacht ein unvergessliches Erlebnis waren. Außerdem habe ich einen Tag in Toronto, der größten Stadt Kanadas, verbracht.

Astrid in TorontoDieses Wochenende war die 8-stündige Busfahrt definitiv wert. Ich bin froh, dass ich die Chance wahrgenommen habe, wer weiß, wann sich mir das nächste Mal die Gelegenheit geboten hätte, so etwas Einzigartiges zu sehen.

Die ersten zwei Wochen in den Staaten vergingen wie im Flug. Ich bin gespannt, was in den nächsten Wochen alles auf mich zukommen wird und wo ich mein 4-wöchiges Praktikum absolvieren werde. Davon bald mehr in meinem nächsten Blogpost. ;-)

Bis bald,
Eure Astrid

Astrids vorheriger Artikel Mehr Infos zum Programm

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

About Astrid

Astrid

Astrid ist 19 Jahre alt und wünscht sich schon seit ihrem 14. Lebensjahr, einmal nach New York City reisen zu können. Nach ihrem Abitur 2016 erfüllt sie sich ihren Traum und macht ein zweimonatiges Praktikum im »Big Apple«.


Du interessierst dich auch für ein Auslandspraktikum in den USA? Hier findest du alle Infos zu unserem Programm: Auslandspraktikum USA

Unsere Gratis-Kataloge

Zu unseren Programmen

Stepin auf Facebook

Stepin auf Instagram

Newsletter-Abo

Bleib auf dem Laufenden und erhalte regelmäßig News zu neuen Artikeln!

Wir geben keine Daten an Dritte weiter!