Beratung in Heidelberg
Heidelberg-Leimen

Schüleraustausch Beratung in Heidelberg

Unsere Jugendberater in deiner Nähe

Wir haben an verschiedenen Standorten in Deutschland und Österreich geschulte Jugendberater, die dich und deine Eltern persönlich beraten - so auch in Heidelberg.

Wenn du dich für einen Schüleraustausch im Ausland interessierst, in Heidelberg oder Baden-Württemberg wohnst, dann werden unsere dort ansässigen Jugendberater dich gerne zu einem Kennenlerngespräch einladen.

Anja Seeser Anja Seeser

Anja Seeser

Jugendberaterin Heidelberg-Leimen

Mehr über Anja

Mein Leben vor Stepin

Mit 11 Jahren gings los mit meinem ersten Schüleraustausch nach Frankreich; weitere Schüleraustauschprogramme in Europa folgten. Nach dem Abitur arbeitete ich als Au-pair und nach dem Studium bereiste ich die Welt außerhalb Europas. In Neuseeland, Australien, Brunei und Malaysia war ich Hauslehrerin und Betreuerin für Jugendliche. Überall auf der Welt – in nunmehr 19 Ländern Nordamerikas, Asiens, Europas, Afrikas und der arabischen Welt – habe ich warmherzige und gastfreundliche Familien getroffen, die mich in ihr Heim einluden und mich in ihre Kultur und ihren Alltag eintauchen ließen. Für mich war und ist das nicht nur die spannendste Art und Weise Neues zu lernen, sondern auch die eigenen Grenzen zu erleben und zu erweitern.

Diese faszinierenden Erfahrungen helfen mir jetzt dabei, gemeinsam mit den Schülern und ihren Eltern ein geeignetes High School-Programm zu finden und sie auf ihren großen und aufregenden Schritt in die Welt vorzubereiten!

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

High School Neuseeland! Hier habe ich selbst bereits gelebt und das Land und seine Bewohner lieben gelernt. Für einen jungen Menschen ist das Land super exotisch mit der Maorikultur, der wilden Natur und seinen fun-Aktivitäten. Aus Elternsicht finde ich es sehr wichtig und beruhigend, dass Neuseeland ein sehr sicheres Land ist, von überschaubarer Größe, mit den besten Schulen und einer ausgezeichneten Betreuung unserer Stepin-Schüler.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Neugierig, flexibel und hilfsbereit.

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

In Alaska war ich als junge Erwachsene auf einer mehrtätigen Fährfahrt alleine unterwegs und wurde krank. Bei einem Landgang suchte ich nach einer Apotheke und schaffte es nicht mehr rechtzeitig zurück zum Schiff, das mittlerweile mit meinem Rucksack und allem Krempel weiter gefahren war. Welch Albtraum! In dem kleinen Ort sprach sich meine Misere schnell rum und alle halfen mit, mir einen warmen Aufenthaltsort zu geben, mich zu verköstigen, meine Habseligkeiten auf dem Schiff zum Abholen am nächsten Hafen bereit stellen zu lassen und mich schließlich zu einer Fähre zu bringen, die diesen Hafen mit meinem Gepäck anlief und mich dann noch sicher in die nächste Stadt brachte, wo ich mich ärztlich versorgen lassen konnte.

Als ich mich für die großartige Hilfsbereitschaft bedankte, erzählte mir eine Amerikanerin, dass ihre Tochter auch gerade auf eine Rucksacktour ginge und sie verhalte sich mir gegenüber so, wie hoffentlich all jene, denen ihre Tochter begegnen werde.