Unsere Teams
High School

Das High School-Team

Ein Schuljahr im Ausland? Lass dich beraten!

Du möchtest ein halbes oder gleich ein ganzes Schuljahr im Ausland verbringen? Dann bist du bei Stepin genau in den richtigen Händen!

Neben der langjährigen Erfahrung in der Organisation von Austauschprogrammen und einem weit verzweigten Netz an Partnerorganisationen profitieren Schüler und Eltern gleichermaßen von unserer umfassenden Beratung und Betreuung. Unsere High School-Fachberater haben selbst einige Zeit im Ausland verbracht und wissen bei der Planung deines Schüleraustausch ganz genau, worauf es ankommt.

Unsere Beratungszeiten:
montags bis freitags
von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Programmberatung

Kristina Heck Kristina Heck

Kristina Heck

Manager Programmberatung



Tel.: (0228) 71005-310
E-Mail: kristina.heck(at)stepin.de

Mehr über Kristina

Mein Leben vor Stepin

Aufgewachsen bin ich im Ländchen (Wachtberg) und in Bonn Bad Godesberg bin ich zur Schule gegangen. Mit 15 hieß es dann raus aus dem Dorf und rein in die weite Welt! Ein halbes Jahr verbrachte ich in Australien. Aus einem schüchternen Mädchen wurde hier eine junge Dame. Von dem Land fasziniert, bin ich nach dem Abitur noch einmal nach Australien gereist und habe dort ein Jahr Work and Travel gemacht.

Vom Reisefieber gepackt habe ich im schönen Harz Tourismusmanagement studiert und währenddessen ein Praktikum im quirligen London und im idyllischen Ahrtal absolviert. Meinen Berufseinstieg hatte ich bei einem Kölner Gruppenreiseveranstalter im Bereich Produktmanagement. Nun freue ich mich ein »Steppie« zu sein.

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Wenn ich an ereignisreiche und spannende Auslandserlebnisse denke, überschlagen sich meine Gedanken… 1,5 Jahre Australien, ein halbes Jahr London und zahlreiche Urlaube bieten Potential für ein ganzes Buch. Doch besonders fasziniert haben mich die Buckelwale in Australien. Bei meiner Arbeit auf einem Whale Watching Boat habe ich jeden Tag Wale bestaunen können. Wahnsinn…

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Mein Herz schlägt für alle High School-Programme. Warum? Ein High School-Aufenthalt bietet Menschen meist zum ersten Mal die Möglichkeit für eine längere Zeit eine andere Kultur kennenzulernen. Doch damit nicht genug, man lernt vor allem sich selber kennen und wächst an seinen Erfahrungen.

Ich selbst hatte das Glück mit 15 ein halbes Jahr in Australien verbringen zu dürfen. Auf Grund meiner Australien-Erfahrung, bin ich natürlich ein absoluter Fan von dem Programm Schüleraustausch Australien!

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Offen, lebensfroh, reiselustig

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch – definitely

Spanisch – un poco

Niederländisch – een beetje

Svenja Bünger Svenja Bünger

Svenja Bünger

Senior Coordinator Programmberatung



Tel.: (0228) 71005-311
E-Mail: svenja.buenger(at)stepin.de
Meine Länder: Neuseeland, Irland & Großbritannien

Mehr über Svenja

Mein Leben vor Stepin

16 Jahre meines Lebens verbrachte ich im schönen, beschaulichen Essel in der Nähe von Hannover. Meine Schule ermöglichte es mir, mit 14 Jahren an einem Austausch nach Polen teilzunehmen. Diese Erfahrung ließ mein Fernweh erwachen, und so beschloss ich zwei Jahre später, meinem bisherigen Leben den Rücken zu kehren und ein Jahr in England zu verbringen. Ich traf meine zweite Familie, die tollsten Leute aus Deutschland, England, Brasilien und Neuseeland und schloss England ganz tief in mein Herz.

Die Erfahrungen, die ich sammeln konnte – ob positiv oder negativ – haben mich so sehr begeistert und bewegt, dass ich nach meiner Rückkehr beschloss, anderen Jugendlichen auf ihrem Schritt ins Ausland Mut zu machen. So bin ich also in Bonn gelandet, habe meine Ausbildung bei Stepin absolviert und betreue nun meine absoluten Lieblingsländer im High School Bereich.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Neugierig, lebenshungrig, positiv

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch, Französisch

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Ganz klar: High School England, aufgrund meiner eigenen Erfahrungen aber ebenso High School Neuseeland. Seitdem ich letztes Jahr selber dort war und unsere Schulen angeschaut habe, ist das »kleine« Land am anderen Ende der Welt mein absoluter Favorit.

Aber auch Freiwilligenarbeit in den unterschiedlichsten Ländern haben so ihren Reiz für mich.

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Von allen Reisen, die ich bereits unternommen habe, habe ich tolle, wunderschöne, einzigartige und auch mal nicht so tolle Erlebnisse mit zurück gebracht, aber natürlich gibt es auch Highlights, an die man besonders gern und oft zurückdenkt:

  • Sonnenaufgang auf einem Vulkan auf Bali erleben
  • Kubas feine Sandstrände mit der besten Freundin genießen
  • Weihnachten feiern mit meiner großen englischen und internationalen Familie
  • Auto fahren in Neuseeland, wo einem stundenlang niemand entgegenkommt
  • Und und und…
Carolina Bensch Carolina Bensch

Carolina Bensch

Senior Coordinator Programmberatung



Tel.: (0228) 71005-312
E-Mail: carolina.bensch(at)stepin.de
Meine Länder: USA, Australien, Costa Rica & Spanien

Mehr über Carolina

Mein Leben vor Stepin

Aufgewachsen und zur Schule gegangen bin ich im schönen Sauerland. Nach dem Abitur kehrte ich dem Landleben jedoch erst einmal den Rücken, um die Welt zu entdecken. Zuerst reiste ich, mit der Unterstützung von Stepin, nach Kapstadt, um dort einen Sprachtest zu absolvieren, welchen ich später für die Aufnahme an der Universität in Bonn benötigte. Um mich nach der dortigen Studienzeit zu belohnen, ging es dann noch von Kapstadt über die Garden Route nach Johannesburg, um Land und Leute noch besser kennenzulernen.

Im Anschluss an mein Südafrika Abenteuer ging es direkt weiter nach Thailand. Dort habe ich Freiwilligenarbeit in einem Waisenhaus geleistet und durfte auch in andere soziale Projekte reinschnuppern, bevor es dann noch mit dem Rucksack durch den Süden von Thailand sowie Vietnam ging. Nach meinem Studium in Bonn bin ich nun bei Stepin, um jungen Menschen ihre Idee ins Ausland zu gehen näherzubringen, und sie dabei auch mit meinen eigenen Erfahrungen zu unterstützen.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Empathisch, reiselustig und spontan

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Eigentlich alle Programme, da es nichts Besseres gibt als in eine andere Kultur einzutauchen. Ein Schüleraustausch ist natürlich besonders aufregend, da es jungen Menschen schon sehr früh die Möglichkeit dazu bietet und die ganze Sache damit umso spannender macht!

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

In meiner Zeit in Südafrika habe ich an einem gemeinnützigen Projekt in einem Township mitgewirkt. Die Lebensfreude der Menschen dort hat mich wirklich sehr beeindruckt und nachhaltig geprägt. Dasselbe gilt für einen 3-tägigen Kloster Aufenthalt in Singburi, Thailand, bei dem ich den Lebensalltag der Mönche hautnah miterleben durfte.

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch, Französisch

Elisabeth Benze Elisabeth Benze

Elisabeth Benze

Senior Coordinator Programmberatung



Tel.: (0228) 95695-331
E-Mail: elisabeth.benze(at)stepin.de
Meine Länder: USA

Mehr über Elisabeth

Mein Leben vor Stepin

Geboren und aufgewachsen bin ich in Bonn. In der elften Klasse entschloss ich mich, dieser schönen Stadt vorerst »Goodbye« zu sagen und ging für 10 Monate an eine High School in Wichita, Kansas, in den USA. Das war eine tolle Zeit für mich und hat mein Interesse an fremden Ländern und Kulturen noch verstärkt. Während meines Studiums hatte ich die wundervolle Gelegenheit für 8 Monate an einer High School in Surrey, England, als Fremdsprachenassistentin zu arbeiten. Dort konnte ich mich nicht nur an Fish and Chips satt essen, sondern auch das englische Bildungssystem besser kennen lernen.

Nach meinem Studienabschluss im Sommer 2010 machte ich mich auf die nächste Reise: zunächst ein 6-wöchiges Praktikum mit anschließender Freiwilligenarbeit in Südafrika und danach eine vierwöchige Rundreise an der Ostküste Australiens. Die vielen Eindrücke und Erinnerungen, die ich auf all meinen Reisen sammeln konnte, haben letztendlich den Wunsch in mir geweckt, diese Erfahrungen an andere Menschen weiterzugeben. Deshalb bin ich nun, nach unterschiedlichen Tätigkeiten als Lehrerin und pädagogische Mitarbeiterin an Gymnasien und einer Grundschule, seit April 2015 bei Stepin.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Unkompliziert, aufgeschlossen, spontan

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Puuuh, wo fang ich da bloß an? Das Erlebnis, in den USA als »Familienmitglied auf Zeit« so herzlich aufgenommen zu werden, hat mich total beeindruckt. Auch der erste Tag an der High School, die so viel größer war, als meine Schule in Deutschland, und so viele Fächer und Aktivitäten bot, hat dazu geführt dass ich aus dem Staunen nicht mehr raus kam. Gut gestaunt habe ich aber auch, als ich zum ersten Mal mit dem Surfbrett vor den (für Anfängeraugen) riesigen Wellen am Strand von Muizenberg in Südafrika stand oder bei einem Full Moon Walk zum Gipfel des Lion’s Head die Sonne knallrot im Ozean versinken und wenige Minuten später den Mond aufgehen sah.

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Durch meine eigenen recht vielfältigen Auslandserfahrungen, von denen ich keine würde missen wollen, fällt es mir sehr schwer, mich auf ein einziges Programm zu beschränken. Da ich selbst das High School USA-Programm vertrete, gehört dieses aber natürlich zu meinen Favoriten. Die USA sind ein unglaublich spannendes und vielfältiges Land, die Bewohner sehr offen und gastfreundlich, und durch die Gelegenheit, dort eine High School zu besuchen, fügt sich das Programm prima in den Lebenslauf der Teilnehmer ein. Ich würde es jederzeit wieder buchen, wenn ich noch einmal 15 wäre.

Ich spreche folgende Sprachen

Englisch, Französisch

Birte Heitmann Birte Heitmann

Birte Heitmann

Coordinator Programmberatung



Tel.: (0228) 71005-318
E-Mail: birte.heitmann(at)stepin.de
Meine Länder: Kanada

Mehr über Birte

Mein Leben vor Stepin

Aufgewachsen bin ich im schönen Verden in Niedersachsen. Nach dem Abitur verwirklichte ich meinen lang gehegten Traum von Australien und verbrachte als Au-pair ein halbes Jahr bei einer Gastfamilie in Sydney. Meine freie Zeit habe ich genutzt, um so viel wie möglich von dem vielseitigen Land zu sehen.

Durch diese Erfahrung entschied ich mich nach meiner Rückkehr nach Deutschland für den Studiengang »Anwendungsorientierte Interkulturelle Sprachwissenschaft« an der Universität Augsburg und hatte unter anderem die Möglichkeit eine dritte Fremdsprache, Schwedisch, zu erlernen. Mein Auslandssemester führte mich daher – Überraschung! – nach Schweden, genauer gesagt nach Göteborg, um dort ein Praktikum zu absolvieren.

Seit ich selbst als Au-pair-Teilnehmerin war, hat mich die Arbeit einer Kulturaustauschorganisation begeistert, sodass ich mein Praktikum bereits in dem Bereich absolvierte und nun nach Beendigung meines Studiums bei Stepin gelandet bin.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

»nordisch by nature«, begeisterungsfähig, ehrlich

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch, Schwedisch und Französisch

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Ich finde alle Programme toll, bei denen man die Möglichkeit hat, bei einer Gastfamilie zu wohnen. Meiner Meinung nach ist das der einfachste Weg, in kürzester Zeit eine andere Kultur kennenzulernen. Besonders liegen mir aber der Schüleraustausch und aufgrund meiner eigenen Erfahrung Au-pair am Herzen.

High School finde ich klasse, da es einem schon früh die Möglichkeit gibt, über den Tellerrand zu schauen und seine Komfortzone zu verlassen. Besonders spannend finde ich die Möglichkeit, andere Fächer als in Deutschland oder eine neue Sportart auszuprobieren. Und mit ein bisschen Glück findet man mit seiner »host family« sogar ein zweites Zuhause fernab der Heimat.

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Eines der Highlights meiner Australienreise war meine Tour durch Zentralaustralien. In der roten Wüstenlandschaft unter freiem Himmel und einem beeindruckenden Sternenzelt am Lagerfeuer schlafen… No more words needed!

Ansonsten bleiben mir vor allem immer die Dinge, die nicht ganz nach Plan laufen, in Erinnerung. Wir sind z.B. in Malaysia mit 15kg Gepäck geschultert durch den Dschungel zu einem Hostel über Stock und Stein geklettert, um dort zu erfahren, dass es ein kostenloses Wasser-Taxi gegeben hätte…

Maren Zimmermann Maren Zimmermann

Maren Zimmermann

Coordinator Programmberatung



Tel.: (0228) 71005-313
E-Mail: maren.zimmermann(at)stepin.de
Meine Länder: Kanada

Mehr über Maren

Mein Leben vor Stepin

Aufgewachsen und zur Schule gegangen bin ich in Kerpen, in der Nähe von Köln. Bereits als Kind bin ich sehr viel mit meinen Eltern gereist. Mit 14 Jahren bin ich das erste Mal für einen Monat in die USA geflogen und zwar nach Michigan, dem Great Lakes State. Dort habe ich mich in Land, Leute und Kultur verliebt und war danach noch zwei weitere Male jeweils für zwei Monate in Michigan. Außerdem habe ich Washington D.C. und New York City besucht. Seitdem bin ich eine absolute USA-Liebhaberin!

Nach dem Abitur habe ich an der TH Köln meinen Bachelor in »Mehrsprachiger Kommunikation« und meinen Master in »Fachübersetzen« absolviert.

Meine Leidenschaft für das Reisen und Fremdsprachen hat mich nun zu Stepin geführt. Ich freue mich sehr darauf, diese Leidenschaft nun an junge Menschen weitergeben und sie auf ihrem Weg zu einem unvergesslichen Auslandsaufenthalt begleiten zu können.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Reiselustig, neugierig, natürlich

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch und Französisch (grundlegend)

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Für mich zählen die Programme, in denen man in einer Gastfamilie lebt, zu den absoluten Favoriten, sei es während eines Schüleraustausch oder als Au-pair. Meine Erfahrung in den USA hat mir gezeigt, dass man das Leben und die Kultur hautnah miterleben kann. Meine Lieblingsländer sind aufgrund meiner Erlebnisse die USA und Kanada. Ich bin einfach davon überzeugt, dass einem ein Schüleraustausch oder ein Au-pair-Aufenthalt so viele wertvolle Erfahrungen fürs Leben gibt, die man so nur in dieser Form sammeln kann.

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Da gibt es ehrlich gesagt einige, aber zu meinen unvergesslichsten Erinnerungen zählen auf jeden Fall:

  • die typische Parade mit anschließendem Barbecue und Feuerwerk zur Feier des 4th of July/Independence Day in den USA
  • die Fahrt über die Mackinac Bridge in Northern Michigan
  • der atemberaubende Blick auf Manhattan von der Aussichtsplattform Top of the Rock des Rockefeller Centers
Nina Danckert Nina Danckert

Nina Danckert

Trainee Programmberatung



Tel.: (0228) 71005-314
E-Mail: nina.danckert(at)stepin.de
Meine Länder: USA & Australien

Mehr über Nina

Mein Leben vor Stepin

Bevor ich für Stepin nach Bonn gezogen bin, habe ich fast mein ganzes bisheriges Leben lang in der Nähe von Frankfurt am Main gewohnt. Schon etwa zwei Jahre vor meinem Schüleraustausch in Australien habe ich mich dafür entschieden, dass ich unbedingt mal für ein halbes Jahr dorthin möchte und so ging es für mich dann 2013 endlich los. Ich hatte eine wunderschöne Zeit in Down Under und bis heute interessiere ich mich sehr für das Land und allgemein die Organisation, die sich hinter so einem Auslandsaufenthalt verbirgt. Nachdem ich 2015 mein Abitur gemacht habe, bin ich gleich im Anschluss zu Stepin gegangen, wo ich nun eine Ausbildung zur Tourismuskauffrau absolviere.

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Da ich selber einen High School-Aufenthalt gemacht habe, ist das High School-Programm mein Lieblingsprogramm. Es bietet schon jungen Leuten die Möglichkeit, die Welt zu entdecken, eine andere Kultur kennenzulernen und für gewisse Zeit ein komplett unterschiedliches Leben zu führen.

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch, Französisch

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Drei Sachen werden mir für immer in Erinnerung bleiben: Schnorcheln am Great Barrier Reef, der Sonnenuntergang am Ayers Rock und mein letzter Abend in Australien. Das Meer am Great Barrier Reef ist wirklich so türkisblau und klar, wie man es aus den Zeitschriften kennt und dazu die ganzen Fische und Riffe hautnah zu erleben... einfach atemberaubend.

Aber auch der Ayers Rock und einfach die gesamte Landschaft dort haben mich fasziniert, so etwas würde es hier in Deutschland nie geben. Es gibt tausende Kilometer, wo einfach »Nichts« ist und plötzlich steht da dieser große, rötliche Felsen, der von der Sonne angeleuchtet wird.

Meinen letzten Abend in Australien habe ich mit meinen Eltern in Sydney verbracht. Wir hatten ein Apartment, wovon aus man fast die ganze Skyline sehen konnte. Ausgerechnet an diesem Abend gab es ein Feuerwerk in Sydney und ich saß auf dem Balkon, habe es mir angeguckt und musste an das vergangene halbe Jahr in diesem wunderschönen Land denken.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Witzig, zuverlässig, weltoffen

Kerstin Fischer Kerstin Fischer

Kerstin Fischer

Coordinator Programmberatung / Support



Tel.: 0228 95695-349
E-Mail: kerstin.fischer(at)stepin.de
Meine Länder: Australien & Neuseeland

Mehr über Kerstin

Mein Leben vor Stepin

Ich bin aufgewachsen und großgeworden in einem kleinen Dorf nahe der französischen Grenze. Einfach mal nach Frankreich – kein Problem! So wurde schon früh meine Begeisterung für andere Kulturen geweckt. Spätestens nach meinem ersten kurzen Schulaustausch ins wunderschöne Elsass hat mich die Begeisterung für Frankreich und andere Länder gepackt. Noch zweimal packte ich während meiner Schulzeit die Koffer und verbrachte u.a. noch einen Monat in Virginia (USA) sowie in der Bourgogne.

Während meines kulturwirtschaftlichen Studiums in Mannheim ging das nächste Abenteuer los: Ich ging für ein halbes Jahr nach Frankreich. Nach einigen Praktika in der Tourismusbranche, freue ich mich über die Möglichkeit, anderen zu ihrem Abenteuer im Ausland zu verhelfen!

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Zuverlässig, hilfsbereit, neugierig

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Ich würde jedem den Schüleraustausch empfehlen. Man kommt heim und fühlt sich als könnte man die Welt erobern… Zurzeit bin ich auch der Freiwilligenarbeit und Work and Travel Australien sehr angetan!

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Gemeinsam mit meiner Gastfamilie war ich am Jockey’s Ridge auf den Outer Banks, der größten Sanddüne an der Ostküste der USA. Die Aussicht ist wahnsinnig beeindruckend und nebenher hatten wir jede Menge Spaß dabei, verrückte Fotos in den Dünen zu schießen.

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch, Französisch und jeweils ein kleines bisschen Spanisch und Schwedisch

Sandra Bomholt Sandra Bomholt

Sandra Bomholt

Senior Coordinator Programmberatung / Support



Tel.: (0228) 71005-317
E-Mail: sandra.bomholt(at)stepin.de
Meine Länder: Australien

Mehr über Sandra

Mein Leben vor Stepin

Ich bin bei Bielefeld in Ostwestfalen aufgewachsen und habe auch dort Sprachen studiert – und ich habe mir zahlreiche Möglichkeiten gesucht, die Welt peu á peu zu entdecken: ein Schüleraustausch nach Irland, Besuche bei meiner englischen Brieffreundin, nach dem Abitur als Au-pair in Südlondon und während des Studiums auf zahlreichen Studienfahrten nach Polen, Finnland, Madagaskar oder Russland sowie bei Sprachkursen in Spanien und Italien. Dazu habe ich zwei Semester in Madrid studiert, ein Praktikum in Südafrika absolviert und in China Deutsch als Fremdsprache unterrichtet. In den meisten Fällen konnte ich Land und Leute ganz authentisch kennenlernen, weil ich in Familien offen und gastfreundlich aufgenommen wurde, aber auch das Leben auf dem Campus ist mir nicht fremd.

Meine Erfahrungen konnte ich dann als Outgoing-Beraterin im International Office der Universität Bielefeld an interessierte Studierende weitergeben. Sensibilisiert durchs eigene Sprachenlernen wusste ich auch den Lernern in Deutschkursen, die ich unterrichtete, viel Respekt für ihre Bemühungen entgegen zu bringen.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

individualreisend, kultur- und spracheninteressiert, weltoffen

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Bei Stepin möchte ich schon Schüler motivieren und beraten, einen Schüleraustausch als internationalen und interkulturellen Baustein ihrer Vitae zu realisieren. Je früher, desto besser entwickeln sich die Persönlichkeit, das Sprachenlernen und die Zukunftsaussichten für Studium und Beruf. Ich kenne die typischen Stolpersteine bei Auslandsaufenthalten und kann helfen, den Weg in die Ferne zu planen.

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Ich saß als einzige Weiße in einem Minibus-Taxi in Swasiland, das am Busbahnhof zwischen einem scheinbaren Chaos aus Minibussen und fliegenden Händlern wartete. Ein Mann kam ans Fahrerfenster und sagte, er liebe mich und wolle mich zu seiner Zweitfrau machen! »But you don´t know me at all!« Egal, und im Nachbar-Minibus sei seine Erstfrau – »nice to meet you« winkten wir uns zu… Alle weiteren Businsassen amüsierten sich köstlich und ich frage mich bis heute, wie viele Kühe meine Eltern als Auslöse nun im Garten stehen hätten?

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch

Programmbetreuung

Sarah Marenbach Sarah Marenbach

Sarah Marenbach

Manager Programmbetreuung



Tel.: 0228 95695-335
E-Mail: sarah.marenbach(at)stepin.de
Meine Länder: Administration & Organisation / Australien, Neuseeland, Costa Rica, Spanien

Mehr über Sarah

Mein Leben vor Stepin

Nach dem Abitur habe ich neun Monate als Au-pair in Südfrankreich verbracht und mein Faible für die französische Kultur entdeckt. Ermutigt von dieser ersten »großen« Auslandserfahrung ging es danach für zehn wundervolle Monate nach Australien. Während des Studiums zog es mich wieder für einige Semester nach Frankreich. Danach folgte noch ein Praktikum in der internationalen Kommunikation und nun bin ich hier. :-)

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Begeisterungsfähig, spontan, zuversichtlich

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Das High School-Programm gefällt mir besonders gut, da es bereits jungen Menschen die Möglichkeit bietet, eigene Auslandserfahrungen zu sammeln. Für mich persönlich ist Freiwilligenarbeit auch sehr interessant.

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Als ich mit 19 Jahren völlig übermüdet, ohne Plan, ohne Hostel aber mit jeder Menge Tatendrang in Sydney ankam, gab mir bereits der Security Mann beim Durchsuchen meines Gepäcks interessante Reisetipps. Nachdem ich mit meinem (viel zu vollen) Rucksack das Zentrum erreichte und auf meine Straßenkarte schaute, sprach mich eine nette Frau an und fragte, ob ich Hilfe benötige – sie organisierte dann ein Hostel, checkte, welchen Bus ich nehmen musste, erklärte dem Fahrer, wo ich aussteigen musste und meinte zu mir »No worries, I hope you’ll have a great time Down Under. Enjoy your stay!« – meine Zeit in Australien begann bestens. :)

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch, Französisch, Portugiesisch

Vincent Danz Vincent Danz

Vincent Danz

Senior Coordinator Programmbetreuung



Tel.: 0228 95695-347
E-Mail: vincent.danz(at)stepin.de
Meine Länder: USA

Mehr über Vincent

Mein Leben vor Stepin

Ich bin gebürtiger Amerikaner aus dem Bundesstaat Pennsylvania an der amerikanischen Ostküste. Mit 15 Jahren habe ich meinen ersten Sommer in Deutschland verbracht und durfte erste Eindrücke und Erfahrungen in Deutschland sammeln, u.a. wie ein deutsches »Kippfenster« funktioniert. Ein sehr eigenartiges Erlebnis… ;-)

Nachdem ich mein Studium in Politikwissenschaften und International Relations absolviert hatte, habe ich in Washington DC gearbeitet und seit Mitte der 90er Jahre nenne ich Köln mein Zuhause. In Deutschland habe ich in verschiedenen Unternehmen gearbeitet, die auf die eine oder andere Weise mit internationalem Kulturaustausch zu tun hatten. 

Meine Freizeit verbringe ich mit Freunden, besuche Museen, gehe ins Kino, fahre mit dem Rad am Rhein entlang und versuche so viel wie möglich von »good old Germany« zu sehen.

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Schwer zu sagen, eigentlich finde ich alle Programme, die ins Ausland führen, super.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Humorvoll, reiselustig, neugierig

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Während meines Auslandsstudiums in Wien, habe ich mehrmals den »Ostblock« inklusive der DDR (vor der Wende) bereist. Danach habe ich einiges von der Welt entdecken können u.a. Patagonien in Argentinien, den Tafelberg in Kapstadt, den Polarkreis in Norwegen, »Canale Grande« in Venedig und seit kurzem Bad Godesberg!

Ich spreche folgende Sprachen

Amerikanisches Englisch, Deutsch und »Denglish« ;-)

Cornelia Fröhlich Cornelia Fröhlich

Cornelia Fröhlich

Coordinator Programmbetreuung



Tel.: 0228 95695-339
E-Mail: cornelia.froehlich(at)stepin.de
Meine Länder: Australien, Kanada, Großbritannien und Irland

Mehr über Cornelia

Mein Leben vor Stepin

Aufgewachsen bin ich in einem kleinen, ländlichen Ort in der Nähe von Bonn. Während meiner Schulzeit führte es mich das erste Mal als Austauschüler in eine öffentliche Schule nach Südafrika (Durban). Gefesselt von dieser Auslandserfahrung ging es für mich nach meinem Abitur als Sprachschülerin nach Barcelona, wo ich nach einem Sprachkurs für ein Jahr einem Job im Verkauf nachging. Das war für mich jedoch noch nicht genug, sodass ich mich entschied mein Studium im Tourismusmanagement in den Niederlanden zu absolvieren.

Nach meinem Studium führte es mich dann nach einem Aufenthalt in Neuseeland und einigen weiteren Zwischenstationen in der Arbeitswelt zu Stepin. Hier freue ich mich nun, meine Begeisterung für Auslandaufenthalte an junge Auslandslustige weitergeben zu können und ihnen in ihrem nächsten großen Schritt behilflich sein zu können.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Emphatisch, Humorvoll, Offen

Das Stepin Lieblingsprogramm

Mein Lieblingsprogramm ist der Schüleraustausch, da es bereits jungen Menschen ermöglicht, fremde Kulturen und Lebensweisen kennenzulernen. Der Aufenthalt in einer Gastfamilie und das Miterleben eines (noch) fremden Alltags ist einmalig und ermöglicht nicht nur eine neue Kultur aus Sicht der Gastfamilie kennenzulernen, sondern trägt auch dazu bei, sich selbst besser kennenzulernen. Dennoch finde ich alle Auslandsprogramme auf ihre eigene Art und Weise spannend und empfehlenswert.

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Alle meine Auslandsaufenthalte waren auf andere Art beeindruckend und prägend. Jedoch erinnere ich mich immer wieder gerne an meinen High-School Aufenthalt in Südafrika und den Moment aus dem Flugzeug zu steigen, die warme Luft ins Gesicht geschlagen zu bekommen und zu wissen – mein Abenteuer beginnt!

Ich spreche folgende Sprachen

Deutsch, Englisch, etwas Niederländisch und Spanisch

Lisa Hoffmann Lisa Hoffmann

Lisa Hoffmann

Senior Coordinator Programmbetreuung



Tel.: 0228 95695-345
E-Mail: lisa.hoffmann(at)stepin.de
Meine Länder: USA & Kanada

Mehr über Lisa

Mein Leben vor Stepin

Ich bin ganz in der Nähe von Bonn, in Troisdorf, aufgewachsen und zur Schule gegangen. In der elften Klasse habe ich ein halbes Jahr an der Timberview High School in Arlington, Texas verbracht und meine Reise- und Fremdsprachenlust war geweckt.

Nach meinem Abitur habe ich in Mannheim, Maynooth (Irland) und Maastricht (Niederlande) studiert. Im Anschluss habe ich ein Jahr in Dresden gearbeitet, doch nach sechs Jahren voller Umzüge, neuer Städte und neuer Freunde, hat es mich zurück Richtung Heimat gezogen.

Jetzt bin ich wieder in Bonn, habe aber trotzdem täglich mit den Abenteuern des Auslandsaufenthaltes zu tun – »the best of both worlds«!

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch und jeweils etwas Niederländisch, Französisch, Spanisch und Deutsche Gebärdensprache

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Definitiv das High School-Programm – weil mich mein eigener Schüleraustausch so geprägt hat! Auf meiner persönlichen To do-Liste stehen aber auch Freiwilligenarbeit, wie zum Beispiel die Freiwilligenarbeit zum Schutz der Pandas in China oder der Schildkröten auf Bali. In Kombination mit den angebotenen Kulturwochen vor Ort sicher ein unvergessliches Erlebnis!

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Unternehmungslustig, aufgeschlossen, zuverlässig

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Mehr als sieben Jahre nach meinem High School-Aufenthalt, habe ich auf einer Reise durch die USA noch einmal einen Abstecher nach Texas gemacht. Als ich ankam, hatte meine beste Freundin von damals schon Konzertkarten organisiert. Ich wurde wie sieben Jahre zuvor mit offenen Armen empfangen. Wir haben gemeinsam einen tollen Abend verbracht und die »good old times« wieder aufleben lassen.

Sandra Schulte Sandra Schulte

Sandra Schulte

Coordinator Programmbetreuung



Tel.: 0228 95695-334
E-Mail: sandra.schulte(at)stepin.de
Meine Länder: Kanada & USA

Mehr über Sandra

Mein Leben vor Stepin

Da mich das Fernweh früh und vor allem heftig packte, verschlug es mich nach dem Abitur direkt für zwei Jahre ins Ausland. Ich verbrachte jeweils ein Jahr in den USA und in Frankreich. Als Au-pair konnte ich in die amerikanische als auch französische Kultur vollends eintauchen und entwickelte eine Leidenschaft für sowohl die englische als auch die französische Sprache. Daher machte es für mich auch Sinn beide Sprachen zu studieren. Während des Studiums durfte ich zudem ein Auslandssemester in Kanada absolvieren und verliebte mich in das Land.

Nach meinem Studium arbeitete ich einige Zeit in der Studienberatung und half Studierenden dabei ihren Traum vom Auslandssemester zu verwirklichen. Da es mich jedoch in meine Wahlheimat Köln zurückzog, freue ich mich nun einer jüngeren Generation dabei zu helfen, ihr Auslandsabenteuer anzugehen.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Neugierig, begeisterungsfähig, humorvoll

Ich spreche folgende Fremdsprachen

Englisch, Französisch, ein klein wenig Spanisch

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, wäre natürlich der Schüleraustausch eine wertvolle Erfahrung, am liebsten in Nordamerika. Momentan reizen mich besonders Work and Travel Australien, Work and Travel Neuseeland oder Teach and Travel China, da ich weder Programm noch den Kulturraum kenne. Denn als neugieriger Mensch möchte ich einfach am liebsten immer etwas Neues erleben.

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Als Au-pair in meiner amerikanischen Familie habe ich einen Tag die Chance gehabt eine amerikanische High School zu besuchen. Durch Zufall lernte ich ein Mädchen kennen, die noch zur High School ging und wir fragten an ihrer Schule an, ob ich sie einen Tag lang begleiten dürfte – Ich hatte Glück und es klappte!

Dieser Tag war unglaublich spannend, denn ich durfte die interessantesten Fächer (Fotografie, Sozialkunde, Design, u.a.) belegen, die ich in Deutschland nie gehabt hatte. Am liebsten wäre ich weiterhin zur Schule gegangen, da ich das Kurssystem und vor allem den Austausch mit den Amerikanern wirklich toll fand.