Auslandspraktikum in Kanada – Eishockey & Social Media

Auslandspraktikum in Kanada – Eishockey & Social Media

Die 24-jährige Bonnerin Annika Wäsche macht im Moment ein Auslandspraktikum in Kanada. Als großer Nordamerikafan zog es sie nun im Rahmen ihres Studiums für einige Wochen nach Vancouver, einer der schönsten Städte der Welt. Wir haben mit ihr ein Gespräch über ihre bisherigen Erfahrungen und Eindrücke von der Stadt geführt.

Annika in Kanada

Du machst ein Marketingpraktikum bei unserer Partnerorganisation an der Westküste. Wieso hast du dich genau für diesen Bereich entschieden?
Ich studiere momentan Regionalwissenschaften mit Schwerpunkt Nordamerika an der Uni Bonn. Und da mich besonders der kulturelle Teil dieses Studiums interessiert, liegt mir alles nahe, was mit Tourismus, Menschen und kulturellem Austausch zu tun hat. Zudem wird ja die PR-Branche in der heutigen Zeit immer wichtiger. Dementsprechend passte das Praktikum perfekt zu meinen Vorstellungen.

Welche Aufgaben hast du? Und wie können wir uns deinen Arbeitsalltag vorstellen?
Ja, da wird es schon komplizierter… Also, wir sind momentan ein Team bestehend aus vier internationalen Praktikanten und kümmern uns hauptsächlich um Blogs, die Facebookseite, Events und unsere Newsletter. Dann organisieren und veranstalten wir in regelmäßigen Abständen Pub-Abende, Ausflüge und Wochenendtrips für unsere Teilnehmer. Und natürlich fallen auch Bürotätigkeiten an. Eine der wichtigsten Tätigkeiten ist u.a. auch die Einweisung der neuen Teilnehmer in die generellen Fakten über die Stadt, ihr gewähltes Programm sowie ihren Arbeitgeber. Aber soweit bin ich noch nicht ganz, das kommt nächste Woche. Daneben gibt es noch jede Menge kleinerer Projekte, die sich von Situation zu Situation unterscheiden. Gerade müssen wir zum Beispiel dringend unsere Fotodatenbank organisieren.

Die Skyline von VancouverCopyright robholland

Wie kam es, dass du dir Vancouver für dein Praktikum ausgesucht hast? Welche Eindrücke konntest du bisher von dem Land sammeln und gibt es Orte oder Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt einmal sehen sollte?
Vancouver ist mir immer wieder als eine der schönsten Städte weltweit empfohlen worden, und da ich ja wie gesagt recht anglophil bin, kam es mir sehr gelegen. Zumal es in Kanada auch immer noch wesentlich einfacher ist ein Praktikum zu bekommen, als z.B. in den USA. Was man unbedingt gesehen haben sollte, ist der Stanley Park. Ein Riesenpark am einen Ende der Stadt. Man fühlt sich einerseits wie im tiefsten Wald, andererseits ist man direkt am Strand. Ein sehr faszinierendes Gefühl. Außerdem sollte man sich auch mal ein Spiel des Nationalsports Eishockey anschauen. Die Stimmung darf man sich nicht entgehen lassen!

Vancouver bei Nacht Copyright Porfirio

Hast du für zukünftige Teilnehmer ein paar Tipps parat?
Man sollte sich gut überlegen, was man lernen möchte und nicht aus Höflichkeit zu bescheiden sein. Denn dann nimmt man vielleicht nicht genau das mit, was einem liegt und was eine der besten Erfahrungen sein könnte, die man jemals gemacht hat. Aber Hauptsache man ist freundlich und offen für alles Neue, was einem so begegnet – Das ist schon mal die halbe Miete!

Share this Story

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar (mind. 10 Zeichen)

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>