Beratung in Dresden
Dresden

Schüleraustausch Beratung in Dresden

Unsere Jugendberater in deiner Nähe

Wir haben an verschiedenen Standorten in Deutschland und Österreich geschulte Jugendberater, die dich und deine Eltern persönlich beraten - so auch in Dresden.

Wenn du dich für einen Schüleraustausch im Ausland interessierst, in Dresden oder Sachsen wohnst, dann werden unsere dort ansässigen Jugendberater dich gerne zu einem Kennenlerngespräch einladen.

Susann Heynold Susann Heynold

Susann Heynold

Jugendberaterin Dresden

Mehr über Susann

Mein Leben vor Stepin

Als geborene Desdnerin liebe ich alles, was damit in Verbindung zu setzen ist. Dresden und die Altstadt. Pulsierendes Leben, schnelle Verbindungen und Kontakte, unkomplizierte Begegnungen, gute Erreichbarkeit. Aber als ich nach über 40 Jahren Großstadtdasein in eine kleiner Gemeinde gezogen bin, sehe ich auch diese Vorteile positiv: Individualität, Gemeinschaft, Jeder-Kennt-Jeden (und unterstützt sich), Nähe.

Als gelernte Kindergärtnerin erlebte ich die Wendezeit als Chance – raus aus dem behüteten Leben hinein in ein offenes Deutschland. Als Diplomsozialpädagogin sammelte ich Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen.

In unserer Patchworkfamilie mit vier Kindern entstand der Gedanke, ein High-School-Jahr in Amerika absolvieren zu wollen. Und wenn ein »Kind« damit beginnt, werden die anderen auch interessiert sein. So nahm die Geschichte seinen Lauf. Inspiriert durch eigene Auslandsaufenthalte in den Ferien und den Erfahrugen mit Stepin der Jungs entschlossen wir uns, auch selbst eine Gastschülerin aus Brasilien aufzunehmen – das ereignisreichste Jahr in der naheliegenden Vergangenheit.

Drei Begriffe, die mich am besten beschreiben

Lebenspraktisch, Spontan, Zielstrebig

Das ist mein Stepin-Lieblingsprogramm

Ich mag das USA-Classic-Programm, weil man dabei die Erfahrungen am wenigsten beeinflussen kann, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat und die spontansten Erfahrungen sammeln kann. Amerika ist groß und bietet so viele Möglichkeiten. Und wir haben bei drei Teenies positive Erfahrungen gemacht.

Dieses Auslandserlebnis werde ich nie vergessen

Das erste Mal Fliegen und Amerika im Wohnmobil 2005… Unbeschreiblich.

Noch intensiver war unser Urlaub 2017 bei der Familie unserer Gastschülerin in Brasilien. Land, Leute, das wahre Leben, Gastfreundlichkeit, Natur. Man erweitert seinen Horizont und erlebt so intensiv andere Kulturen. Werdet selbst Gastfamilie und ihr werdet sehen, wie Ihr Euch verändert!